#1  
Alt 11.09.2019, 21:02
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.052
Standard Welche Tochter ist die Vorfahrin?

Hallo zusammen!

Nicolaes Stam aus Leijden und seine Frau Judith Dees haben drei Töchter:

Martha, getauft am 18. Juli 1708

https://www.openarch.nl/elo:4dc4981d...a-055e3c03879f

Martha, getauft am 11. November 1714

https://www.openarch.nl/elo:bd5138af...d-618b95756ef9

Martha, getauft am 17. Oktober 1717

https://www.openarch.nl/elo:225dc0dc...4-02264b503126

Ich suche diejenige Martha, die am 8. November 1742 Paulus Hageman geheiratet hat. Vom Alter her kämen alle infrage. Aber welche Martha ist die richtige? Wieso haben die Eltern überhaupt drei Töchter Martha genannt? Sind die ersten beiden früh gestorben? Oder war es damals in den Niederlanden nicht ungewöhnlich, seinen Töchtern denselben Namen zu geben? Ich kenne mich nicht so aus bei unseren Nachbarn. Sterbe- oder Begräbniseinträge für die Marthas gibt es nicht.

Ich tendiere gefühlsmäßig dazu, die jüngste Martha dem Hageman zuzuordnen. Beweisen kann ich indes nichts. Was meint Ihr?

Vielen Dank und viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Andreas Christian HAGERODT, Ackermann und Krüger in Ahlshausen, * um 1740
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.09.2019, 21:20
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.475
Standard Martha

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen

..... Ich tendiere gefühlsmäßig dazu, die jüngste Martha dem Hageman zuzuordnen. Beweisen kann ich indes nichts. Was meint Ihr?

Vielen Dank und viele Grüße
consanguineus
Hallo, consanguineus!

Das würde ich auch tun, obwohl ich nichts über die damaligen Gepflogenheiten bei den Nachbarn sagen kann.

Ich stelle mir das eher "praktisch" vor ; drei Martha-Mädchen im Haushalt, und man ruft schlicht nach "Martha" ... Wenig praktikabel.

Martha-1 und Martha-2 halte ich für früh verstorben, und man hat aus Gründen der Erinnerung das dritte Mädchen wieder Martha genannt. Sicherlich nicht, weil den Eltern nix anderes eingefallen ist ...
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.09.2019, 00:03
Jule Jule ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2014
Beiträge: 160
Standard

Hallo,


Meist ist es in solchen Fällen so, dass die Kinder verstorben sind und der Name an das nächste Kind weiter gegeben wurde. Deshalb tendiere ich zu der jüngsten Tochter. Schau Dir mal die Geburten der Kinder an. Unter Umständen kann man so zumindest die erste Martha ausschließen. Sie ist ja immerhin 9 Jahre älter als die Jüngste der Schwestern.


Gibt es zu dem Ort vielleicht soetwas wie eine Einwohnerliste, ähnlich dem Status animarum oder etwas ähnliches? Unter Umständen ist dort die Tochter mit eingetragen. Dann könnte man sicherer entscheiden, welche Martha die Richtige ist.


LG Jule
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.09.2019, 20:59
Dunkelgraf Dunkelgraf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2012
Beiträge: 512
Standard

Hallo

nein das ist überhaupt nicht häufig so, das die ersten verstorben sind. Da muss ich absolut widersprechen!
Besonders in der angegeben Zeit war das durchaus üblich und regional ist das absolut Brauch gewesen mehrere Kinder mit dem gleichen Taufnamen zu belegen.
Wohlgemerkt mit dem Taufnamen! Wie die Kinder gerufen wurden ist dann wieder was anderes. Ich habe Familien in denen 5 Söhne Johann Nicolaus oder 4 Töchter Anna Margaretha hießen, weil sich aus diesen Taufnamenkombionationen sehr viele Rufnamenvarianten ableiten lassen.


Hier einige Rufnamen, die für Martha in Frage kämen:
Maddi, Marra, Marthchen, Marti, Martl, Marty, Maathi, Matta, Matty, Meg, Meggi, und Mäddy


Und schon haben weder Eltern noch sonstwer Probleme mit einer Unterscheidung.
In Kirchenbüchern, Urkunden etc treten aber meistens nur die offiziellen Namen auf.


Gruß
Dunkelgraf
__________________
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn gern behalten. Viel Spass damit wünscht Dunkelgraf
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.09.2019, 00:03
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.020
Standard

Hallo.

Ich vermute auch, dass es die jüngste ist und die beiden älteren Schwestern früh gestorben sind.

Bei meinen Ahnen habe ich auch so einen Fall, nur dass es sich da um 3x Franz handelt, von denen erst der dritte das Erwachsenenalter erreicht hat, alle sind Brüder meiner Vorfahrin gewesen.

Handelt es sich um jeweils die gleichen Elternteile oder sind es vielleicht Namenskollegen d.h. zwei Ehepaare mit gleichen Vor- und Familiennamen und Töchtern namens Martha ?

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.09.2019, 00:10
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.052
Standard

Hallo Andrea,

es handelt sich definitiv um dieselben Eltern und ihre drei Töchter. Insofern ist es für die Ahnenliste ja eigentlich ohne Belang, welche Martha drinsteht, denn so oder so sind die Eltern immer dieselben. Aber ich wollte es eben genauer wissen.

Viele Grüße
Mathias
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Andreas Christian HAGERODT, Ackermann und Krüger in Ahlshausen, * um 1740
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.09.2019, 00:18
Benutzerbild von Gandalf
Gandalf Gandalf ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 2.301
Standard

Hallo consanguineus,

hast Du mal nach dem Sterbeeintrag von Martha Hageman gesucht ? Vielleicht findet sich dort das Alter ....
__________________
Viele Grüße !

Ein Schritt rückwärts ist in der Genealogie ein Schritt vorwärts.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.09.2019, 09:41
ahnenforscherin52 ahnenforscherin52 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2016
Beiträge: 284
Standard

Hallo,

wie lange hat denn das Paar Martha und Paulus Hageman Kinder bekommen?

Wenn es z.B. Geburten bis 1760 gibt, dann kommen nur Martha 2 und 3 in Betracht.
Martha 1 wäre dann schon 52 Jahre alt.

Viel Erfolg, ahnenforscherin52
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.09.2019, 15:49
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.052
Standard

Zitat:
Zitat von ahnenforscherin52 Beitrag anzeigen
wie lange hat denn das Paar Martha und Paulus Hageman Kinder bekommen?
Ich habe außer dem Sohn Nicolaas keine weiteren Kinder des Paares gefunden. Es gibt keinerlei Taufeinträge. Auch Nicolaas' Geburtsdatum läßt sich nur errechnen. Bei seinem Tod am 27. September 1841 war er 87 Jahre alt, wurde also 1753 oder 1754 geboren. Seine Eltern und seine Ehefrau werden im Sterbeeintrag erwähnt, so daß Nicolaas Hageman eindeutig identifiziert ist.

Wäre die älteste Martha seine Mutter, so wäre sie bei Nicolaas' Geburt 45 oder 46 Jahre alt (habe ich richtig gerechnet?), was durchaus noch im Bereich des Möglichen liegt. Nicolaas' Frau beispielsweise, welche 1767 geboren wurde, bekam ihre Töchter in den Jahren 1792, 1805 und um 1811. Bei der jüngsten Tochter war sie bereits 44 Jahre alt.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Andreas Christian HAGERODT, Ackermann und Krüger in Ahlshausen, * um 1740
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.09.2019, 16:07
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.052
Standard

Zitat:
Zitat von Gandalf Beitrag anzeigen
hast Du mal nach dem Sterbeeintrag von Martha Hageman gesucht ? Vielleicht findet sich dort das Alter ....
Hallo Gandalf,

ja, habe ich, aber ohne Erfolg. Im Jahre 1777 erscheint eine Martha Stam noch als Patin bei dem Sohn ihrer Nichte, aber das könnte vom Alter her jede der drei Schwestern sein.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Andreas Christian HAGERODT, Ackermann und Krüger in Ahlshausen, * um 1740
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:37 Uhr.