#1  
Alt 07.06.2021, 05:15
PISA911 PISA911 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 97
Standard Dohmann in Hornberg (Schwarzwald)

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1939-1950
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Hornberg
Konfession der gesuchten Person(en): ev
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): keine
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): keine Resultate bisher

Hallo,

ich weiss nicht mehr weiter!

Ich versuche herauszufinden wann und wo meine Urgrosseltern gestorben sind: die letzten Familienfotos von ihnen stammen aus dem Zeitraum 1944-1945, haben meinen Vater darauf, einmal bei seiner Einschulung und eins im Garten ihrer Wohnung. Beide datiert und beschriftet mit Hornberg.

Mein Vater kann sich an die Bombardierung in 1944 erinnern, aber dass war das einzige was er mir erzaehlte. Leider ist mein Vater inzwischen verstorben und ich habe keinerlei weitere Unterlagen.

Hier ihre Namen:
Wilhelm Karl Dohmann (*1876, Riga) Portrait-, Still-, und Landschaftsmaler
Olga Hortensie Dohmann, geb. Kupkin (*1886, Riga)

Die Mutter meines Vaters war Therese Edith Natalie Alsbach, geb. Dohmann (*1905 Riga)

Meine Frage nun, welche Kirchbuecher (ev.) sollte ich recherchieren, um festzustellen, ob sie dort auch gestorben und begraben wurden?

Wenn es irgendwelche Anlaufstellen gibt, waere ich fuer links sehr dankbar.

Ich habe sowohl das dortige Museum, als auch die potentielle Schule angeschrieben, aber bisher keinerlei Antworten bekommen.

Ich hoffe, jemand hier kann mir Hinweise geben, wo weiter zu suchen.

mit freundlichen Gruessen,
Petra

Geändert von PISA911 (07.06.2021 um 05:39 Uhr) Grund: Mehr Information
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.06.2021, 18:11
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 5.071
Standard

Petra,
für die Zeit nach dem 1. Februar 1870 ist das Standesamt Hornberg zuständig.
__________________
Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.06.2021, 10:01
Carolien Grahf Carolien Grahf ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2021
Ort: Schweden.
Beiträge: 514
Standard

1945 wohnten die beiden Hornberg.
Mein nächster Schritt wäre zu gucken, wann sie dort verschwunden sind, bzw ob sie im nächsten Adressbuch als Witwe erscheint.
Sofern es Adressbücher von dort gibt.

Du weißt, dass er 1950 und sie 1953 verstorben sind.
Außerdem weißt du, das sie Kinder hatten. Dann würde ich mir die Heiraten der Kinder anschauen. Dort steht für gewöhnlich was mit den Eltern ist. Zum Beispiel Wohnort.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.06.2021, 23:22
PISA911 PISA911 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 97
Standard

Ich weiss leider nicht, wann beide verstorben sind, deshalb meine Frage.
Das Standesamt Hornberg hat sich bisher nicht gemeldet.
Sie hatten eine Tochter (meine Oma), die in Koeln geheiratet hat, aber keine Information zu ihren Eltern auf der standesamtlichen Urkunde.

Wenn jemad weiss, welche Adressbuecher oder Telefonbuecher zu durchforsten, waere es eine grosse Hilfe.

Danke im Voraus,
Petra
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.06.2021, 05:55
Nicole Bader Nicole Bader ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2021
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 51
Standard

Hallo Petra,
ich hatte bei meiner Recherche auch mit dem Standesamt Hornberg zu tun. Es dauert ein bisschen bis sich jemand meldet. Bei der angeforderten Urkunde lag ein Zettel bei, mit dem Hinweis, dass wenn ich es nicht lesen könnte, ich mich melden sollte. Ich muss dazu sagen, dass auf der Urkunde (DIN A4 ) das komplette Blatt in Sütterlin ganz eng vollgeschrieben ist. Also rief ich an. Das war der Glückstreffer. Im Archiv arbeitet ein ehemaliger Standesbeamte. Er hat mir die ganze Geschichte von Hornberg erzählt und mit mir die Urkunde entziffert. Interessant war z.B. für mich, dass ca. 1944 Kinder, die in Hornberg geboren wurden, uneheliche Kinder waren. Es war das einzige Krankenhaus, dass dort die Entbindung von unehelichen Kindern zuließ.
Ruf mal beim Standesamt an und frag nach, ob es diesen Herrn noch gibt. Leider weiß ich seinen Namen nicht mehr. Ich drücke dir die Daumen und hoffe dich ein bisschen motiviert zu haben dranzubleiben.
Viele Grüße
Nicole
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.06.2021, 22:31
PISA911 PISA911 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 97
Daumen hoch

Vielen Dank fuer diesen Tipp, ich werde erstmal abwarten, ob ich eine Antwort auf meine Email bekomme, da der Zeitunterschied zu Neuseeland im Moment etwas 'unbequem' ist mit 10 Stunden.

PS: Wielange her ist deine Recherche? Ich wuerde befuerchten, dass der Herr inzwischen nicht mehr dort taetig ist?

Gruss Petra

PS: Ich habe jetzt ein kleines Album mit ein paar Bildern und Signaturen angelegt, falls jemand Interesse hat.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.06.2021, 23:08
Carolien Grahf Carolien Grahf ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2021
Ort: Schweden.
Beiträge: 514
Standard

Zitat:
Zitat von PISA911 Beitrag anzeigen
PS: Wielange her ist deine Recherche? Ich wuerde befuerchten, dass der Herr inzwischen nicht mehr dort taetig ist?
Das wäre wohl irgendwie schade, aber nicht so wirklich dramatisch, denn du kannst die Dokumente, bzw den Teil der dir Schwierigkeiten bereitet, unter "Lesehilfe" einstellen.
Das ist auch eine Alternative bei der Zeitverschiebung keine Relevanz hat.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.06.2021, 23:58
PISA911 PISA911 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 97
Reden Erster Erfolg!

Kurzes Up-date

Eine sehr freundliche Dame beim Standesamt Hornberg hat mir nach nur drei Tagen freundlichen Schriftverkehrs die Karteikarte meiner Oma geschickt. Darauf sind auch ihre Eltern vermerkt, und woher sie gekommen sind und wohin sie verzogen sind.

43 aus Bad Aibling (das dortige Standesamt angeschrieben)
45 nach Triberg (das dortige Standesamt auch angeschrieben)

Interessanterweise habe ich ein Familienfoto mit Bad Aibling beschriftet, und mein Urgrossvater hat einige Gemaelde vom Sueden Deutschlands gemalt. Bin nun gespannt was ich von den neuen Standesaemtern erfahren kann.

Freudig weiter!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.06.2021, 03:14
PISA911 PISA911 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 97
Reden Und nun nach NRW

Und die Suche geht weiter: es scheint, die Familie ist im Nov. 45 wieder zurueck nach Koeln (Heiratsort meiner Grosseltern und Geburtsort meines Vaters) gegangen.

Habe das Standesamt dort angeschrieben und werde mal wieder warten.

Abwarten und Tee trinken, ich trinke im Moment ganz schoen viel Tee!

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:39 Uhr.