Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Baltikum Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #31  
Alt 05.04.2021, 16:34
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.364
Standard

Hallo zusammen,
zu von Grawrogk u.ä. in Hummelshof habe ich immer noch nichts finden können, weder in den Kurzangaben der Suchmaschine AIS zum Stichwort Hummelshof*, noch in den digitalisierten Briefen von König Gustav II Adolf 1625-1632 im Archiv in Tallin.
Hier die Links, damit man bei Interesse nachschauen kann (kostenlose Anmeldung)
https://ais.ra.ee/index.php?tyyp=3&s...*&Submit2=OTSI
https://ais.ra.ee/index.php?module=2...ive=1&total=19
Denn dass ich nichts gesehen habe, bedeutet keineswegs, dass es nichts geben kann. Entweder versteckt es sich in diesen Beständen oder in anderen, zB in Schweden. Jedenfalls halte ich es für glaubhaft, dass die von Grawrogk mit Hummelshof zu tun hatten, zB als Verwalter oder Unterpächter. Eine Verifizierung gelingt mir aber nicht und ich mache eine Pause in der Hoffnung, dass Ihr einen neuen Ansatz findet.
Viele Grüße
Xylander
PS Geniai und Piktupönen habe ich nicht weiter verfolgt

Geändert von Xylander (05.04.2021 um 16:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 05.04.2021, 23:42
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 858
Standard

Hallo Xylander,

danke, dass du die Sache mit dem Hummelhof nochmals angegangen bist.

Nein, ich sehe hier weiterhin für mich keinen Ansatzpunkt.

Weißt du, was schade ist? Dass wir mit Herrn Christoph von Gawrock aus Kaunas keinen Kontakt hatten. Das wäre sicherlich eine interessante Geschichte geworden. Gerade im Bezug auf die Recherchen im Baltikum, Litauen, Stralsund und natürlich Danzig. Sein Hintergrundwissen in Kombination mit den heutigen Suchmöglichkeiten im Netz hätten uns der Lösung womöglich einen großen Schritt näher gebracht.

Vielleicht lebt der alte Herr aber auch nicht mehr.

MfG
Manni

Geändert von Manni1970 (07.04.2021 um 09:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 06.04.2021, 07:10
Antonis Antonis ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2021
Ort: Bergen auf Rügen
Beiträge: 17
Standard

Guten Abend meine Damen und Herren.
Leider ist Christoph von Gravrock gestorben ... Es ist 2017 Jahre passiert. Ich habe Zugang zu allen Informationen, die er über den Verwandten gesammelt hat. Ja, er hat das Internet nicht benutzt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass er einige der früheren Fakten der Verwandten nicht richtig interpretiert hat.
Mit freundlichen Grüßen.
Antonis
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 06.04.2021, 10:28
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.364
Standard

Zitat:
Zitat von Manni1970 Beitrag anzeigen
Hallo Xylander, danke, dass du die Sache mit dem Hummelhof nochmals angegangen bist. Nein, ich sehe hier weiterhin für mich keinen Ansatzpunkt.
Weiss du, was schade ist? Dass wir mit Herrn Christoph von Gawrock aus Kaunas keinen Kontakt hatten. Das wäre sicherlich eine interessante Geschichte geworden. Gerade im Bezug auf die Recherchen im Baltikum, Litauen, Stralsund und natürlich Danzig. Sein Hintergrundwissen in Kombination mit den heutigen Suchmöglichkeiten im Netz hätte uns der Lösung womöglich einen großen Schritt näher gebracht.
Vielleicht lebt der alte Herr aber auch nicht mehr.
MfG Manni
Hallo Manni,
ja das finde ich auch schade. Ich weiß im Moment auch nicht, was ich noch tun kann, mag eigentlich nicht aufgeben. Vielleicht nehme ich mir abends mal die früheren Briefe von Gustav Adolf vor. Da Antonis Zugang zu den Materialien von Christoph von Gravrock hat, gibt es hier möglicherweise einen Ansatzpunkt.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 06.04.2021, 10:49
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.364
Standard

Zitat:
Zitat von Antonis Beitrag anzeigen
Guten Abend meine Damen und Herren.
Leider ist Christoph von Gravrock gestorben ... Es ist 2017 Jahre passiert. Ich habe Zugang zu allen Informationen, die er über den Verwandten gesammelt hat. Ja, er hat das Internet nicht benutzt. Es ist daher nicht verwunderlich, dass er einige der früheren Fakten der Verwandten nicht richtig interpretiert hat.
Mit freundlichen Grüßen.
Antonis
Guten Tag Antonis,
das tut mir leid zu hören. Gibt es unter seinen Materialien denn die polnische Übersetzung des Briefes von Gustav II Adolf? Wenn nicht, haben Sie Kontakt zur heutigen polnischen Familie und könnten eine Kopie bekommen? Ich bitte um Entschuldigung, wenn diese Fragen im Lauf des Themas schon beantwortet sein sollten. Es ist eine spannende Geschichte, wir kennen das Ende, aber nicht den Anfang. Ich hoffe, dass wir ihn irgendwann finden.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 06.04.2021, 12:05
Antonis Antonis ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 21.02.2021
Ort: Bergen auf Rügen
Beiträge: 17
Standard

Hallo zusammen.
Schade, aber auch die polnische Übersetzung ist weg...Es gibt solche Kommentare nur gefunden, aber sie machen Christoph von Grawrock. Wenn Sie wissen, dass die polnische Familie eine Kopie dieser Erklärung hat, würde ich mich gerne an sie wenden. Vielleicht ist die darin gefundene Mitesser wie in den schwedischen Archiven? Ich kann es dort nicht selbst versuchen.
M.G.
Antonis
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 07.04.2021, 10:28
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 4.364
Standard

Hallo Antonis,
in seinem Artikel erwähnt Christoph von Gravrock diesen Brief und diese polnische(?) Familie auf Seite 2 und schreibt in Fußnote 17, dass es dazu Dokumente im Familienbesitz gibt. Verstehe ich das richtig?
Ich habe keinerlei Kontakte, keinerlei baltische Verwandtschaft, bin hier nur dabei, weil es eine spannende Aufgabe und ein sehr interessanter Stoff ist.
Wenn der Brief also verschwunden ist und die Familie, die den Brief besaß, unbekannt ist, dann bleiben noch die schwedischen Archive. Da habe ich keine Erfahrung.

Dann fällt mir noch ein, dass es in der heutigen Familie von Haaren noch Überlieferungen geben könnte. https://de.wikipedia.org/wiki/Haaren...ht)#Geschichte
https://trauer.rp-online.de/traueran...err-von-haaren

Vielleicht lohnt es sich, Kontakt aufzunehmen.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:25 Uhr.