#11  
Alt 27.02.2018, 13:51
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 5.622
Standard

Zitat:
Zitat von christian porzelt Beitrag anzeigen
... Warum gab sich der Künstler, der sonst offenbar nicht ganz talentlos war, hier so ungenau? ...
Er war kein Heraldiker. Möglicherweise hat er die Anweisung, wie das Wappen zu gestalten sei, etwas missverstanden. Aus heraldischer Sicht - 3 verschiedene aber gleich große (gleichwertige) Wappenfelder (jeweils gedoppelt) und nur 2 Helme - erscheint mir seine Darstellung nämlich unlogisch.
Ansonsten gibt es genügend Übereinstimmungen, so dass man guten Gewissens vermuten kann, dass dies das Lassberg'sche Wappen sein sollte.

Darf ich fragen, wie Du auf von Lassberg als Lösung gestossen bist?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.02.2018, 16:55
Benutzerbild von christian porzelt
christian porzelt christian porzelt ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2010
Beiträge: 115
Standard

Ich habe "Wappen" "Tatzenkreuz" und "Silberner Spitze" in verschiedenen Variationen über Google Books gegoogelt. Hat etwas gedauert, aber ich wurde irgendwann fündig.
__________________
Gruß Christian
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.02.2018, 18:20
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Ort: Sachsen/Böhmen
Beiträge: 168
Standard

Auf Grund der guten Vorarbeit dürfte dann das die gesuchte Abbildung dazu sein.

__________________
Mit Grüßen Gerd

Wer die großen historischen Symbole verloren hat, vor dem gähnt das Nichts. (Carl Gustav Jung)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.02.2018, 20:57
Benutzerbild von christian porzelt
christian porzelt christian porzelt ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2010
Beiträge: 115
Standard

Wunderbar, das muss das Wappen der Familie aus der Zeit um 1650 (auf jeden Fall vor der Wappenvermehrung) sein.

Gibt es dazu noch eine Quelle/Belegstelle? Vielen Dank auf jeden Fall.

Wenn man bedenkt, dass der Maler möglicherweise so einen Kupferstich vor sich hatte, ist es auch verständlich, warum er es möglicherweise mit der Blasonierung nicht so richtig hinbekommen hat und den Spaten sowie den Balken darüber einfach schwarz malte.
__________________
Gruß Christian

Geändert von christian porzelt (27.02.2018 um 20:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.02.2018, 01:05
kalex1946 kalex1946 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 92
Standard

Zur Herkunft des Tatzenkreuzes im Wappen Lassberg (Lasberg), hier ein Auszug
aus dem ersten der beiden oben angegebenen Links zum Oberösterreichischem Adel aus dem hervorgeht, daß das im Gemälde gezeigte sowie das freundlicherweise vom Gerd hier eingestellte Wappen doch als Allianzwappen zu deuten ist.



Bild anklicken zum Vergrößern.

Gruß aus South Carolina

Kurt
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 28.02.2018, 09:57
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Ort: Sachsen/Böhmen
Beiträge: 168
Standard

Zitat:
Zitat von christian porzelt Beitrag anzeigen
Wunderbar, das muss das Wappen der Familie aus der Zeit um 1650 (auf jeden Fall vor der Wappenvermehrung) sein.

Gibt es dazu noch eine Quelle/Belegstelle?
Das ist ein einzelnes Blatt mit einem Kupferstich von etwa 1790. In welchem Werk dieser ursprünglich war kann ich nicht sagen.
__________________
Mit Grüßen Gerd

Wer die großen historischen Symbole verloren hat, vor dem gähnt das Nichts. (Carl Gustav Jung)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.02.2018, 12:22
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Ort: Sachsen/Böhmen
Beiträge: 168
Standard

Noch ein Zusatz:

Im alten Siebmacher ist das Wappen ebenfalls zu finden:

http://www.wappenbuch.com/imagesC/C045.jpg
__________________
Mit Grüßen Gerd

Wer die großen historischen Symbole verloren hat, vor dem gähnt das Nichts. (Carl Gustav Jung)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 28.02.2018, 14:00
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 5.622
Standard

Hallo Kurt,
Deine andere Quelle -->
Zitat:
Zitat von kalex1946 Beitrag anzeigen
ist da ausführlicher:
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Lassberg.png (118,7 KB, 8x aufgerufen)

Geändert von Anna Sara Weingart (28.02.2018 um 14:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 28.02.2018, 16:56
kalex1946 kalex1946 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 92
Standard

Hallo Sara,

ich tendiere zu glauben, daß wenn bereits 1300 etwas gesiegelt wurde (wie in erster Quelle erwähnt), das ist wahrscheinlich das Stammwappen (geteilt mit Spitze unten), oder?

Gruß aus SC

Kurt
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 03.03.2018, 05:44
Benutzerbild von christian porzelt
christian porzelt christian porzelt ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2010
Beiträge: 115
Standard

Nochmal Danke für eure tollen Hinweise!
__________________
Gruß Christian
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:35 Uhr.