#1  
Alt 29.01.2020, 12:31
Benutzerbild von wolfusa
wolfusa wolfusa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2009
Beiträge: 1.419
Standard Fehler die ich ueber Jahre machte

......zu wenig Beachtung den Paten und Trauzeugen gewidmet die doch
sehr oft wichtige Hinweise geben.

Leider sehen die moisten Programme dafuer keine ersichtlichen Spalten
vor. Wo vermerkt ihr die?

LG Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.01.2020, 13:11
Nebelmond Nebelmond ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2019
Beiträge: 502
Standard

Hallo Wolfgang,
ich benutze von Anfang an das Programm Ahnenblatt. Hier ist die Eingabe der Taufpaten vorgesehen. Trauzeugen meinetwegen bei standesamtlicher Heirat schreibe ich unter Anmerkungen (die Texteingabe ist hier auch nicht begrenzt). Und per Suchfunktion findet man alles ganz bequem (egal, ob 500 oder 5000 Personen aufgenommen sind).
Gruß Nebelmond
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.01.2020, 14:07
tvogel17 tvogel17 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Beiträge: 392
Standard

Hallo zusammen,

ich verwende seit Jahren GF-Ahnen.
Dort kann man alle möglichen Personen verknüpfen: Trauzeugen, Sterbezeugen, Taufzeugen/Paten, Adoptiveltern/Kinder.

Gruß

Thomas
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.01.2020, 15:23
heike_b heike_b ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2007
Beiträge: 318
Standard

Hallo Wolfgang,

in Ages! kann man Taufpaten eingeben über "Details zur Taufe"-"Anwesende", Trauzeugen über "Details zur Hochzeit"-"Anwesende". Ich mache das aber nur sehr sporadisch. Komme ich nicht weiter, schaue ich mir sowieso alle Unterlagen zur Person nochmal an.

Viele Grüße,

Heike
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.01.2020, 16:54
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 1.651
Standard

Hallo Wolfgang,
ich benutze Ahnenchronik, da kann ich alle möglichen Personen eingeben, ohne sie erstmal zu verknüpfen. Ich kann sie dann als Paten, Trauzeugen, Freunde oder "weitere Personen" verknüpfen, je nach Eregnis. Dazu rufe ich das Ereignis auf und verknüpfe von dort aus die entspr. Personen. Das Ereignisdatum ist dann natürlich auf dem Blatt des - sagen wir mal z.B. - Täuflings und auf dem des Paten zu sehen. Viele Paten oder Trauzeugen sind ja auch schon länger in der Datenbank als Verwandte.
Die Paten, Zeugen etc. rufe ich bei Bedarf über die normale alphabetische Suche auf und auf ihrem Datenblatt sehe ich dann ob sie "nur" Zeugen sind, oder auch verwandt.

Und ich gebe dir absolut recht, Paten und Zeugen sind immens wichtig, genauso wie Geschwister, wenn man mal auf dem dierekten Weg nicht weiter kommt. Außerdem sind sie oft auch an sich interessant.
Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.03.2021, 08:21
Holy Holy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2006
Beiträge: 362
Standard

Zitat:
Zitat von GiselaR Beitrag anzeigen
Hallo Wolfgang,
ich benutze Ahnenchronik, da kann ich alle möglichen Personen eingeben, ohne sie erstmal zu verknüpfen. Ich kann sie dann als Paten, Trauzeugen, Freunde oder "weitere Personen" verknüpfen, je nach Eregnis. Dazu rufe ich das Ereignis auf und verknüpfe von dort aus die entspr. Personen. Das Ereignisdatum ist dann natürlich auf dem Blatt des - sagen wir mal z.B. - Täuflings und auf dem des Paten zu sehen. Viele Paten oder Trauzeugen sind ja auch schon länger in der Datenbank als Verwandte.
Die Paten, Zeugen etc. rufe ich bei Bedarf über die normale alphabetische Suche auf und auf ihrem Datenblatt sehe ich dann ob sie "nur" Zeugen sind, oder auch verwandt.

Und ich gebe dir absolut recht, Paten und Zeugen sind immens wichtig, genauso wie Geschwister, wenn man mal auf dem dierekten Weg nicht weiter kommt. Außerdem sind sie oft auch an sich interessant.
Grüße
Gisela
Ich forsche ja auch schon 15 Jahre, aber warum Paten "immens wichtig" sein sollen erschließt sich mir nicht, daher gebe ich auch keine ein.
Daher sehe ich dies auch nicht als einen "Fehler" an, ganz im Gegenteil.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.03.2021, 09:03
Benutzerbild von Octavian Busch
Octavian Busch Octavian Busch ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.03.2021
Ort: Weissenburg (CH)
Beiträge: 177
Standard

Hallo
also ich notiere mir die Paten nur dann, wenn ich einen toten Punkt habe. So habe ich diesen bereits zweimal überwinden können, in dem ich Paten gleichen Nachnamens genauer angeschaut habe und dann in den erwähnten Orten gesucht habe. Mitunter gibt es noch Hinweise auf weitere Generationen: z. B. Grossvater/Grossmutter des Täufling oder Onkel/Tante des Täuflings.

Letztens bin ich auf Paten gestossen, die durch andere Personen vertreten wurden. Das ist auch spannend, offenbar war der Anreiseweg zur Taufe zu weit.

Ich arbeite mit Genplus_Win, dort kann ich die Paten sehr gut erfassen. Leider ist letztes Jahr der Autor des Programmes verstorben, schauen wir mal, wer das weiter betreut.

Gruss
Thomas
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.03.2021, 10:10
zummelt zummelt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2016
Beiträge: 475
Standard

Hallo,
mir hat die Beachtung der Paten aktuell in einem schwierigen Fall geholfen.
Durch den Konfirmationseintrag und dem angegebenen Alter konnte ich ungefähr das Geburtsjahr ermitteln. Im betreffenden Jahr gab es keinen Treffer, allerdings ein Jahr später. Leider lautete der Taufeintrag:
" dem Henrich Lüdeking ein Kind geboren" - also weder Geschlecht noch Vornamen genannt. Ich habe mir den Eintrag zwar gespeichert, es hätte aber auch ein Geschwisterkind sein können.
Bei dem Sterbeeintrag seiner vierten (!) Frau stand plötzlich neben dem sonst üblichen Ernst ein Levin als zweiter Vorname und ein Alias-Nachname. Bei der erneuten Taufeintragsuche, jetzt mit dem Aliasnamen, stolperte ich wieder über den zitierten Eintrag und mein Blick fiel auf die Taufpaten, die in diesem Fall eher ungewöhnlich waren. Ein Graf, ein Marschall, ein Juncker und ein Pfarrer. Wieso sollten diese Herrschaften die Patenschaft bei einem Bauernburschen übernehmen?
Aber der Juncker war der Besitzer des Lüde-Hofes und hieß mit Vornamen Ernst Levin ...

Steffen
__________________
Beste Grüße
Steffen
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.03.2021, 11:39
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.664
Standard

Zitat:
Zitat von Holy Beitrag anzeigen
Ich forsche ja auch schon 15 Jahre, aber warum Paten "immens wichtig" sein sollen erschließt sich mir nicht, daher gebe ich auch keine ein.
Daher sehe ich dies auch nicht als einen "Fehler" an, ganz im Gegenteil.
Der Wert von Paten für die Familienforschung ist sehr unterschiedlich, je nach Region. Wo vorwiegend Verwandte als Paten fungieren, lässt sich damit so manche unklare Familienbeziehung erhellen.

Wenn allerdings nur Personen als Paten auftauchen, die offensichtlich aus dem Bekanntenkreis stammen, dann lässt sich daraus wenig an Erkenntnis gewinnen. Meistens tauchen diese Leute auch nicht anderswo im Kontext mit der betreffenden Familie auf.
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Riphan, Rheinland (vor 1700); Scheer / Schier, Rheinland (vor 1750); Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.03.2021, 11:52
Holy Holy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2006
Beiträge: 362
Standard

Zitat:
Zitat von fps Beitrag anzeigen
Der Wert von Paten für die Familienforschung ist sehr unterschiedlich, je nach Region. Wo vorwiegend Verwandte als Paten fungieren, lässt sich damit so manche unklare Familienbeziehung erhellen.

Wenn allerdings nur Personen als Paten auftauchen, die offensichtlich aus dem Bekanntenkreis stammen, dann lässt sich daraus wenig an Erkenntnis gewinnen. Meistens tauchen diese Leute auch nicht anderswo im Kontext mit der betreffenden Familie auf.
Bei mir war stets Letzteres der Fall. Es mag Einzelfälle geben, wo die Paten vielleicht helfen können, nur deswegen meine Datenbank um mehrere Tausend Personen aufzublähen, da passen Aufwand und Ertrag für mich einfach nicht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:37 Uhr.