Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.01.2019, 12:27
Fox301281 Fox301281 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 108
Standard Sterbeeintrag Johann Carl August Kretzschmar

Quelle bzw. Art des Textes: Sterbebuch Kreinitz 1848

Jahr, aus dem der Text stammt: 1848

Ort/Gegend der Text-Herkunft: Kreinitz bei Zeithain Sa.






1848 Kreinitz Ich habe den ultimativen Sterbeeintrag meines Vorfahren im Kirchbuch von Kreinitz gefunden. Leider kann ich ihn nur sehr bedingt lesen. Wenn jemand viel Zeit hat, wäre ich dankbar, wenn mir jemand diesen Text übersetzen könnte. Ich habe auch noch Detailfotos um alles evtl besser zu erkennen. Bitte PM an mich. Gruß Matthias
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20190116_090406.jpg (296,3 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20190116_090412.jpg (289,7 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20190116_090425.jpg (288,1 KB, 20x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.01.2019, 13:25
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.879
Standard

Seite 1 Spalte 1
Der hier in be-
treffender Spalte
bemeldete Todte
war 1845 in der
Nacht vom 30ten
zum 31.Decem-
ber verschollen
Derselbe war am
30 Dec. Nachmittags
2 Uhr in das zu ..(Feinau??)
... Guthe gehörige
Holz gegangen um
es gegen die Holzdie-
be zu bewachen, wel-
ches besonders von f...
tenberg aus mehr-
fach beraubt worden
war und die bestellten
Wächter waren von
den Holzräubern und
Wurzelleuten mehr-
fach schon bedrohet ja
lebensgefährlich ge-
mißhandelt worden
Darum war er nun
selbst hinaus gegan-
gen. Als Schutz u. Ver-
theidungswaffe soll
er ein kleines Beil-
chen mit sich genommen
haben. Abends als
es schon dunkel ge-
worden war, war
einer der Söhne von
ihm mit dem Häus...
Grünberg hinaus gegan-
gen, um den Vater ab-
zulösen. Sie fanden
ihn wohl und mun-
ter in einem von einigen
Fichtenreiß bedeckten
sogenannten "Schau-
erchen" und in dem
die bey dem angekom-
menen Sonde(?) ma-
chen wollten, sagte
er: "Nun geht immer
ich will noch ein Weil-
chen hier bleiben."
Als sie aber wieder
an den Ort zurück-
kamen, war er nicht
mehr ...... Sie
dachten an nichts an-
ders, als daß er nun
nach Hause gegangen
sey. Dem aber war
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari

Geändert von Karla Hari (19.01.2019 um 09:18 Uhr) Grund: noch mal korrigiert
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.01.2019, 13:43
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.879
Standard

S.1 Sp.2
nicht also. Denn
als der Sohn ...
gegen Mitternacht
nach Hause kam,
fand er die Mutter
allein im Bette
schlafend, so wie
die andern alle
im Hause. Ob schon
in bangen Sorgen
wollte er doch keine
Störung machen, be-
sonders um Mutter
nicht in Schreck und Angst
versetzen, sondern nam(?)
sich vor mit dem
frühsten mit Grün-
berg wieder hinaus
zu gehen. Aber es
war nichts von ihm
zu sehen noch zu
hören, und auch
nachdem Boten nach
allen Seiten aus-
gesandt waren,
war von ihm und
über ihn nichts aus-
findig zu machen.
Man dachte nun
an die Möglichkeit,
daß er am Elbufer
unfern des gedachten
Holzes am Fuße des
Sandberges(?) an dem
..... Wiesen
liegt, verunglückt
seyn könnte. Aber
er selbst hatte schon
mehrmahls seinen
Kinder vor einer
gefährlichen Stelle da-
selbst gewarnt, be-
sonders bey Grä-
ferey und Heu-
machung. Es er-
folgte nun öffent-
liche Bekanntmachung
am Elbufer hin bis
Dessau, mit Aussetzung
einer Belohnung für
den, der Nachricht von
ihm bringen könnte
Aber es ...te nichts
bis zum 10. Februar 1848
Da ge-
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari

Geändert von Karla Hari (19.01.2019 um 09:19 Uhr) Grund: nachkorrigiert
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.01.2019, 13:58
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.879
Standard

S.1 Spalte 3
langte an die Fa-
milie zu Kreynitz
die Nachricht:
daß auf der so-
genannten Ober-
lucke bey Sei-
dewitz am lin-
ken Elbufer ein
Leichnam in an-
geschwemmten San-
de ein Leichnam
aufgefunden wor-
den sey, am
16 Febr. 1848
vom Justizamte
im Auftrage von
den betr ....
gerichte aufge-
hoben und an
Ort und Stelle be-
graben worden
sey, mit dem
Bemerken, des
Ueberbringers
der Nachricht,
ob dieß nicht
die Leiche des
Guthsbesitzers
Kretschmar
des Verschollenen
seyn könne? ..
Und so war
es wirklich!
Zwar war nur
noch das Skelet
vorhanden. Von ei-
nigen Ueberbleib-
seln der größten-
theils verwitterten
Kleidung war noch
etwas von dem Hals-
tuche vorhanden,
Und die Stiefeln,
welche dem Todten-
gräber zu Mühl-
berg übergeben
worden waren
Ueber diese Stie-
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari

Geändert von Karla Hari (19.01.2019 um 09:20 Uhr) Grund: nachkorrigiert
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.01.2019, 14:19
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.879
Standard

S1 Sp4
feln wurde der Schuh-
machermeister Hen-
fes befragt, welcher
dem Kretzschmann eben
das Paar gemacht hatte
welche er eben an diesem
Tage angezogen hatte
und damit aus in
den Busch gegangen
war. Derselbe sagte im
voraus: "Nun meine Arbeit
werde ich wohl erkennen,
wenn sie nicht zu un-
schein bar geworden ist.
...ß auch ein untrügliches
Merkmal muß sich auch
auf denselben finden, und
zwar an einem Eynbleche(?)
in dem Leder über der
Kappe an dem Schafte
welches er künstlich vor-
stechen und zugemacht ha-
be, auch den Kretzschmann selbst
darüber befragt habe, ob er
Anstoß daran nehme, für wel-
chen Fall er ihm ein paar
andere Stiefeln fertigen wolle.
Kretschmann aber hätte gesagt:
es wird schon halten, ich nehme
die Stiefeln. Um dieses ...-
des willen hätte er ihm auch die
Stiefeln um einige Groschen ...-
feilen gelassen. Und siehe die-
ses Merkmal fand bey der
Untersuchung genau sich
vor, und hat den Schuh unver-
züglich solches eidlig vor Ge-
richt erhärtet. Diesem
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari

Geändert von Karla Hari (19.01.2019 um 09:39 Uhr) Grund: nachkorrigiert
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.01.2019, 14:42
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.879
Standard

nd 2.Seite (Bild 3)

... wurde auf Bitten
der Familie der Leich-
nam an jenem Orte
mit Bewilligung und
unter Leitung der königl.
preuß. Gerichtsbehörde
zu Mühlberg wie auß-
gegraben und bey
Recognition(?) der Leiche
von welche eben nur
das Skelet noch vor-
handen war, auch
... ein anderes un-
trügliches Merkmal
von den Söhnen des Kretsch-
man und dem Todten
beschauer Grünberg
zugefunden, nehmlich
eine verletzte Fin-
gerspitze an der linken
Hand, wo das Glied
verkürzt und der Na-
gel übergewachsen
war, welches nach
.... zu erkennen
war. Da nun auch in
Gesundheitspolizeylicher
Hinsicht kein Hinderniß ent-(?)
gegenstand, auch die
Gerichtsbehörde zu Kreynitz
u. die Kircheninspection
die Erlaubniß hierzu er-
theilten, so wurden die sterb-
lichen Ueberreste des Kretzsch(?)-
man zum Troste der Fa-

milie dort von den ..
keit zur Verabfolgung über
lassen nach Kreynitz ge-
bracht (am 6 März 1848)
und
am 7. März dieses
Jahres auf dem
Kirchhofe daselbst
feyerlich zur Erde be-
stattet
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari

Geändert von Karla Hari (19.01.2019 um 09:53 Uhr) Grund: nachkorrigiert
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.01.2019, 15:09
Fox301281 Fox301281 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 108
Standard

Wahnsinn, so schnell, vielen Dank
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.01.2019, 09:53
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.879
Standard

hab alles noch mal nachkorrigiert, aber trotzdem nicht alles herausbekommen


mal als lesbare Version, die Fehlstellen finden sich in den Texten oben besser zum Original passend
Seite 1 Spalte 1
Der hier in betreffender Spalte bemeldete Todte war 1845 in der Nacht vom 30ten zum 31.December verschollen Derselbe war am 30 Dec. Nachmittags 2 Uhr in das zu ...(Feinau??)Guthe gehörige Holz gegangen um es gegen die Holzdiebe zu bewachen, welches besonders von f...tenberg aus mehrfach beraubt worden war und die bestellten Wächter waren von den Holzräubern und Wurzelleuten mehrfach schon bedrohet ja lebensgefährlich gemißhandelt worden Darum war er nun selbst hinaus gegangen. Als Schutz u. Vertheidungswaffe soll er ein kleines Beilchen mit sich genommen haben. Abends als es schon dunkel geworden war, war einer der Söhne von ihm mit dem Häus... Grünberg hinaus gegangen, um den Vater abzulösen. Sie fanden ihn wohl und munter in einem von einigen Fichtenreiß bedeckten sogenannten "Schauerchen" und in dem die bey dem angekommenen Sonde(?) machen wollten, sagte er: "Nun geht immer ich will noch ein Weilchen hier bleiben." Als sie aber wieder an den Ort zurückkamen, war er nicht mehr ...... Sie dachten an nichts anders, als daß er nun nach Hause gegangen sey. Dem aber war
S.1 Sp.2
nicht also. Denn als der Sohn ... gegen Mitternacht nach Hause kam, fand er die Mutter allein im Bette schlafend, so wie die andern alle im Hause. Ob schon in bangen Sorgen wollte er doch keine Störung machen, besonders um Mutter nicht in Schreck und Angst versetzen, sondern nam(?) sich vor mit dem frühsten mit Grünberg wieder hinaus zu gehen. Aber es war nichts von ihm zu sehen noch zu hören, und auch nachdem Boten nach allen Seiten ausgesandt waren, war von ihm und über ihn nichts ausfindig zu machen. Man dachte nun an die Möglichkeit, daß er am Elbufer unfern des gedachten Holzes am Fuße des Sandberges(?) an dem ..... Wiesen liegt, verunglückt seyn könnte. Aber er selbst hatte schon mehrmahls seinen Kinder vor einer gefährlichen Stelle daselbst gewarnt, besonders bey Gräferey und Heumachung. Es erfolgte nun öffentliche Bekanntmachung am Elbufer hin bis Dessau, mit Aussetzung einer Belohnung für den, der Nachricht von ihm bringen könnte Aber es ...te nichts bis zum 10. Februar 1848 Da ge-
S.1 Spalte 3
langte an die Familie zu Kreynitz die Nachricht: daß auf der sogenannten Oberlucke bey Seidewitz am linken Elbufer ein Leichnam in angeschwemmten Sande ein Leichnam aufgefunden worden sey, am 16 Febr. 1848 vom Justizamte im Auftrage von den betr .... gerichte aufgehoben und an Ort und Stelle begraben worden sey, mit dem Bemerken, des Ueberbringers der Nachricht, ob dieß nicht die Leiche des Guthsbesitzers Kretschmar des Verschollenen seyn könne? .. Und so war es wirklich! Zwar war nur noch das Skelet vorhanden. Von einigen Ueberbleibseln der größtentheils verwitterten Kleidung war noch etwas von dem Halstuche vorhanden, Und die Stiefeln, welche dem Todtengräber zu Mühlberg übergeben worden waren Ueber diese Stie-
S1 Sp4
feln wurde der Schuhmachermeister Henfes befragt, welcher dem Kretzschmann eben das Paar gemacht hatte welche er eben an diesem Tage angezogen hatte und damit aus in den Busch gegangen war. Derselbe sagte im voraus: "Nun meine Arbeit werde ich wohl erkennen, wenn sie nicht zu unschein bar geworden ist. ...ß auch ein untrügliches Merkmal muß sich auch auf denselben finden, und zwar an einem Eynbleche(?) in dem Leder über der Kappe an dem Schafte welches er künstlich vorstechen und zugemacht habe, auch den Kretzschmann selbst darüber befragt habe, ob er Anstoß daran nehme, für welchen Fall er ihm ein paar andere Stiefeln fertigen wolle. Kretschmann aber hätte gesagt: es wird schon halten, ich nehme die Stiefeln. Um dieses ...des willen hätte er ihm auch die Stiefeln um einige Groschen ...feilen gelassen. Und siehe dieses Merkmal fand bey der Untersuchung genau sich vor, und hat den Schuh unverzüglich solches eidlig vor Gericht erhärtet. Diesem
2.Seite (Bild 3)
... wurde auf Bitten der Familie der Leichnam an jenem Orte mit Bewilligung und unter Leitung der königl. preuß. Gerichtsbehörde zu Mühlberg wie außgegraben und bey Recognition(?) der Leiche von welche eben nur das Skelet noch vorhanden war, auch ... ein anderes untrügliches Merkmal von den Söhnen des Kretschman und dem Todten beschauer Grünberg zugefunden, nehmlich eine verletzte Fingerspitze an der linken Hand, wo das Glied verkürzt und der Nagel übergewachsen war, welches nach .... zu erkennen war. Da nun auch in Gesundheitspolizeylicher Hinsicht kein Hinderniß ent-(?) gegenstand, auch die Gerichtsbehörde zu Kreynitz u. die Kircheninspection die Erlaubniß hierzu ertheilten, so wurden die sterblichen Ueberreste des Kretzsch(?)man zum Troste der Familie dort von den ...keit zur Verabfolgung über lassen nach Kreynitz gebracht (am 6 März 1848) und am 7. März dieses Jahres auf dem Kirchhofe daselbst feyerlich zur Erde bestattet
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari

Geändert von Karla Hari (19.01.2019 um 17:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.01.2019, 21:50
Fox301281 Fox301281 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2019
Beiträge: 108
Standard

Vielen Dank und schönes Wochenende
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.01.2019, 08:20
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 10.829
Standard

Guten Tag,
zu Seite 3 einige Lesungen:
auch noch ein
noch vollkommen zu erkennen
policeylicher
der perge (besagte) Kretschmar
dort von der Obrigkeit
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.

Geändert von Horst von Linie 1 (20.01.2019 um 08:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
kreinitz , kretzschmar , sterbe

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:04 Uhr.