Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 06.06.2021, 15:00
eifeler eifeler ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2011
Beiträge: 600
Standard Übersetzung aus dem Russischen von Geburtsurkunde 1/4

Quelle bzw. Art des Textes: Urkunde von AP Kielce
Jahr, aus dem der Text stammt: 1913
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Region Kielce
Namen um die es sich handeln sollte: Jan Skalbania


Werter Astrodoc,

darf ich höflich um die von Dir freundlicherweise erstellten Übersetzungen der 4 verbliebenen Urkundes aus dem AP Kielce bitten:

2/4 JanSkalbania?

Schönen Sonntag
Der Eifeler Dietmar
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.06.2021, 15:15
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.953
Standard Beszowa * 112/1913 Jan Skalbania

Hallo!

... und der zweite folgt sogleich ...


In diesem Taufeintrag fehlte jede Jahreszahl. Laut Bildtitel sollte es aber 1913 sein.

112.
Łubnice
Jan
Skałbania
(polnisch)


Anzeige: im Dorf Beschowa (Beszowa), am 27. Oktober/09. November laufenden Jahres, um 2 Uhr nachmittags

Anzeigende: Jekaterina Formas, 26 Jahre alt, bei der Geburt dabei gewesen, aus Lubnize

Zeugen: Antonij Leljakowskij, 50 Jahre, und Stanislaw Masur, 48 Jahre alt, Bauern aus Woliza (Wolica)

Geschlecht: männlich

Geburt: im Dorf Lubnize, am 23. Oktober/05. November laufenden Jahres, um 9 Uhr morgens

Mutter: (seine rechtmäßige Ehefrau) Joanna Skalbanja, 32 Jahre alt, zur Arbeit befindlich in (dem Dorf) Amerika

Taufe: dieses Datums

Täufling: Joann

Paten: Antonij Soltas und Jekaterina Formas



Grüße aus der Vordereifel!
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.06.2021, 15:24
eifeler eifeler ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.07.2011
Beiträge: 600
Standard

Hallo Astrococ,

dat jing ävver flück.

Seltsam, die Mutter Johanne Skalbania bringt ein Kind zur Welt oder läßt es in Beschowa registrieren, arbeitet aber zu diesem Zeitpunkt in Amerika?
Gruß
Dietmar, der Eifeler

Ps.:Woher aus der Vordereifel grüßt Du denn?
Selbst bin ich aus dem rheinisch sprechendem Teil der Vulkaneifel,
lebe aber schon seit ca. 15 Jahren in der Lüneburger Heide.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.06.2021, 15:36
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.953
Standard

Zitat:
Zitat von eifeler Beitrag anzeigen
Seltsam, die Mutter Johanne Skalbania bringt ein Kind zur Welt oder läßt es in Beschowa registrieren, arbeitet aber zu diesem Zeitpunkt in Amerika?
Ja, ungewöhnlich. Ich hatte auch erst nach einem Ort Amerika in der Nähe gesucht. Aber nachdem in einem anderen Taufeintrag der Vater ebenfalls in Amerika abwesend war ...

Im geogr. Wörterbuch finde ich nur einen Eintrag "Ameryka" --> drei Dörfer in Preußen, Kreis Osterode (Google Maps), Kreis Nidzica und Kreis Kartuzy (Google Maps). Aber die werden ja wohl kaum gemeint sein
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag


Geändert von Astrodoc (06.06.2021 um 16:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.06.2021, 16:02
eifeler eifeler ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.07.2011
Beiträge: 600
Standard

Hallo Astrodoc,

zu allererst und am WICHTIGSTEN :
Vielen, vielen herzlichen Dank.

Ich habe mich auch bei Genetaka, als ich aus der Geburtsurkunde des Stefan (er ist der Großvater des eingeheirateten Familienangehörigen meiner Partnerin, für den ich recherchiere) von der Abwesenheit des Vaters wegen Arbeit in Amerika las, versucht kundig zu machen.
Von dort erfuhr ich, dass es durchaus üblich war, das Polen für eine gewisse Zeit nach USA oder Kanada reisten, um dort für einige Jahre ohne zu emigrieren zu arbeiten und dann in die Heimat zurückkehrten.
Stutzig macht mich allerdings, dass er wohl zur Zeugung 1915 zuhause war, aber 1916 wieder fort und dies trotz Ausbruch von WK I und den entsprechenden Seeblockaden.

Nochmals vielen Dank
und liebe Grüße
Dietmar, der Eifeler
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.06.2021, 16:24
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.953
Standard

Was wäre die Familienforschung, wenn nicht jede Antwort gleich drei neue Fragen aufwerfen würde?

LAAAAAAAAANGWEILIG!


Viel Spaß und Erfolg bei der Suche nach den kommenden Fragen und Antworten!
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:50 Uhr.