Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.01.2014, 15:49
Benutzerbild von Sahanya
Sahanya Sahanya ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2013
Beiträge: 205
Standard Akten über Waisen, die von Verwandten aufgezogen wurden?!

Hallo ihr Lieben,

in meinem Stammbaum bin ich kürzlich auf einen Vorfahren gestoßen, der bereits im zarten Alter von 4 Jahren Vollwaise wurde (geboren in 1877, Eltern verstorben in 1881 und 1883).
Aus der Tatsache, dass er trotzdem Beruf und Wohnort des Vaters beibehalten hat und dass nichts anderes in der Familie überliefert wurde, schließe ich zunächst mal, dass er nicht in ein Waisenhaus gekommen ist, sondern von Verwandten aufgezogen wurde.
Unterstellt, das wäre so, könnt ihr mir sagen, ob auch in solchen Fällen eine Akte über das Waisenkind existiert? Also über den Vorgang der Zuordnung zu einer "neuen" Familie oder wurde das zu der Zeit "einfach gemacht", ohne das Behörden sich um die Sache groß gekümmert haben?

Viele Grüße,

Sahanya
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.01.2014, 22:38
Asphaltblume Asphaltblume ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.383
Standard

Hallo Sahanya,
ich würde davon ausgehen, dass in so einem Fall ein juristischer Vormund für das Kind bestimmt werden musste (wenigstens in Preußen war das so), und auch wenn ein enger Verwandter die Vormundschaft übernahm, musste das gerichtlich bestätigt und natürlich auch festgehalten werden.
Auch Halbwaisen, denen der Vater gestorben war, bekamen in der Regel einen Amtsvormund, das durfte nicht automatisch die Mutter übernehmen.

Versuch am Besten herauszufinden, ob und wo die Akten des Vormundschaftsgerichts erhalten sind.
__________________
Gruß Asphaltblume
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.01.2014, 22:39
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.477
Standard

Hallo Sahanya,

es gab ganz sicher einen amtlich bestallten Vormund, wenn sich der Vorfall im damaligen Deutschen Reich oder in Österreich-Ungarn ereignete. Mit Glück lassen sich evtl. noch Akten dazu finden.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.01.2014, 08:58
Benutzerbild von Sahanya
Sahanya Sahanya ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.09.2013
Beiträge: 205
Standard

Vielen Dank euch beiden.
Genau das hatte ich mir erhofft. Die genannten Personen lebten in Preußen (genauer im heutigen Raum Kassel, Nordhessen).
Bleibt nur zu hoffen, dass die Akten noch exisiteren. Das Stadtarchiv in Kassel hat ja im zweiten Weltkrieg mehr oder weniger den gesamten Bestand verloren. Aber standesamtliche Urkunden und Melderegisterkarten sind ja auch erhalten.

Danke jedenfalls! Strecke jetzt mal meine Fühler nach den Unterlagen aus.

Viele Grüße,

Sahanya
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:31 Uhr.