#1  
Alt 22.02.2014, 21:34
Florek Florek ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2013
Ort: Deutschland (Ba-Wü) / Polen (Dolny Slask/Niederschlesien)
Beiträge: 243
Standard Polnisches Militär Archiv - Vergleichbar zur DD-WAST?

Hallo,
Mein Großvater väterlicherseits war polnischer Soldat der in deutsche Kriegsgefangenschaft geraten ist. Darum habe ich bei der DD-Wast angefragt, da dort ja auch u.a. die Dokumente der Kriegsgefangenen in "Deutscher Obhut" lagern. Da warte ich bisher noch.

Parallel habe ich auch beim Zentralen Armee Archiv in Polen "Centralne Archiwum Wojskowe" angefragt (http://www.caw.wp.mil.pl/pl/index.html) und nach wenigen Monaten die Auskunft erhalten, es lägen keine Akten meines Großvaters vor. Man hat mich dann an das Zentrale Kriegsgefangenmuseum Łambinowice-Opole (im früheren Lamsdorf im frühren Oppeln) weiterverwiesen (http://cmjw.pl/www/index_de.php?id=kwerendy). Eine Anfrage bereite ich gerade vor.

Jetzt meine Frage: kennt jemand in Polen noch eine andere Stelle bei der man mit einem solchen Anliegen anfragen könnte? Gibt es in Polen eine vergleichbare Einrichtung wie die "Deutsche Dienststelle Wast"? Denn bisher habe ich da leider nichts gefunden...

Oder habe ich mit den beiden oben erwähnten Einrichtungen schon alle Möglichkeiten ausgeschöpft?

Gruß

Florek
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.02.2014, 23:39
Joanna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Halo Florek,

ich meine, mir hat mal jemand gesagt, ich sollte hier anfragen:

Archiwum Głównego Akt Nowych w Warszawie
Hankiewicza 1
02-103 Warszawa
Polska
mail: sekretariat {at} aan {punkt} gov {punkt} pl

Wenn Du dort mal hinschreiben solltest, würde mich interessieren, was man dort alles bekommen kann. Also, eine Info wäre sehr schön.


Gruß Joanna
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.02.2014, 08:23
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard IPN - Instytucie Pamięci Narodowej

Hallo Florek,

versuche es doch mal beim IPN - Instytucie Pamięci Narodowej - Institut für Nationales Gedenken, das in ganz Polen Archive hat.
http://ipn.gov.pl/buiad
http://ipn.gov.pl/buiad/archiwalia-ipn/obuiad-katowice
http://de.wikipedia.org/wiki/Institu...nales_Gedenken

Vielleicht findest Du auf deren Internetseiten ja weitere Hinweise.

Ich selbst interessiere mich für die „Spis polskich obywateli-górników wywiezionych do ZSRR z poczatkiem 1945 r. z terytorium Górnego i Opolskiego Slaska“ (= Liste von aus Oberschlesien in die UdSSR verschleppten polnischen Bergleute), die im Jahr 2003 von Russland an Polen übergeben wurde und sich im IPN Archiv Kattowitz befindet.
http://ipn.gov.pl/portal/pl/394/967/.
http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=66749 (Antrag bis heute noch nicht abgeschickt)

Viele Grüße, Andreas
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.02.2014, 13:26
Florek Florek ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.10.2013
Ort: Deutschland (Ba-Wü) / Polen (Dolny Slask/Niederschlesien)
Beiträge: 243
Standard

Hallo,
Danke für die Tipps.
Aber eine vergleichbare Einrichtung wie die DD-Wast scheint es nicht zugeben. Das CAW war wohl die einzige Möglichkeit an einen Art "militärischen Lebenslauf" meines Großvaters zukommen. Werde aber noch in einem polnischen Forum nochmal fragen.

@Joanna
Dieses Archiv war mir noch nicht bekannt. Habe mich mal auf der Seite umgesehen. Wenn ich das richtig verstehe, ist das eine Art Staatsarchiv auch mit einem Service für die Familienforschung. Das hört sich tatsächlich interessant an. Mit dem DD-Wast ist es dann aber auch nicht zuvergleichen. Meine allgemeinen Anfragen für die Familienforschung werde ich dort aber auch stellen. Danke nochmals. Natürlich werde ich Bescheid geben, wenn ich darüber nähere Infos für dich habe.

@Andi
Das IPN ist mir bekannt. Der Schwerpunkt liegt hier bei der Aufarbeitung von ideologischen Verbrechen in der nationalsozialistischen und der kommunistisch-sozialistischen Besatzungszeit. Dort werde ich anfragen, sobald ich einige Familienverhältnisse geklärt habe, da es bei meiner Großmutter und ihrer Mutter irgendwelche Unklarheiten bezüglich des Familiennames gibt. Erst dann kann ich nachforschen, ob meine Urgroßmutter tatsächlich nach Ausschwitz deportiert und dort ermordet wurde.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:54 Uhr.