Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 05.10.2016, 11:41
Benutzerbild von Lora
Lora Lora ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2011
Ort: auf einer Halbinsel
Beiträge: 1.490
Standard

Hallo Johanna,
nur eine Vermutung...
das Evangelium sollte August bekommen.
1. von seinem Vater/Mutter
2. von seinen Geschwistern, falls sie/er zuletzt nicht in gleichem Dorf mit dem Bruder gelebt haben.

Schöne Grüße
Lora

PS: "polutschit/получит" - soll bekommen, so kann man es auch interpretieren.
__________________
"Der Akzent unserer Heimat behalten wir in unserem Geist und in unserem Herzen wie in unserer Sprache".
La Rochefoucauld
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.10.2016, 16:59
trabajador trabajador ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.12.2014
Beiträge: 317
Standard

Zitat:
Zitat von Lora Beitrag anzeigen
Hallo Johanna,
nur eine Vermutung...
das Evangelium sollte August bekommen.
1. von seinem Vater/Mutter
2. von seinen Geschwistern, falls sie/er zuletzt nicht in gleichem Dorf mit dem Bruder gelebt haben.

Schöne Grüße
Lora

PS: "polutschit/получит" - soll bekommen, so kann man es auch interpretieren.
Das ist eine weitere Variante.
Dann hat es vielleicht der Vater geschrieben.
Der Vater war Kantor und Lehrer.
siehe hier:
http://wiki.wolhynien.net/index.php/...E,_Karl_Julius
Aber es stand in der Mitte des Buches. Normalerweise schreibt man soetwas an den Anfang.
Und der Vater hat nicht in diesem Ort gelebt. Warum dann diese Adresse?

Geändert von trabajador (05.10.2016 um 17:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05.10.2016, 22:39
Benutzerbild von Lora
Lora Lora ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2011
Ort: auf einer Halbinsel
Beiträge: 1.490
Standard

Hallo Johanna,
von einem Lehrer stammt diese Aufzeichnung ganz sicher nicht.

Zitat:
der Vater hat nicht in diesem Ort gelebt
Mutter auch nicht.... Aber August lebte in Martynowiczi. Und er sollte Evangelium bekommen...von demjenigen, wer woanders wohnte.

Zitat:
Aber es stand in der Mitte des Buches. Normalerweise schreibt man soetwas an den Anfang.
Wie viele freie Blätter hat denn dieses Buch?

Wie auch immer, heute ist dieses Evangelium Dein Eigentum. Mann kann Dich beneiden. Bewahre es in Ehre.

Liebe Grüße
Lora
__________________
"Der Akzent unserer Heimat behalten wir in unserem Geist und in unserem Herzen wie in unserer Sprache".
La Rochefoucauld
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:24 Uhr.