Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Berlin Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 05.12.2022, 09:47
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 3.586
Standard fehlende Namensregister Berliner StÄ online

@ Sittichkatze

Weiß einer etwas wann die noch fehlenden Namensregister der Berliner StÄ online gehen? Das Jahr ist fast vorbei und nächstes Jahr kommen (sollten kommen) schon die neune Jahrgänge 1912/1942/1992.

Spandau fehlt z. B. auch noch Sterbe 1990.

Verzeichnet sind alle Register auf findbuch.net, aber es fehlt noch ein ganzer Teil der Scans. Weder bei findbuch.net noch auf der Seite des Landesarchivs sind sie zu finden.

Viele Grüße
Martina
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.12.2022, 20:15
Benutzerbild von Sittichkatze
Sittichkatze Sittichkatze ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2013
Ort: Ostprignitz-Ruppin
Beiträge: 200
Standard

Hallo Martina,
aufgrund des doch sehr schwierigen Haushaltsjahres 2022 in Berlin (Haushaltssperre und im Spätherbst erst der Nachtragshaushalt) konnten wir den Packen Namensverzeichnisse erst vor kurzem ausschreiben. Ob die Firma, die den Zuschlag bekommen hat, das noch in diesem Jahr schafft, weiß ich nicht. Online gehen die NV's dieses Jahr auf keinen Fall mehr, da ich die Scans alle noch einzeln prüfen muss, bevor diese dann von einer Kollegin online gestellt werden. Das Spandauer Sterbe 1990 ist erst in diesem Jahr abgegeben worden, also wird es auch jetzt erst mit gescannt.
Wir müssen auch für diese Dienstleistung bezahlen und haben das Geld erst mit dem Nachtragshaushalt gehabt. Das Scannen ist nun mal nicht so wichtig wie das Material zum Arbeiten. Weil, was nutzen die Scanns, wenn wir keine Anfragen mehr bearbeiten können, weil wir kein Papier mehr haben?
Also bitte noch Geduld haben, ich hoffe, dass die diesjährigen NV's im Januar online gehen. Je nachdem, wie die Firma es schafft.
__________________
LG Sittichkatze

Mein Job im Landesarchiv Berlin ist meine zweite Heimat.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.12.2022, 09:17
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 3.586
Standard

Hallo Sittichkatze,

DAS ist eine sehr fundierte Auskunft mit der man gut leben kann!
Vielleicht hätte man das auch irgend wie mal kommunizieren können. Wir Nutzer kennen doch die internen Abläufe nicht.
Die ganze Bürokratie bei allem bricht uns noch mal das Genick. Einen Antrag für einen Antrag vom Antrag ....

Besten Dank, Martina
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.12.2022, 14:20
Benutzerbild von Herbstkind93
Herbstkind93 Herbstkind93 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.09.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 1.824
Standard

Statt Geld für scanen auszugeben, wäre es sinnvoller Geld zum Indexieren auszugeben. Es ist immer sehr mühselig wenn man nur ungefähr weiß, wann die Person starb und man dann alle Standesämter durchgehen muss und das gleich für mehrere Jahre. Mit einer Datenbank wäre alles so schön einfach.


LG
HK
__________________
Dauersuche nach FN Samariter (Samland; Berlin; Spremberg/Lausitz)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.12.2022, 16:07
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 3.586
Standard

Zitat:
Zitat von Herbstkind93 Beitrag anzeigen
Statt Geld für scanen auszugeben, wäre es sinnvoller Geld zum Indexieren auszugeben. Es ist immer sehr mühselig wenn man nur ungefähr weiß, wann die Person starb und man dann alle Standesämter durchgehen muss und das gleich für mehrere Jahre. Mit einer Datenbank wäre alles so schön einfach.


LG
HK
Bitte mache mit, jedes Buch hilft!
https://db-brandenburg.de/?page_id=801

Wir haben da auch schon Sachen aus Nach-Ancestry-Zeiten drin.
Oder auch die Bücher von (Berlin-) Rudow die vor 1921 garnicht im Landesarchiv liegen.

Man muß allerdings bedenken das die Register teilweise auch unvollständig sind. Aber erst einmal besser wie garnichts....

Richtig würde man es machen wenn man von den Urkundenbüchern noch einmal neu indiziert. Aber dafür müßte man sich vor Ort hinsetzen.
Da man dann aber am besten gleich "Alles" abschreibt dauert es recht lange....

Die schon vorhandenen abgetippten Register als pdf beim LAB enthalten auch Lesefehler....

Also los, selbst ist der Mann/die Frau, nicht warten bis es andere machen sondern selbst mithelfen. Aber das ist genauso eine langweilige Fleißarbeit wie das Absuchen nach einer Person....

Viele Grüße
Martina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
namensregister , standesamt

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:41 Uhr.