Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Adelsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 11.12.2017, 23:48
Rdecker Rdecker ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 10.09.2016
Ort: Köln
Beiträge: 27
Standard Kleinadel / Zlachta Polen Boguszewski Wappen?

Hallo zusammen,
da ich zum 90sten Geburtstag meiner Großmutter (geborene Boguszewski) ein Familienalbum erstellen möchte,
eine kurze Anfrage:

Gesucht wird nach unserem Familienwappen, Name Boguszewski - aus Dembe / Polen (Pommern?).
Es ist nur belegt dass mehrere Vorfahren (Antoni *1838 um 1870 und mein Uropa Josef Boguszewski (13.03.1892-01.10.1954) 1945-1952) in russische Zwangslager deportiert wurden und unser Familienwappen bereits während des ersten Weltkriegs nicht mehr sichtbar gezeigt wurde. Selbst meine Oma (Jahrgang 1927) hat es nie gesehen.
Das Familiengut wurde nach dem 2. WK 1951 von polnischen Milizen zwangsgeräumt und mit Panzerfahrzeugen abgerissen.
Meine Familie konnte keine Dokumente retten und hat in Polen viele "Startprobleme" mit dem kommunistischen Regime gehabt (Berufsverbot etc.).
Da ich selber kein Polnisch spreche, hoffe ich natürlich, dass jemand Licht in mein Dunkel bringen kann - ich weiß nur dass der Ort damals Dembe hieß und nach 1951 militärisches Sperrgebiet wurde (sämtliche Häuser wurden zerstört).
Wie sah unser Wappen aus?
Gibt es evtl. sogar noch Bilder aus Dembe vor der Zerstörung?
Ich danke euch im Voraus und bin über jede Hilfe dankbar.
Bei Fragen stehe ich natürlich zur Verfügung
Liebe Grüße aus Köln,
Robert
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.12.2017, 07:16
Benutzerbild von dirkpeters
dirkpeters dirkpeters ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2008
Ort: Ketzin, Havelland
Beiträge: 729
Standard

Hallo Robert,

es gab mindestens zweimal Dembe, eins im Kreis Czarnikau und eins bei Kalisz.

Viele Grüße

Dirk
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.12.2017, 08:30
Davido Davido ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.12.2015
Beiträge: 143
Standard

Zitat:
Zitat von dirkpeters Beitrag anzeigen
Hallo Robert,

es gab mindestens zweimal Dembe, eins im Kreis Czarnikau und eins bei Kalisz.
Es handelt sich wohl nicht um das Dembe bei Czarnikau; dort gibt es keine Boguszewskis.

Davido
__________________
Forschungsinteressen vor allem in Pommerellen (Kreise Schlochau, Konitz, Bütow), in Posen-Westpreußen (Kreise Czarnikau, Deutsch Krone) und in Berlin.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.12.2017, 15:14
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.849
Standard

Herr v. Roy teilt hierzu mit :

Bedeutend war wohl die Familie BOGUSZEWSKI des Stammwappens „Junczyk II“
vgl. https://pl.wikipedia.org/wiki/Ju%C5%84czyk ,
auch gab es einst eine polnische Adelsfamilie BOGUSZEWSKI des Stammwappens „Ostoja“
vgl. http://www.genealogia.okiem.pl/glossary/glossary.php?word=Ostoja ,
nicht zu verwechseln mit der Familie BOGUSZOWSKI des Wappens „Korab“
vgl. https://pl.wikipedia.org/wiki/Korab_(herb_szlachecki) .

Da der Familienname BOGUSZEWSKI in Polen jedoch weit verbreitet ist
vgl. http://www.moikrewni.pl/mapa/kompletny/boguszewski.html ,
so werden längst nicht alle Träger dieses Namens adeliger Herkunft sein.

MfG
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.12.2017, 17:29
henry henry ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2014
Ort: NRW Euregio
Beiträge: 1.488
Standard Kleinadel

Hallo,

meine Recherche.

https://pl.wikipedia.org/wiki/Okuniew
https://en.wikipedia.org/wiki/D%C4%99be_Ma%C5%82e,_Mi%C5%84sk_County




Okuniew – dawne miasto (1538-1870), obecnie wieś w Polsce położona w województwie mazowieckim, w powiecie mińskim, w gminie Halinów.



Okuniew – ehemalige Stadt (1538 – 1870) aktuell Dorf in Polen – woiwodschaft Masowien - Kreis
Mińsk – Gemeinde Halinów



Zitat – Übersetzung:
Z terenu przyszłego poligonu została wysiedlona zamieszkująca tam ludność z miejscowości: Mamki, Dembe Małe, Kaleń, która po otrzymaniu rekompensaty pieniężnej osiedlała się m.in. w Wołominie, Dobczynie.
(…)
Um einen militärischer Übungsplatz vor zubereiten mussten die Bewohner von Orten:Mamki,Dembe Kleine,Kalen aussiedeln.(...)
http://szukajwarchiwach.pl/78/61/0/-/37#tabJednostka
http://szukajwarchiwach.pl/78/61/0/-/6?q=Dembe+Małe&wynik=6&rpp=15&page=1#tabJednostka
http://szukajwarchiwach.pl/78/251/0/?q=Dembe+Małe&wynik=15&rpp=15&page=1#tabZespol


zuständig ist
Archiwum Państwowe w Warszawie Oddział w Otwocku
ul.Górna 7
05-400 Otwock Polen
__________________




Gruss henry
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.12.2017, 21:52
Rdecker Rdecker ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.09.2016
Ort: Köln
Beiträge: 27
Standard

Mensch, ihr seid ja klasse

Vielen Dank. Da werde ich mal nachforschen.
Für die Archive werde ich mal die polnische Verwandschaft mobilisieren.

Das Wappen Ostoja meine ich, mal gehört zu haben.
Selbst meine Oma / Jahrgang 1927 hat es nie zu Gesicht bekommen, da es unter Verbot nicht gezeigt werden durfte.

Vielleicht kommt ja noch etwas heraus.

Beste Grüße,
Robert
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:00 Uhr.