#1  
Alt 26.03.2016, 15:19
Florek Florek ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2013
Ort: Deutschland (Ba-Wü) / Polen (Dolny Slask/Niederschlesien)
Beiträge: 253
Standard Fluchtmeldungen von Kriegsgefangenen

Hallo,

mein polnischer Großvater war in deutscher Kriegsgefangenschaft und ist nachweislich ein Mal aus der Gefangenschaft geflohen und wieder in Ungarn oder an der Grenze gefangengenommen worden. Das ergibt sich aus den Dokumenten die ich vom polnischen Museum für Kriegsgefangene erhalten habe wo die entsprechenden Unterlagen für polnische Gefangene lagern (ehemalige Bestände der WAST-Behörde die nach Kriegsende in die Volksrepublik verbracht wurden). Das deckt sich auch mit Familienerzählungen wonach er mit Kameraden geflohen worden sei und in einem slowakischsprachigen Gebiet (ggf. Grenzgebiet zu Ungarn oder eine slowakische Enklave in Ungarn?) wieder gefangen genommen wurde. Das würde auch zu der Tatsache passen, dass er Anfangs im Stalag 17 A in Kaisersteinbruch nahe der ungarischen Grenze interniert war bevor in weitere Lager in Ludwigsburg und später Villingen verlegt wurde.

Laut Familienerzählungen hat mein Großvater eventuell noch ein zweites Mal einen Fluchtversuch in die Schweiz unternommen und wurde von den schweizer Behörden wieder an das Deutsche Reich ausgeliefert. Da er zuletzt als Kriegsgefangener bei Bauern in Raum Tettnang eingesetzt war ist dies sehr gut möglich (ggf. hat er aber auch später als ziviler Zwangsarbeiter diesen Fluchtversuch unternommen).

Nun habe ich durch einschlägige Literatur erfahren, dass die Kriegsgefangenenlager bei Fluchten eine sogenannte Fluchtmeldung an den für sie zuständigen Wehrkreisen übermitteln mussten. Die Unterlagen dieser Wehrkreise lagern im Militärarchiv Freiburg.

Ich habe heute eine E-mail an das Archiv geschickt mit der Frage ob eine entsprechende Auskunft über solche Fluchtmeldungen möglich wäre und ob überhaupt Aussicht auf Erfolg besteht.

Weiß hier jemand wie diese Fluchtmeldungen aussahen? Wurden die Geflohenen überhaupt namentlich (oder ggf. mit Gefangenennummer) genannt? Oder handelte es sich eher um allgemeine Informationen?

Müssten bei solchen Fluchten und über wieder eingefangenen Personen nicht auch irgendwie polizeiliche Unterlagen oder ähnliches entstehen wenn örtliche Behörden eingeschaltet wurden? Aus einem Buch geht hervor dass die Inspekteure der Sicherheitspolizei und des SD in den wöchentlichen Berichten ebenfalls Meldungen über solche Fluchten verfassten.

Vielen Dank bereits im Voraus.

Grüße

Florek

Geändert von Florek (26.03.2016 um 15:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.03.2016, 19:38
Florek Florek ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.10.2013
Ort: Deutschland (Ba-Wü) / Polen (Dolny Slask/Niederschlesien)
Beiträge: 253
Standard

Mittlerweile habe ich tatsächlich etwas mehr Informationen gefunden:
http://ubm.opus.hbz-nrw.de/volltexte...4/pdf/diss.pdf

Dort heißt es in einer Fußnote
"Direkt nach der Entdeckung des Ausbruches eines Kgf. mußte der verantwortliche Kdo.-Führer eine ausführliche, standardisierte 'Fluchtmeldung' an den A. O. des zuständigen Stalag oder Oflag richten. In diesem wurde das betreffende Arb. Kdo. mit der Zahl an Wachpersonal und Kgf. angegeben, zudem die Form der Bewachung, Arbeitgeber, Nationalität der / des Flüchtigen, Personalien und schließlich die genaue Beschreibung der Fluchtumstände und derSchuldfrage zuzüglich eingeleiteter Maßnahmen zur künftigen Verhinderung ähnlicher Vorfälle."

Also sollte doch tatsächlich etwas zufinden sein im Militärchiv. Vielleicht wissen die dann auch mehr in welchen polizeilichen Unterlagen ggf. weiter gesucht werden kann.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:38 Uhr.