#1  
Alt 07.07.2011, 22:11
Benutzerbild von Prǔsas
Prǔsas Prǔsas ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 273
Standard Ortsfamilienbuch Postnicken

Hallo ,

hat vielleicht jemand das Ortsfamilienbuch Postnicken ?
Speziell suche ich den genauen Wortlaut zu :
OTTO WARTHUN ,der als Arbeiter bis 1945 dort gelebt haben soll.

Der Kaufpreis ist für Forscher in diesem Gebiet wohl gerechtfertigt,
nur für meine kleine Info .........

Gruß
Wächter
__________________
Gruß Prûsas


WARTHUN Elchniederung/Labiau/Ragnit
Dauersuche nach Info aus Urkunde+Ahnenpass
Ksp. LAUKNEN
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.01.2012, 12:56
lajobay lajobay ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: Altötting (Oberbay.)
Beiträge: 1.225
Standard

@Bernd: im Normallfall brauchst Du dir das OFB nicht zu kaufen. Herr Plew,der diese OFB´s in jahrelanger Mühe erabeitet hat, erteilt -wenn mein Wissen noch aktuell ist- für EUR 5,-/Familiennamen Auskunft. Ist halt die Frage,was er zu diesem Warthun vorliegen hat. Kann auch nur der Name sein und eine Jahreszahl,wann der Gute dort nachgewiesen ist.
Dass Otto W. am 1.9.1911 in ? geboren ist und am? in Postnicken wohl die junge Witwe Elisabeth Krause geheiratet hat,weisst Du vermutlich bereits? Er geht aus der Seelenliste Postnicken hervor.Quelle für die Hochzeit dürfte einzig das "Namensverzeichnis Heiraten" der evgl.Ki.Postnicken sein,dass bis 1927 reicht. Leider enthält das keine weiteren Angaben zu den Personen.
Was weiss denn die Kreisgemeinschaft Königsberg-Land über die beiden Leutchen? Da er Jg.1911 war, dürfte er zur Wehrmacht eingezogen worden sein. Unter den Gefallenen und Vermissten des Volksbundes findet er sich nicht.Heisst aber nichts,da fehlen noch Hunderttausende.
Weiss man ,was an Standesamtunterlagen Postnicken erhalten ist? Die beiden werden erst in den 1940er-Jahren geheiratet haben,zumal Elisabeth ja schonmal verwitwet war. Ich sehe durchaus Möglichkeiten,mehr über Otto W. zu erfahren,sei es StAmt 1 Berlin (wenn Bestände) oder WASt. Mehr dazu nur per PN,weil ohne Tricksen geht das kaum:-) Gruss, Lars
__________________
Grossvater *1898 in Carlsrode,Kr.Labiau
Gesuchte FN: Jodscheit/Jodszeit/Joczatis/Joczeit etc.
Eweleit,Graef,Willuhn
aber auch Jodjahn und Erdmann
(soweit aus Kr.Labiau und angrenzende Kreise)

Geändert von lajobay (31.01.2012 um 13:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 31.01.2012, 19:27
Benutzerbild von Prǔsas
Prǔsas Prǔsas ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 273
Standard

Hallo Lars,
meine Anfrage wurde schon beantwortet. Siehe http://forum.ahnenforschung.net/show...ken#post459734.
Dr.Patrick Plew hatte ich seinerzeit um Auskunft gebeten, aber seine Antwort war für meinen Wissensdurst doch eher "Mager". Na, er hat ja auch viel zu tun.
Mein OTTO W. kam aus Gefangenschaft nach Vorpommern und heiratete erneut. Seine noch heute lebende Tochter war unwissend über die Vorehe ihres Vaters und als Dankeschön für meine Information verweigert sie mir jegliche Hilfe. Ja, so kann es kommen.
Hoffentlich hat OTTO W. sich auch scheiden lassen bzw. ist die zweite Ehe rechtens. Vielleicht gibt es ja noch Unterlagen die belegen, das alles in Ordnung ist, nur muß ich gestehen, ich habe noch nicht so intensiv danach gesucht.
Lars, ich bedanke mich für Deine Hinweise.
Gruß
Wächter
__________________
Gruß Prûsas


WARTHUN Elchniederung/Labiau/Ragnit
Dauersuche nach Info aus Urkunde+Ahnenpass
Ksp. LAUKNEN

Geändert von Prǔsas (01.02.2012 um 12:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.01.2012, 22:23
lankar lankar ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.08.2011
Ort: Schweiz, Kanton St. Gallen
Beiträge: 178
Standard

Hallo,
ich habe das OFB Postnicken. Hatte ich dir nich schonmal was dazu geschickt? Der Name kommt mir bekannt vor. Habe es an der Arbeit liegen, komme erst Donnerstag wieder hin, dann kann ich dir alles zu dem Namen mailen. Schick mir einfach deine Mailadresse als PN

Gruß Lankar
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.02.2012, 12:18
Benutzerbild von Prǔsas
Prǔsas Prǔsas ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 273
Standard

Hallo Lankar,
mein Beitrag zum OFB Postnicken ist schon etwas älter, das heist vor Deinem freundlichen Angebot zur Auskunftserteilung.

Gruß
Wächter
__________________
Gruß Prûsas


WARTHUN Elchniederung/Labiau/Ragnit
Dauersuche nach Info aus Urkunde+Ahnenpass
Ksp. LAUKNEN
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.02.2012, 12:27
lajobay lajobay ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: Altötting (Oberbay.)
Beiträge: 1.225
Standard

Zitat: . Seine noch heute lebende Tochter war unwissend über die Vorehe ihres Vaters und als Dankeschön für meine Information verweigert sie mir jegliche Hilfe.
Solche Fälle gibts wohl öfters.Mir ist auch einer bekannt,wo die Vorkriegsehe in Ostpreussen wohl den Nachfahren verborgen blieb. Jau,denk ich mir dass die gute Frau dir keine Info´s rausrückt.Ist ja auch unheimlich,wenn einer über den eigenen Vater mehr weiss als ich selbst.
Aber immerhin konntest Du den ollen Otto W. bis Vorpommern zurückverfolgen. Nebenbei,dann kann er auch bei der KG Königsberg-Land nicht als ehem.Mitglied in der Kartei sein. Hast Du jetzt also auch keine Ahnung,wo er geboren wurde...?
Bei den Warthun´s , die ja auch nicht so sehr viele gewesen zu sein scheinen, wäre das sicher sehr interessant zu wissen. Gruss,Lars
__________________
Grossvater *1898 in Carlsrode,Kr.Labiau
Gesuchte FN: Jodscheit/Jodszeit/Joczatis/Joczeit etc.
Eweleit,Graef,Willuhn
aber auch Jodjahn und Erdmann
(soweit aus Kr.Labiau und angrenzende Kreise)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.02.2012, 13:02
Benutzerbild von Prǔsas
Prǔsas Prǔsas ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 273
Standard

@Lars-Nach meinen Informationen soll Otto W. in Oberwalde/Wehlau geboren sein. Sein Vater hieß Martin W. und Muttern Emilie ?? .
Ich glaube Oberwalde gehörte zu Ksp. Starkenberg aber ob es da noch Unterlagen gibt habe ich noch nicht recherchiert. Alles ein Bestandteil
meiner großen Bearbeitungsliste
Wenn man doch nur mehr Zeit hätte............................................. .....


Gruß
Wächter
__________________
Gruß Prûsas


WARTHUN Elchniederung/Labiau/Ragnit
Dauersuche nach Info aus Urkunde+Ahnenpass
Ksp. LAUKNEN
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.02.2012, 14:05
lajobay lajobay ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: Altötting (Oberbay.)
Beiträge: 1.225
Standard

was es an KiBü noch gibt,hat dir Bernhardo am 29.9.2011 schon beantwortet.Interessant können die erwähnten Namensverzeichnisse sein,Taufen/Heiraten/Sterbefälle 1761 bis 1930er und 1940er-Jahre! Aber eben nur die Nennung der Namen,ohne weitere Angaben.Zum Auskundschaften der Warthun-Population reicht das aber immerhin mal! Vielleicht sind Warthun-Taufen (Geschwister von Otto) ersichtlich.Diese NaVerz hat übrigens bereits Jemand erfasst,d.h. sie sind auf Anfrage verfügbar!
Korrigieren möchte ich eine Angabe zu Oberwalde in den o.g.Antworten vom Sep.2011: Oberwalde war nicht nur ein Gut, sondern in erster Linie ein Dorf, 1684 als Chatoull-Dorf gegründet. Oberwalde war eine Landgemeinde im Amtsbez.Genslack (dort auch ein Gut G.,siehe:http://www.zlb.de/digitalesammlungen...20Genslack.pdf ),AG-Bezirk Tapiau.Das Gut wurde übrigens erst nach 1780 erbaut. Einwohnerzahlen Dorf Oberwalde: 1910>133 Ew / 1900>141 Ew
>>Martha Warthun *1.6.1920 Oberwalde,Kr.Wehlau +18.9.1979 ,Eltern: Martin u.Emilie, kennst Du dann vermutlich eh schon?
Gruss,Lars
__________________
Grossvater *1898 in Carlsrode,Kr.Labiau
Gesuchte FN: Jodscheit/Jodszeit/Joczatis/Joczeit etc.
Eweleit,Graef,Willuhn
aber auch Jodjahn und Erdmann
(soweit aus Kr.Labiau und angrenzende Kreise)

Geändert von lajobay (01.02.2012 um 15:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.02.2012, 17:02
Benutzerbild von Prǔsas
Prǔsas Prǔsas ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 273
Standard

@ Lars- Ja, Martha W. habe ich schon und die Antwort von Bernhardo wegen Gut Oberwalde habe ich auch wiedergefunden.
Ich werde wohl nächste Woche mit Herrn Schlisio von der Kreisgemeinschaft Wehlau telefonieren.
Danke für Deine,wie immer sehr hilfreichen Anmerkungen und Hinweise
Gruß
Wächter
__________________
Gruß Prûsas


WARTHUN Elchniederung/Labiau/Ragnit
Dauersuche nach Info aus Urkunde+Ahnenpass
Ksp. LAUKNEN
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.02.2012, 17:03
Friedhard Pfeiffer Friedhard Pfeiffer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2006
Beiträge: 5.080
Standard

Zitat:
Zitat von lajobay Beitrag anzeigen
Weiss man, was an Standesamtunterlagen Postnicken erhalten ist? Die beiden werden erst in den 1940er-Jahren geheiratet haben, zumal Elisabeth ja schonmal verwitwet war. Ich sehe durchaus Möglichkeiten, mehr über Otto W. zu erfahren, sei es StAmt 1 Berlin (wenn Bestände) oder WASt.
Das Standesamt I in Berlin hat vom Standesamt Postnicken keinerlei Standesamtsunterlagen. Beim Evangelischen Zentralarchiv Berlin sind [hier:] nur Namensverzeichnisse der Trauungen von 1782 bis 1927 vorhanden. Von den Traubüchern hat es Filme: 1816, 1823, 1827, 1832 und 1834 bis 1874. Das Staatsarchiv Lepizg hat noch Filme der Traubücher von 1672 bis 1676, 1679 bis 1728 und1741 bis 1834.
MfG
Friedhard Pfeiffer
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:17 Uhr.