Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Heraldik und Wappenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 25.04.2022, 09:06
Benutzerbild von Robert K
Robert K Robert K ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2019
Ort: OWL
Beiträge: 180
Standard

Hallo Lisi,


dass Du mehr zu Deinem Vorfahren Gottfried wissen möchtest, verrätst Du uns erst in Deinem letzten Beitrag
Nur für mein Verständniss: Deine Dir bislang bekannten Werndl-Ahnen führen/führten ein Wapppen und Du suchst jetzt das „Missing Link“ zu Deinem 7-fach Urgroßvater durch den Vergleich von diversen Werndl-Wappen?
Ich glaube ehrlich gesagt, dass das nicht besonders zielführend ist. Genealogie geht immer vom Probanden aus und arbeitet sich Generation für Generation in der Geschichte zurück. Den Versuch, ein paar Generationen zu überspringen und aufgrund von Namensgleichheit oder Wappenähnlichkeit wieder zur eigenen Linie zurückzukommen, hat schon so mancher ohne Erfolg unternommen; die Zeit die Du da verschwendest, könntest Du auch sinnvoll in einem Archiv verbringen.
Selbst wenn Du zwischen den verschiedenen Werndl-Familien mit ähnlichen Wappen einen genealogischen Zusammenhang herstellen kannst: Wie hilft Dir das bei der Suche nach dem o. g. Gottfried weiter?
Hat der Name „Werndl“ eine Bedeutung i. S. einer Tätigkeit/Eigenart/Herkunft? Wie verbreitet war/ist der Name in der Such-Region?

Beste Grüße
Robert
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 25.04.2022, 10:16
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.305
Standard

Hallo Robert,

sorry , dachte das wär hier nicht so ausschlaggeben, wenn ich zu den Abbildungen der Wappen was suche und deswegen wollt ich das Forum hier nicht mit den ganzen "Drumruminfos" zur Familie Werndl füllen. Tut mir leid, wenn ich da falsch lag!

Hier der Link zum existierenden "Werndl-Thread" wo so ziemlich alles nachlesbar ist, wie der Stand der Dinge ist und was ich bisher versucht hab. Der Thread existiert seit Juli 2019 und seit dem versuch ich was zu finden.
https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=177724

Der Tipp die Geschichte der sich ähnelnden Wappen zu vergleichen kam von einem Historiker der selber schon Publikationen zur Familie Werndl gemacht hat. Irgendwie hat sich bislang noch keiner so richtig mit den Urahnen der Familie beschäftigt, der Stammbaum jüngerer Zeit ist gut erforscht, nach "hinten" ist noch viel Luft. Ich geh jedem Tipp nach, weil ich auch nichts übersehen will.

Generationen überspringe ich hier nicht, weil ich bis zum Gottfried Werndl (geb. ca. 1661/62, gest. 1745) einen lückenlosen Stammbaum hab, inkl. seiner Kinder und Ehefrauen. Das große Unbekannte ist, was vor ihm war, und woher er kam. Vielleicht erklärt das besser mein Ansinnen mich über die 2 Wappen der tiroler und steyrer Werndls schlau zu machen, und deswegen auch meine Anfrage hier bei den Wappen-Spezialisten.

Gottfried Werndl hatte kein Wappen, das hat (oder hätte) sein Ururenkel Josef Werndl verliehen bekommen, es aber nicht angenommen, seine 2 Töchter haben dann adelig geheiratet und das Wappen (wieder)beantragt. Die Ähnlichkeit der Wappen ist das was mich stutzig macht.

Hier - unter "Auszeichnungen" und "Familie" steht das geschrieben wie das war mit dem Adlesstand des Josef Werndl und seinen 2 Töchtern Caroline Anna (verh. von Imhof) und Anna Maria Viktoria (verh. von Lamberg).
https://de.wikipedia.org/wiki/Josef_Werndl
__________________
Liebe Grüße
Lisi

SUCHE Vorfahren:
Gottfried WERNDL ein Neigerschmidmeister * ~1662 WO??? † 05.09.1745 in Steyr/OÖ
Ururgroßvater von Josef WERNDL Gewehrfabrikant * 26.02.1831 in Steyr/OÖ † 29.04.1889 in Steyr/OÖ

Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 25.04.2022, 10:59
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 2.123
Standard

du suchst deinen ahn, aber weißt nicht, woher er kommt.


irgendwer hat dir empfohlen, die ahnen einer berühmten späteren werndl persönlichkeit zu erforschen, und da diese auch nicht bekannt sind, die wappenträger aus tirol zw. die wappenbriefe zu lesen, damit man von denen zum prominenten werndl und von dort zu deinen werndl findet?


das ist dann weder ahnenforschung, noch forschung zum waffenfabrikanten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Josef_Werndl


was kannst du tun, um deinen vorfahren näher zu kommen, obwohl ihre frühe herkunft bisher nicht auffindbar ist?
schaun, ob sie irgendwo als paten aufscheinen und dort der herkunftsort vermerkt ist.
im grundbuch nachsehen.
ein herdstellenverzeichnis oder einen untertanenliste, falls solches vorhanden ist, suchen.
in karteien nach werndl, verndl, wörndl etc suchen.



im tiroler landesmuseum, wenn man dort das suchfeld einfache suche anklickt und werndl eingibt, sieht man anhand der karteikarten recht schön, wie ein wappen entworfen bzw. vorher gewünscht wurde.
gerne lehnte man sich an vorhandene wappen von familien mit ähnlichen namen an, aber die farben etc. sind anders.
das sagt aber nicht zwingend, dass man verwandt wäre.


wir haben unter anderem ein wappen beinahe gleich wie das eines zum zeitpunkt der neuvergabe ausgestorbenen zweigs eines tiroler adelsgeschlechts, aber vergeben wurde es für eine bürgerliche familiie.
wir sind sicher nicht verwandt mit den namensträgern, bei denen du gleiche motive siehst.
__________________
______________________________
freundliche grüße
sternap


weil man sich nicht sieht, mein gesichtsausdruck: my dog stepped on a bee!

Geändert von sternap (25.04.2022 um 11:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 25.04.2022, 12:30
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.305
Standard

Zitat:
Zitat von sternap Beitrag anzeigen
du suchst deinen ahn, aber weißt nicht, woher er kommt.
JA! Korrekt, der Rest der Familie ist bis in die Neuzeit nachvollziehbar und recht gut erforscht.

Zitat:
Zitat von sternap Beitrag anzeigen
irgendwer hat dir empfohlen, die ahnen einer berühmten späteren werndl persönlichkeit zu erforschen, und da diese auch nicht bekannt sind, die wappenträger aus tirol zw. die wappenbriefe zu lesen, damit man von denen zum prominenten werndl und von dort zu deinen werndl findet?

das ist dann weder ahnenforschung, noch forschung zum waffenfabrikanten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Josef_Werndl
Nein - das stimmt so nicht ganz! Der spätere berühmte Josef Werndl ist mein 1. Cousin 6 Generationen entfernt. Die Verwandtschaft ist belegt und der Gottfried Werndl ist sein Urur-Großvater und mein 7fach Urgroßvater gleichermaßen.

Es gibt eine Familie Werndl aus Tirol die ein Wappen hat/hatte, und die Töchter des Josef Werndl haben auch eins beantragt, das dem der Tiroler sehr ähnlich sieht. Da ich JEDEM Hinweis, der irgend eine Lösung bringen könnte nachgehe um eventuell Licht in die Vorfahrereihe bringen zu können, bin ich auf der Spur ob es vielleicht, mit recht ähnlichen Wappen und dem gleichen Familiennamen, eine Verbindung der 2 Werndl-Familien geben kann.

Das seh ich sehr wohl als eine legitime Möglichkeit etwas rausfinden zu können. Weil grundsätzlich ausschließen kann ich es auch nicht, dass da keine Verbindung sein kann.

Zitat:
Zitat von sternap Beitrag anzeigen
was kannst du tun, um deinen vorfahren näher zu kommen, obwohl ihre frühe herkunft bisher nicht auffindbar ist?
schaun, ob sie irgendwo als paten aufscheinen und dort der herkunftsort vermerkt ist.
im grundbuch nachsehen.
ein herdstellenverzeichnis oder einen untertanenliste, falls solches vorhanden ist, suchen.
in karteien nach werndl, verndl, wörndl etc suchen.

im tiroler landesmuseum, wenn man dort das suchfeld einfache suche anklickt und werndl eingibt, sieht man anhand der karteikarten recht schön, wie ein wappen entworfen bzw. vorher gewünscht wurde.
gerne lehnte man sich an vorhandene wappen von familien mit ähnlichen namen an, aber die farben etc. sind anders.
das sagt aber nicht zwingend, dass man verwandt wäre.
Ich hab im 1. Posting einige Links angefügt, die aus dem Tiroler Landesmuseen stammen. Da hab ich schon nach allen möglichen Schreibweisen von Werndl gesucht.

Als Paten hab ich sie bisher noch nicht gefunden, ausser den Josef Werndl, der bei offenbar vielen Kindern Pate war. Davor wär mir per Zufall noch keiner ins Auge gesprungen und konkret nach Paten/Trauzeugen hab ich noch nicht gesucht.

Grundbuch, Zunftunterlagen der Neigerschmiede, usw. werd ich mir in Steyr im Archiv alles noch zu Gemüte führen und hoffen dass ich da was finde. Nur gehts leider nur Schritt für Schritt, selbst wenn ich alles am liebsten gleich machen würd, weil ich so neugierig bin!

Zitat:
Zitat von sternap Beitrag anzeigen
wir haben unter anderem ein wappen beinahe gleich wie das eines zum zeitpunkt der neuvergabe ausgestorbenen zweigs eines tiroler adelsgeschlechts, aber vergeben wurde es für eine bürgerliche familiie.
wir sind sicher nicht verwandt mit den namensträgern, bei denen du gleiche motive siehst.
Für mein Verständnis, wen meinst du mit "wir"?
Ich hab noch keine Beweise dafür, dass die tiroler Werndl bei der "Neuvergabe" des Wappens ausgestorben sind, weil ich die tiroler Werndl bis jetzt noch in keinen Kirchenbüchern finden konnte. Die sind online etwas anders aufgebaut also sonstige Matricula-Bücher und die Suche ist dort trotz zum Teil vorhandenen Registern etwas schwierig.

Paralell suche ich natürlich auch weiter in den Steyrer Kirchenbüchern. Ich konnte ein paar "ahnenlose" Werndl finden (Trauungen) die zur Zeit der Trauung von Gottfried Werndl waren. Da gibts aber bisher ausser der Zeitnähe keine Anhaltspunkte, dass die miteinander verwandt waren.
__________________
Liebe Grüße
Lisi

SUCHE Vorfahren:
Gottfried WERNDL ein Neigerschmidmeister * ~1662 WO??? † 05.09.1745 in Steyr/OÖ
Ururgroßvater von Josef WERNDL Gewehrfabrikant * 26.02.1831 in Steyr/OÖ † 29.04.1889 in Steyr/OÖ

Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 25.04.2022, 12:51
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 2.123
Standard

hier hast du, nach wenigen minuten google books, wie es sich um die gemeinsamen wurzeln zwischen josef werndl und dem tiroler oder dem bayerischen geschlecht verhält. schon damals ein gerücht.


https://books.google.at/books?id=7G5...mtafel&f=false
ahnherr wäre der 1613 in den adelsstand erhobene hanns werndle gewesen.
wie zwei zeilen weiter oben liest, ist die herkunft umstritten, sie könnte oberösterreichisch gewesen sein.


https://books.google.at/books?id=7G5...mtafel&f=false
__________________
______________________________
freundliche grüße
sternap


weil man sich nicht sieht, mein gesichtsausdruck: my dog stepped on a bee!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 25.04.2022, 13:06
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.305
Standard

Diese Einträge hab ich auch schon entdeckt gehabt.
Ich hab nur leider keinen für mich verwertbaren direkten Hinweis gefunden als ich nach dem Dr. Johann Werndl Regimentsrath gesucht hab.

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...
__________________
Liebe Grüße
Lisi

SUCHE Vorfahren:
Gottfried WERNDL ein Neigerschmidmeister * ~1662 WO??? † 05.09.1745 in Steyr/OÖ
Ururgroßvater von Josef WERNDL Gewehrfabrikant * 26.02.1831 in Steyr/OÖ † 29.04.1889 in Steyr/OÖ

Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25.04.2022, 13:21
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 2.123
Standard

Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen
Diese Einträge hab ich auch schon entdeckt gehabt.
Ich hab nur leider keinen für mich verwertbaren direkten Hinweis gefunden als ich nach dem Dr. Johann Werndl Regimentsrath gesucht hab.

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...

es ist extra mehrmals betont, wie fraglich das alles im 17 jhdt schon gesehen wurde.
auf die art verzettelst du dich völlig.


ich würde eher die suchnamen ausweiten, werndle, werndler, wörndle, des wörndlen etc.


vielleicht, wenn paten oder trauzeugen vorhanden, deren herkunft folgen.
wenn du über die eisenwurzen liest, verstehst du wie international die verbindungen waren, denn eisenwaren wurden weithin gebraucht.
tauschware war unter anderem salz im salzkammergut.

sehr gute verbindungen ermöglichten den vertriebenen protestanten aus steyr, sich in der gegend früherer handelspartner anzusiedeln.
die andere starke verbindung ist das erz, kommend z.b. vom erzberg.
eventuell hast du bei den glaubensflüchtlungen aus steyr glück, z.b. den solingern, dass da der name werndl vorkommt. oder unter den bauernkriegern.
__________________
______________________________
freundliche grüße
sternap


weil man sich nicht sieht, mein gesichtsausdruck: my dog stepped on a bee!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25.04.2022, 15:05
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.305
Standard

Zitat:
Zitat von sternap Beitrag anzeigen
es ist extra mehrmals betont, wie fraglich das alles im 17 jhdt schon gesehen wurde.
auf die art verzettelst du dich völlig.

ich würde eher die suchnamen ausweiten, werndle, werndler, wörndle, des wörndlen etc.

vielleicht, wenn paten oder trauzeugen vorhanden, deren herkunft folgen.
wenn du über die eisenwurzen liest, verstehst du wie international die verbindungen waren, denn eisenwaren wurden weithin gebraucht.
tauschware war unter anderem salz im salzkammergut.

sehr gute verbindungen ermöglichten den vertriebenen protestanten aus steyr, sich in der gegend früherer handelspartner anzusiedeln.
die andere starke verbindung ist das erz, kommend z.b. vom erzberg.
eventuell hast du bei den glaubensflüchtlungen aus steyr glück, z.b. den solingern, dass da der name werndl vorkommt. oder unter den bauernkriegern.
Damit du einen Überblick bekommst was ich so mache, oder schon versucht hab. Namensvariationen in den frühen Zeiten stehen sowieso an der Tagesordnung. Auch wenns grad für die Taufbücher schön geschriebene Indexbücher gibt, da fehlen manche und manchmal wurden die Namen nicht korrekt abgeschrieben oder schon in den Originalen falsch geschrieben.

Steyrer Protestanten sind mit unter wahrscheinliche Gründer der Solinger Messerfabriken, die dorthin ausgewandert sind nach dem Verbot des Protestantismus. Ja, das wußte ich.
Rechte Seite ca. Mitte:
http://steyr.dahoam.net/wp-flippingb...rindustrie/25/

Weils fraglich ist, ist es mir trotzdem den genaueren Blick wert, irgendwo muss ich ja anfangen um irgendwann sagen zu können. Das hab ich alles versucht und ich wurde fündig oder nicht. Seh das realistisch, dass ich da vermutlich noch ein paar Jahre suchen werd. Wie gesagt, Schritt für Schritt. Aufgegeben werden Briefe.

Danke für den Tipp mit der Eisenwurzen und dem Eisenerz/Metallgewerbe in der Stadt Steyr und Umgebung. Die Gegend und die Geschichte kenn ich sehr gut, weil ich selber aus der Region stamme und da aufgewachsen bin und hier auch schon viel nach Ahnen geforscht hab und einige Quellen hab, die ich leider bislang erfolglos angezapft hab.

Die Werndl die ich suche waren ab dem Gottfried alle Neigerschmiedmeister oder später dann Armaturhersteller bzw. Waffenschmiede. Von Messerern weiss ich nichts.

Die Geschichte mit den Paten/Trauzeugen und deren Herkunft gestaltet sich leider schwierig in dieser Zeit, da in den Kirchenbüchern der Stadtpfarre fast nur die Namen und maximal noch deren Beruf genannt wurde, aber keine Religionszugehörigkeit oder Herkunft, nur der aktuelle Wohnort, wenn überhaupt. Sehr minimalistisch das ganze.

Das sind die 1. Einträge die ich von dem Gottfried Werndl gefunden hab. Danach gibts dann jede Menge Kinder und so weiter. Davor gibts leider nix.

Hier der Traueintrag von Gottfried Werndl mit seiner 1. Frau der Wittwe Ursula Scheubelspergerin - das höchste der Gefühle: bei ihm steht "Meister" dabei. Keine Eltern, nix.
https://data.matricula-online.eu/de/...252F01/?pg=386

Hier der Traueintrag von Gottfried Werndl mit seiner 2. Frau Maria Magdalena Wimber - linke Seite 3. Eintrag (Zeugen nur namentlich genannt):
https://data.matricula-online.eu/de/...1%252F02/?pg=6


That's "the End" im Moment.
__________________
Liebe Grüße
Lisi

SUCHE Vorfahren:
Gottfried WERNDL ein Neigerschmidmeister * ~1662 WO??? † 05.09.1745 in Steyr/OÖ
Ururgroßvater von Josef WERNDL Gewehrfabrikant * 26.02.1831 in Steyr/OÖ † 29.04.1889 in Steyr/OÖ

Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 25.04.2022, 16:51
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 2.123
Standard

toller link, danke.


zu der zeit, wo du suchst, stiftet anscheinend, auch meinen mutmaßlichen ahnen, ein bayerischer palatinus werndle tirolern wappen. wenn du werndle in die suche des ferdinandeums eingibst, findest du scheinbar unpassende wappennamen unten auf der seite, also solche die nicht werndl heißen, das sind dann die von ihm.


Zitat:
Die Geschichte mit den Paten/Trauzeugen und deren Herkunft gestaltet sich leider schwierig in dieser Zeit, da in den Kirchenbüchern der Stadtpfarre fast nur die Namen und maximal noch deren Beruf genannt wurde,
leider haben deine paten normale namen, das führt auch nicht in andere gegenden. aber es klingt alles sehr vertraut oberösterreichisch bzw. bayerisch.

Zitat:
Das sind die 1. Einträge die ich von dem Gottfried Werndl gefunden hab. Danach gibts dann jede Menge Kinder und so weiter. Davor gibts leider nix.
so weit wie bisher zurück zu kommen, ist schon eine tolle sache. vielleicht ist das das ende.


Zitat:
Hier der Traueintrag von Gottfried Werndl mit seiner 1. Frau der Wittwe Ursula Scheubelspergerin - das höchste der Gefühle: bei ihm steht "Meister" dabei. Keine Eltern, nix.
https://data.matricula-online.eu/de/...252F01/?pg=386
mit varianten von scheibelsberger würde ich mal weitersuchen... einfach so.
__________________
______________________________
freundliche grüße
sternap


weil man sich nicht sieht, mein gesichtsausdruck: my dog stepped on a bee!

Geändert von sternap (25.04.2022 um 16:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25.04.2022, 20:36
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 1.305
Standard

Guten Abend!

Wenns den Wappenspezialisten hier zu viel wird mit dem "Nichtwappenthema", bitte die Beiträge von den Admins verschieben in den Werndl-Thread die nicht passen! Will hier nix zumüllen! Danke!

www.steyr.dahoam.net ist überaupt eine sehr brauchbare Seite, weil die ganzen Geschäfts-und Veranstaltungskalender der Stadt Steyr seit knapp vor 1900 dort zu finden sind, die eine sehr gute Quelle für allerlei Häuserbesitz und andere Infos zu den Bewohnern, Gewerken und Begebenheiten der Stadt ist.

Zusätzlich gibts viele weitere Dokumente und Infos, wo ich schon oft fündig wurde.

Stimmt, die Namen der Paten/Trauzeugen sind nix aussergewöhnliches und lassen nicht auf eine spezielle Gegend schließen. Hilft nicht wirklich viel. Eine Möglichkeit gibts noch in einem Trauregister (wenn ich nicht auch da das ganze Buch durchlesen will) das liegt aber noch undigitailisiert in der Stadtpfarre und da müsste sich mal wer die Zeit nehmen das vor Ort anzuschauen. Ich selbst darf da nicht dran, das machen ausschließlich welche aus der Pfarre, und die müssten das einfach mal machen. Is halt aber auch nicht so einfach, weil ja immer was anderes, wichtigeres zu tun ist. https://data.matricula-online.eu/de/...2%252F01/?pg=1

Nein, ich glaub nicht, dass das das Ende ist. Nur im Moment komm ich ohne Input von aussen bzw. dem Lesen und Durchstöbern von tausenden von Seiten aus den Herrschafts- und Gerichtsakten nicht viel weiter. Die Links zu den Herrschaftsakten hab ich im anderen Thread vor kurzem gepostet.
Leider ohne Index und pro Jahr um die 1000 - 1500 Seiten *HAHA*

Da sind einige Erbschaftssachen drinnen und auch Verkäufe und so weiter. Ich bin mir fast sicher, dass ich da was finde, zumal ich einige spätere Adressen der Werndls in Steyr weiss und nachvollziehen kann.

Von Gottfried Werndl hab ich zwar nix weiter retour, aber von seiner 2. Frau hab ich noch bis zu den Urgroßeltern was gefunden inkl. Traueintrag (siehe Anhang) von 1604.

Die 1. Ehe von der Ursula Scheubel(s)perger hab ich auch.
Vorletzter Eintrag links:
https://data.matricula-online.eu/de/...252F01/?pg=306
Nachtrag: 3 Töchter finden sich auch aus dieser Ehe.


Wie gesagt - rundum ist viel auffindbar.

Die Werndls verstecken sich sehr gut!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Simon Wimber und Barbara Wimber verh. 15.11.1604.jpg (187,9 KB, 8x aufgerufen)
__________________
Liebe Grüße
Lisi

SUCHE Vorfahren:
Gottfried WERNDL ein Neigerschmidmeister * ~1662 WO??? † 05.09.1745 in Steyr/OÖ
Ururgroßvater von Josef WERNDL Gewehrfabrikant * 26.02.1831 in Steyr/OÖ † 29.04.1889 in Steyr/OÖ

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:16 Uhr.