#61  
Alt 26.10.2009, 22:48
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Abwesenheits - Erklärung HOLLBACH aus Tawern

Auf den Antrag des Johann Söster , Ackerer wohnhaft zu " Tavern " in seiner Eigenschaft als Vormund seines Sohnes gleichen Namens , ist vom Königl. Landgericht zu Trier i.d. öffentl. Sitzung des 1. Senats vom 13. Nov. 1822 , Behufs der Abwesenheitserklärung des Michael Hollbach * aus " Tavern " , Sohn des Philipp Hollbach u.d. Anna Maria Jaagen , Bruder der verlebten Helena Hollbach , Ehefrau des Provokanten , * 1. August 1791 , der nach einem Atteste des Königl. Franz. Kriegs - Ministerii vom 19. Februar d. J. als Conscribirter am 15. Mai 1811 in Französische Kriegsdienste trat , dem 56. Linien Regt. einverleibt wurde , und nach diesem Atteste in dem Kriege des Jahres 1812 gegen Rußland für todt oder gefangen geglaubt wird, auch die Seinigen ohne Nachricht von sich gelassen hat , der Zeugenbeweis verordnet , und mit Abhaltung desselben der Herr Landgerichts - Präsident BIRCK beauftragt worden .
Es werden daher alle , welche im Stande sind , über Leben , Aufenthalt oder Tod des gedachten Michael HOLLBACH Auskunft zu geben , aufgefordert , dieses hierhin gelangen zu lassen.

Köln den 9. April 1823

Der Geheime Oberrevissions - Rath , Erster General - Advokat BOELLING

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1823
Mit Zitat antworten
  #62  
Alt 31.10.2009, 23:15
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Abwesenheitserklärung Mathias KARRICHT

Auf den Antrag der Susanna Karricht , Witwe des Anton Cetto , Eigentümerin , wohnhaft in Bernkastel , hat das Königl. Landgericht zu Trier durch Urteil vom 21. November a. pr. , Behufs der Abwesenheits - Erklärung des Mathias Karricht , Bruders der Implorantin , welcher im Jahr 1788 eine Reise nach Amerika antrat , und seit dieser Zeit nichts mehr von sich hat hören lassen , eine Zeugenvernehmung contradictorisch mit der Staatsbehörde verordnet , und den Königl. Appellaltions - und Landgerichts - Rath Herrn ROSBACH mit Abhaltung derselben beauftragt .

Es werden daher alle und jene , welche über Leben , Aufenthalt oder Tod des gedachten Mathias KARRICHT Auskunft zu geben im Stande sind , aufgefordert diese hierhin gelangen zu lassen.

Trier den 17. Januar 1824

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1824
Mit Zitat antworten
  #63  
Alt 01.11.2009, 20:06
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Nachlass des Joseph KORNEL

Gemäß einer Anzeige des Magistrats zu Klattau in Böhmen , vom 25. Juni d. Jahres , ist der angeblich in Trier geborene Joseph Kornel , am 27. März v. J. in Klattau mit dem Tode abgegangen und hat nach mitgeteilten Sperzettel kein Vermögen hinterlassen .

Da nun Joseph Kornel in den Geburts - Registern der Stadt Trier nicht eingetragen ist , Verwandte desselben auch hier nicht ermittelt werden konnten , inzwischen solche in dem hiesigen oder einem der anderen Regierungsbezirke der Königl. Rhein - Provinzen vorhanden sein möchten , die ein Interresse daran hätten , Nachricht über den Tod des KORNEL zu erlangen , so halte ich es für angemessen , die obige Anzeige zur allgemeinen Kenntniß zu bringen

Trier den 26. Juli 1836
Der Ober - Prokurator beim König. Landgerichte
HEINTZMANN , Geheimer Justizrath.


Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1836
Mit Zitat antworten
  #64  
Alt 04.11.2009, 13:04
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Abwesenheits - Erkärung LANZARD aus Hemmessen

Das Königl. Landgericht zu Coblenz hat auf den Antrag der Geschwister des angeblich verschollenen Bäckergesellen Michael Lanzard , welcher am 25. August 1784 zu Hemmessen geboren ist , welcher im Jahr 1808 , um nach Wien zu gehen , seinen Geburtsort verlassen hat und von dessen Leben und Aufenthalt seit dieser Zeit alle Nachrichten fehlen sollen , zum Beweise der Abwesenheit desselben durch Urteil vom 20. Juli v. J. die Abhaltung eines Zeugenverhörs angeordnet , welches hiermit zur öffentlichen Kenntniß gebracht wird.

Köln den 18. September 1826
Der General - Prokurator , RUPPENTHAL

Amtsblatt der Königl . Regierung zu Trier 1826
Mit Zitat antworten
  #65  
Alt 04.11.2009, 13:18
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Abwesenheitserklärung ZAUNMÜLLER zu Trier

Das Königl. Landgericht zu Trier hat auf den Antrag des Johann Adam Zaunmüller daselbst zum Beweise der Abwesenheit seines Sohnes Adam Zaunmüller , welcher im Jahre 1813 in Franz. Militärdienste getreten , am 4. Oktober des nämlichen Jahres in das Hospital zu Dresden gebracht , später aber vermißt worden und in seine Heimat nicht zurückgekehrt ist , auch keine Nachricht von sich gegeben haben soll, durch Urteil vom 12 Mai 1826 die Abhaltung eines Zeugenverhörs angeordnet.

Cöln den 7. Juni 1826

Der General - Prokurator , RUPPENTHAL


Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier 1826
Mit Zitat antworten
  #66  
Alt 04.11.2009, 18:40
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Belobung

Die Schiffer :
Franz Dresder aus Dreis
und
Martin Herrig aus Barbeln

retteten dem Mathias Bund aus Pallien , welcher bei der Durchfahrt durch die Mosel mit seinem Pferde und Wagen versank , durch ihre menschenfreundliche Eile und Tätigkeit das Leben .
Wir bringen diese edle Tat belobend zur öffentlichen Kenntniß.

Trier den 25. Juni 1819

Amtsblatt der Königl. Regierung zu Trier
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 04.11.2009, 21:58
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Abwesenheitserklärung VACANO aus Koblenz

Auf Ansuchen der Geschwister : Karl ; Joseph , Willibrod ; Klemens ; Nannete und Helena Vacano von Koblenz wurden dieselben durch Urteil des Königl. Kreisgerichts zu Koblenz vom 7. v. M. zu dem von ihnen anerbotenen Beweise der Abwesenheit ihres Bruders Georg Vacano aus Koblenz zugelassen und verordnet , das derselbe kontradiktorisch mit der Staats - Behörde vor den als Kommissär ernannten Herrn Richter BIRCK geführt werden solle .

Trier dem 10. August 1819

Der General - Staats - Prokuratoe bei dem Königl. Ober - Appellationshofe .
BIRCK.

Amtsblatt der Königl. Reg. zu Trier 1819
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 05.11.2009, 19:58
Benutzerbild von mini
mini mini ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2008
Ort: Oberfranken
Beiträge: 361
Standard Einzelgrab auf Ehrenfriedhof, Peter Oster aus Lierstall

Hallo alle miteinander,

unten aufgeführt ist Peter Oster, der in einem Einzelgrab auf dem Ehrenfriedhof in Bischofsgrün, Oberfranken, Bayern bestattet wurde und in der Heilstätte für Lungenkranke (während des 1. WK ein Lazarett) verstarb. (Ab Juli 1920 war das Haus wieder eine Lungenheilstätte)

Weitere Daten sind nicht vorhanden. Wer aber ein Foto des Grabes möchte, kann sich bei mir melden.

(Die Daten werden auch demnächst im Denkmalprojekt eingestellt)

Möge es jemandem nutzen, der vielleicht genau diese Person sucht.

Der Ehrenfriedhof Bischofsgrün
eine Soldatengedenkstätte
(Inschrift auf einem Gedenkstein)
1914- 20 war die Heilstätte Militärlazarett. Von den dort gestorbenen Soldaten wurden 21 dahier begraben. Der kleine Friedhof wurde ab 1954 neu gestaltet und als Soldatengedenkstätte ausgebaut von Paul Dürrbeck. Seitdem ist es ein kleiner Pilgerort zum toten Soldaten.



Hier ruht in Gott
Grenadier
PETER OSTER
der 4. Komp. K. Preuss. Reserve
Infanterie- Regiments No. 262
geb. 3. Dezember 1897
Zu Lierstall (Rheinland)
gest. 3. Sept. 1917
__________________
Schöne Grüße

mini


Suche: Johann Christoph Hacke, Uhrmacher, + vor 1761 in Halberstadt
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 05.11.2009, 20:50
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Abwesenheits - Erklärung SCHMITZ von Mon(t)real

In Sachen Schmitz Johann Georg , Schlosser wohnhaft Kaiseresch ,
Stephan Bergweiler , Bäcker in Mon(t) real die Rechte seiner Ehefrau Katharina Schmitz vertretend ; Stephan Trapp , Tuchmacher in Mon(t)real die Rechte seiner Ehefrau Luzia Schmitz vertretend , Baltasar Putz , Schlosser , wohnhaft in Mon(t)real , Namens seiner Ehefrau Anna Schmitz Imploranten wurden selbige durch Urteil des Königl. Kreisgerichtes zu Coblenz vom 22. v. M. zu dem von ihnen anerboten Beweise der Abwesenheit des Georg Karl Schmitz von Mon(t)real zugelassen und verordnet , das derselbe kontradiktorisch mit der Staatsbehörde vor dem als Kommissär ernannten Herrn Richter BURRET geführt werden solle.

Trier den 21. Jänner 1819

Der General - Staats - Procurator am König. Oberappellationshofe BIRCK

Amtsblatt der Königl. Regierung zu trier 1819
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 05.11.2009, 21:36
itau
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Belobung

Am 30. Dezember v. J. rettete der Grenzaufseher Wilmerstädt mit Gefahr seines eigenen Lebens den in der Mitte der Sauer unter das Eis gefallenen 11jährigen , ohne Hilfe verloren gewesenen ,Knaben des Fusenich , Ackersmann zu Trierweiler .
Durch diese menschenfreundliche Tat selbst , hinreichen belohnt , leistete der Retter auf die ihm vom Vater des Verunglückten Kindes angebotene Belohnung Verzicht.

Trier den 25. Februar 1819

Amtsblatt der Königliche Regierung zu Trier 1819
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Reichel (Reichl), Borynia (Turka kreis, Ukraina) Ahriman Russland, Galizien, Bukowina, Wolgaregion, Bessarabien Genealogie 5 21.07.2014 13:59
Kärnten / Rosegg / Villach Nadine Österreich und Südtirol Genealogie 27 01.02.2011 23:15

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:46 Uhr.