#1  
Alt 24.03.2018, 20:16
Philipp Philipp ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 638
Standard Auswanderung nach Brasilien 1912 und 1913

Hallo!

Ich bin auf der Suche nach Daten zu folgenden Personen, zu denen ich bisher auf einschlägigen Seiten im Netz nur wenig gefunden habe.

Alle drei sind gemäß Überlieferung vor dem ersten Weltkrieg über Hamburg nach Brasilien ausgewandert.
Das Arquivo Nacional, auf das vor ein paar Jahren verwiesen wurde, akzeptiert meine Registrierung nicht.

Es geht um folgende Personen:

Johann Wojahn bzw. Wojatin, geb. um 1855, er wanderte 1912 aus.

https://search.ancestry.de/cgi-bin/s...iv=1&ml_rpos=1

(Vermutlich seine Neffen) Erdreich und Albert Bohn, wanderten 1913 aus. Erdreich soll unmittelbar nach der Ankunft in Brasilien gestorben sein, Albert in den 1950ern.

https://search.ancestry.de/cgi-bin/s...iv=1&ml_rpos=1


Gibt es Möglichkeiten, online weitere Informationen einzuholen?

Vielen Dank im Voraus.

VG
Philipp
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.03.2018, 23:27
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.456
Standard

Hallo Philipp

Ich bekomme leider keine Einsicht in deine Links zu ancestry, aber ich nehme an es handelt sich um Einträge aus den Hamburger Passagierlisten. Dann wäre es hilfreich wenn du alle Informationen daraus hier angeben würdest, vor allem ob dort ein genaues Reiseziel oder zumindest der Ankunftshafen angegeben wurde.

Hast du auch schon bei familysearch nach den Brazil Immigration Cards (gibt es von Rio de Janeiro und Sao Paulo) gesucht? Allerdings habe ich dort bisher nur Personen gefunden, die erst viel später ausgewandert sind, obwohl es auch Karten aus früherer Zeit geben soll. Hast du bei familysearch auch nach anderen Dokumenten aus Brasilien gesucht, zum Beispiel indem du als Wohnort Brasilien eingibst?

Ansonsten kann ich dir noch ein Online-Zeitungs-Archiv mit Zeitungen/Periodica aus Brasilien angeben, allerdings müsstest du da auch wissen, in welcher Provinz sie gelebt haben.
http://memoria.bn.br/hdb/uf.aspx

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.03.2018, 00:30
Benutzerbild von renatehelene
renatehelene renatehelene ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2010
Ort: Berlin Germany
Beiträge: 1.878
Standard

Guten Abend,

ich "mische" mich mal ein ; Reiseziel für Beide ist Rio Grande do Sul.
__________________
Renate aus Berlin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.03.2018, 13:30
Philipp Philipp ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 638
Standard

Hallo!

@Svenja

Vielen Dank für den Link, ich werde versuchen, mich mal da durchzuschlagen.

Wie Renate bereits schrieb war das Reiseziel Rio Grande do Sul.

Die Familie von Albert Bohn soll zuletzt in Tres de Maio gewohnt haben.

Erdreich Bohn soll bereits kurz nach Verlassen des Schiffes den klimatischen Bedingungen erlegen sein. In welchem Hafen das war, ist nicht überliefert.

Sowohl ancestry als auch familysearch oder myheritage halten über ihre Suchfunktionen keine weiteren Ergebnisse bereit. Lediglich ein Alberto Bohn wird als Vater angezeigt; hier kann ich aber (noch) keine Personenidentität feststellen.

VG
Philipp
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.03.2018, 13:46
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 7.387
Standard

Hallo,

bei memoria ist das aber nicht so streng.
Wenn Du da pesquisa por periodo anklickst, kannst Du eine Dekade bei "escolha um periodo" auswählen, dann noch einen Bundesstaat bei "escolha um local" - in deinem Fall RS für Rio Grande do Sul und dannn auf pesquisar klicken. wenn es aber nur wenige Treffer gibt, werden dann trotzdem Treffer aus anderen Dekaden angezeigt.
Für Alberto Bohn gibt es nur einen Treffer aus 1920, mit dem man aber nicht so richtig was anfangen kann.
Für Wojahn gibt es auch nichts Einschlägiges: ein Arno ein Carlos und ein Joao, der aber schon 1893.

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn-Renzel), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.03.2018, 16:32
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.456
Standard

Hallo Philipp und Thomas

Ich suche immer vom Direktlink aus, den ich weiter oben angegeben habe, also von "pesquisa por local". Dort wähle ich bei "Escolha un local" die Provinz aus, die nächsten beiden Felder (für Zeitraum und Zeitung) lasse ich leer. Allerdings habe ich auf diesem Weg auch nicht mehr gefunden, jedenfalls nicht in Rio Grande do Sul. In der Provinz Santa Catharina gab es auch einen Alberto Bohn, der lebte allerdings schon ca. 10 Jahre früher dort. Da wo Joao G. Wojahn erwähnt wird, geht es wohl um die Passagiere eines Schiffes.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.03.2018, 17:04
Philipp Philipp ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 638
Standard

Hallo!

Vielen Dank, Thomas und Svenja, für die kurze Einweisungen in die Datenbank.

Die Ergebnisse sind - wie bereits festgestellt - nicht sehr aussagekräftig.

Was ich auf jeden Fall mitnehme, ist die Tatsache, dass man eher mit portugiesischen Vornamenversionen weiterkommt.

Die Erwähnung von Johann G. Wojahn bereits 1893 als Passagier beziehe ich in meine Überlegungen ein. Leider kam die Kombination von Johann mit Wojahn häufiger vor.

VG
Philipp
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.03.2018, 17:35
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.456
Standard

Hallo Philipp

Wo wurden deine Bohn geboren und wo wohnten sie vor der Ausreise? Hast du dort schon gesucht in den zuständigen Archiven? Manchmal wird man in den Stadtarchiven oder Staatsarchiven fündig. Zu Brasilien-Auswanderern aus bestimmten Gegenden Deutschlands gibt es eigene Websites. Bist du sicher das keine anderen Vorfahren/Verwandte namens Bohn nach Brasilien ausgewandert sind? In den Zeitungen Brasiliens taucht noch mind. eine andere Familie namens Bohn in Rio Grande do Sul auf.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.03.2018, 19:00
Philipp Philipp ist gerade online
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.07.2008
Beiträge: 638
Standard

Hallo Svenja,

die Familie Martin Bohn hatte Anfang des 19. Jahrhunderts ihren Sitz in Leckow Krs. Schivelbein. Ein Nachfahre heiratete um 1885 ins benachbarte Semerow.
Es gab vier Söhne. Einer fiel 1918, einer starb in den 1960ern in der BRD.
Die anderen beiden, Erdreich und Albert, wanderten aus. Ihre Wohnsitze hatten sie gemäß der Hamburger Liste zuletzt in Rummelsburg und Treptow.

Das Problem ist, dass die Datenlage so schlecht ist, dass ich die Daten zu den Auswanderern nutzen möchte, um die Wissenslücken hier zu schließen.
Gefühlt sind in dieser Region zwischen 1848 und 1914 ein Drittel der Einwohner aus den Dörfern abgewandert, zumeist allerdings über Bremen. Auswanderungen weiterer Bohns aus Leckow oder anderer Angehöriger kann ich daher nicht ausschließen, könnte diese Personen aber nur zuordnen, sofern sich diese Zuordnung anhand der Daten der Auswanderer vornehmen lässt.

VG
Philipp
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:27 Uhr.