#11  
Alt 27.03.2018, 12:21
pixafe pixafe ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.03.2018
Ort: München
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von Scherfer Beitrag anzeigen
Mein erster Eindruck ist, dass es viele Funktionen gibt, die man erst entdecken muss. Sehr vielfältig und durchaus professionell.
Danke

Zitat:
Zitat von Scherfer Beitrag anzeigen
Als Nutzer frage ich mich aber ...: Was bringt es mir? Wozu brauche ich das? .... Ich sehe nicht, welche "Lücke" da wäre, die ich damit füllen könnte.
Welche Funktionen würden dir denn als Lückenfüller einfallen? Was wäre der Aspekt, der überzeugen würde?

Unser Plan ist es gar nicht, den etablierten Produkten Konkurrenz zu machen. Für uns ist es wichtig, eine Anwendung zu bauen, die einfach und intuitiv zu bedienen ist (den Windows Style Guides entspricht) und die den AnwenderInnen bei der mühsamen Erfassung der Daten möglichst viel Arbeit abnimmt. Wir hatten uns viele Programme angesehen, die es erfordern Daten einzugeben, die das Programm eigentlich schon wissen sollte. Daraus entstanden ist z.B. unsere RelationEngine, die Verwandtschaftsbeziehungen aus den angegebenen Daten ableitet und so unnötige Eingaben vermeidet. Auch für die Eingabe von Datumsangaben ist ein spezielles Werkzeug entstanden, das alle möglichen Formate versteht und einfach zu bedienen sein sollte. Das Geschlecht einer Person wird aus dem Vornamen abgeleitet, eine Adresse kann auf Google Maps korrigiert werden etc, Rechtschreibkontrolle erfolgt mit Lexika, konfigurierbare Regeln sichern die Datenkonsistenz ...

Das Clou / Lückenfüller kommt dann in Spiel, wenn man das Programm gemeinsam mit der Bilddatenbank pixafe verwendet. Dann kann man nämlich Bilder und Videos von Personen finden indem man zur Suche all die Daten angeben kann, die zu den Personen hinterlegt wurden. Es gibt unendlich viele Beispiele a la zeig mir Bilder von den Eltern des Freundes meiner Tochter ...

Fazit: Unser Ziel wäre es, mit einem schönen gut bedienbaren kostenlosen Genealogieprogramm aufzufallen, um dann auf die Datenbank hinweisen zu können. Und die Frage hier wäre, wie weit sind wir davon entfernt...
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.03.2018, 12:31
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 4.013
Standard Datenbank

Zitat:
Zitat von pixafe Beitrag anzeigen
...
Das Clou / Lückenfüller kommt dann in Spiel, wenn man das Programm gemeinsam mit der Bilddatenbank pixafe verwendet. Dann kann man nämlich Bilder und Videos von Personen finden indem man zur Suche all die Daten angeben kann, die zu den Personen hinterlegt wurden. Es gibt unendlich viele Beispiele a la zeig mir Bilder von den Eltern des Freundes meiner Tochter ...
Hallo,

nur mal so ganz nebenbei angemerkt , dieser Clou, Fotos von den Eltern des Freundes meiner Tochter ansehen bzw. downloaden zu können, wäre für mich nicht sonderlich hilfreich. - Wenn es heißen würde, "zeige mir Fotos von den Kindern meines Ur-Großvaters", DAS hätte was und würde mich sofort neugierig machen.
Ich fürchte allerdings, dass mir jenes Programm dabei nicht helfen können wird, denn derlei Fotos gibt es bei ancestry nicht, bei MyHeritage auch nicht. Warum sollten sie also in Eurem neuen Programm eingepflegt sein?
__________________
Herzliche Grüße und bleibt gesund!!!!!
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.03.2018, 12:39
pixafe pixafe ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.03.2018
Ort: München
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von scheuck Beitrag anzeigen
Hallo,

Wenn es heißen würde, "zeige mir Fotos von den Kindern meines Ur-Großvaters", DAS hätte was und würde mich sofort neugierig machen.
Genau das geht mit pixafe Family, allerdings nur dann, wenn du diese Bilder in deiner Bilderdatenbank abgelegt hast. Sie zu finden ist dann mit dem System ein Kinderspiel. Die genannte Bilderdatenbank ist aber kein globaler Service, sondern ein Programm für die Anwender. Die folgende Anleitung zeigt die Möglichkeiten: http://www.pixafe.com/downloads/Genealogiesuche.pdf

Geändert von pixafe (28.03.2018 um 20:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.03.2018, 12:59
Benutzerbild von offer
offer offer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2011
Beiträge: 1.588
Standard

Mal einige grundsätzlichere Fragen:
Welchen GEDCOM-Standard unterstützen Sie in ihrem Programm?
Werden GEDCOM-Dateien anderer Programme fehlerfrei übernommen?
Verwenden Sie nur standardkonforme Tags oder nutzen Sie auch user defined Tags?
__________________
This is an offer you can't resist!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.03.2018, 20:13
pixafe pixafe ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.03.2018
Ort: München
Beiträge: 8
Standard

Wir unterstützen Gedcom 5.5.1, mit einer flexiblen Implementierung auf Basis von Dialekten, d.h. wenn spezielle Tags in bestimmten Produkten nicht erkannt wurden, konnten wir das schnell anpassen. Sollte es noch Probleme mit einer speziellen Produktversion geben, wären wir dankbar für einen Hinweis
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 17.05.2018, 20:57
findoma findoma ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2008
Beiträge: 8
Lächeln

Hallo zusammen,
seit einigen Jahren pflege ich meinen Stammbaum und aktuell sind über 2000 Personen erfasst. Nach langer Abstinenz in diesem Forum bin ich gerade beim Stöbern über diesen Beitrag gestolpert und kann hierzu meine Erfahrungen kundtun.
Ursprünglich nutze ich die Pixafe Bilddatenbank für unser gemeinsames Familienhobby - das Fotografieren. Die Datenbank hat seit der Erweiterung um Pixafe Family aber eine geniale Bereicherung erfahren. Schnell waren alle Personen mittels GEDCOM-Datei übertragen und ich konnte neben dem längst gescannte Bildmaterial auch meine Sammlung an Textdokumenten, Kopien, Notizen etc. (doc und pdf) den einzelnen Personen und/oder Orten zuordnen. Das ist besonders praktisch, da ich jetzt z.B. auch die Geburtsurkunden, Meisterbriefe und andere Dokumente über die Personensuche finde. Alternativ aber auch alle Dinge, die die gleiche Region betreffen wie Familienbücher, Chroniken, Zeitungsausschnitte und mehr. Mit der passenden Zuordnung zu Adressen ist das Ganze eine runde Sache und es lassen sich tatsächlich Enkel eines Urgroßvaters finden. Voraussetzung ist natürlich die Daten sind entsprechend gepflegt. Da mittlerweile mein Heritage-Stammbaum die Basismitgliedschaft sprengt, pflege ich nur noch über Pixafe Family so wächst mein Stammbaum auch automatisch in die „Neuzeit“. Denn wenn z.B. ein neuer Erdenbürger zur Welt kommt, das erste Foto kam über Facebook, wird es in der Datenbank sogleich mit Name, Geburtsdatum und Verwandschaftverhältnis gepflegt, so macht Ahnenforschung einfach nur Spaß.
Vielleicht konnte ich Euch einen kleinen Einblick in die Möglichkeiten geben.
Viele Grüße
Annette

Geändert von findoma (17.05.2018 um 21:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 16.04.2021, 10:25
Holy Holy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2006
Beiträge: 362
Standard

Vielleicht kann diesen Beitrag wieder aufleben lassen, sind ja fast drei Jahre vergangen.
Was hat sich in der Zwischenzeit getan bzw. gibt es User, die Pixafe benutzen? Wie sind die Erfahrungen?

Danke und Gruss.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 28.04.2021, 10:08
Amelie224 Amelie224 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2018
Beiträge: 9
Standard

Getestet habe ich das Programm nicht, aber durch dein Hochschieben auf die Website geschaut weil es für mich evtl. interessant wäre (viele viele Fotos...).
Im Downloadbereich steht die Software als Beta-Version mit Datum von 19.02.2018, scheinbar wurde dort nicht mehr weiterentwickelt.

Aber vielleicht hören wir von pixafe noch mehr...
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 29.04.2021, 16:26
PeterJSchmid PeterJSchmid ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2010
Ort: Oberpfalz
Beiträge: 39
Standard

Ahnenforschung ist was anderes. Bilddatenbanken gibts auch schon genug.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 30.04.2021, 08:07
pixafe pixafe ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.03.2018
Ort: München
Beiträge: 8
Standard

Zitat:
Zitat von Amelie224 Beitrag anzeigen
Im Downloadbereich steht die Software als Beta-Version mit Datum von 19.02.2018, scheinbar wurde dort nicht mehr weiterentwickelt.
Aber vielleicht hören wir von pixafe noch mehr...
Wir haben an pixafe Family in den vergangenen 2 Jahren tatsächlich nicht viel verbessern müssen. Es gab lediglich 3 kleine Korrekturen, die in die in die integrierte Version eingeflossen sind. Aber danke für den Hinweis, den Link für die Stand Allone Version werden wir in der nächsten Woche aktualisieren.
Bei pixafe lag der Fokus auf Version 10 mit der neuen pixafe App für mobile Endgeräte, REST API und pixafe Cockpit eine umfangreiche neue Oberfläche zur Administration.

Dennoch sind wir weiter interessiert an Hinweisen zu pixafe Family.
Da pixafe auch bei verschiedenen Heimatvereinen verwendet wird, gibt es vielleicht demnächst eine Info zu deren Nutzung von pixafe Family.

Schöne Grüße, Alex
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bilddatenbank , genealogie software

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:21 Uhr.