Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 16.05.2022, 23:21
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.616
Standard

Hallo!

Das mit Krakau / Kattowitz war dann sicher ein Mißverständis.

1911/12 findet sich also der Häusler Paul Frenzel in Karlsmarkt, Kreis Brieg in Niederschlesien.
Steht noch so im 1928er Adressbuch.

Das Bundesarchiv Bayreuth (Lastenausgleich) hat drei Akten betref. Antrag auf Ausgleich für den Verlust von Landwirtschaftsvermögen:

Gustav Frenzel, * 1.4.1902, betref. Karlsmarkt, Antrag gestellt aus Bayreuth.
Max Frenzel, * 31.12.1911, betref. Karlsmarkt, Antrag gestellt aus Forchheim.
Martha Frenzel, geb. Hentschel, * 5.8.1905, betref. Karlsmarkt, Antrag gestellt aus dem Hochsauerlandkreis.

Im 1911er Adressbuch steht in Karlsmarkt eine Rosina Frenzel, Häuslerin - könnte ja eine Witwe u. damit Pauls Mutter gewesen sein.

Es gibt ein Brieger Anschriftenverzeichnis, war eine Beilage der Briegische Briefe, das erstaunlicherweise bis mind. 1986 erschienen ist. Damit könnte man womöglich festellen, wohin es die Familie Frenzel aus Karlsmarkt nach der Vertreibung verschlagen hat. Vl. ließen sich damit heute noch Nachfahren aufspüren, die mehr über die Verhältnisse wissen sowie Unterlagen, Fotos usw. besitzen.

MfG
Manni

Geändert von Manni1970 (16.05.2022 um 23:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 23.05.2022, 12:31
StephanFrenzel StephanFrenzel ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2022
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von Manni1970 Beitrag anzeigen
Hallo!

Das mit Krakau / Kattowitz war dann sicher ein Mißverständis.

1911/12 findet sich also der Häusler Paul Frenzel in Karlsmarkt, Kreis Brieg in Niederschlesien.
Steht noch so im 1928er Adressbuch.

Das Bundesarchiv Bayreuth (Lastenausgleich) hat drei Akten betref. Antrag auf Ausgleich für den Verlust von Landwirtschaftsvermögen:

Gustav Frenzel, * 1.4.1902, betref. Karlsmarkt, Antrag gestellt aus Bayreuth.
Max Frenzel, * 31.12.1911, betref. Karlsmarkt, Antrag gestellt aus Forchheim.
Martha Frenzel, geb. Hentschel, * 5.8.1905, betref. Karlsmarkt, Antrag gestellt aus dem Hochsauerlandkreis.

Im 1911er Adressbuch steht in Karlsmarkt eine Rosina Frenzel, Häuslerin - könnte ja eine Witwe u. damit Pauls Mutter gewesen sein.

Es gibt ein Brieger Anschriftenverzeichnis, war eine Beilage der Briegische Briefe, das erstaunlicherweise bis mind. 1986 erschienen ist. Damit könnte man womöglich festellen, wohin es die Familie Frenzel aus Karlsmarkt nach der Vertreibung verschlagen hat. Vl. ließen sich damit heute noch Nachfahren aufspüren, die mehr über die Verhältnisse wissen sowie Unterlagen, Fotos usw. besitzen.

MfG
Manni

Also was ich jetzt ziemlich genau weiss, die gesuchten sind meine Großeltern (verstorben mitte 80er); (und mein verstorbener Vater (1973); es passt exakt auf die gesuchten personen. Falls es jemanden interssiert, also sie hat es nach Weppersdorf (91325 Adelsdorf) verschlagen; dort habe auch ich gewohnt bis 1980;
Gustav Frenzel war der Vater meines Großvaters das steht auch fest;
vielleicht weiss jemand hier noch mehr dazu...aber danke erst mal für das zur Verfügung gestellt - sehr aufschlussreich....
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Bildschirmfoto 2022-05-23 um 12.28.34.jpg (251,4 KB, 6x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:42 Uhr.