#81  
Alt 07.10.2016, 20:23
Alexander B Alexander B ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 82
Standard

Hallo,

bei Forschungen bin ich gerade auf diesen Link gestoßen, der mich sehr stark verwirrt:
http://seibelfamily.net/Baumbach.htm

Da passen 2 Dinge nicht:

1. Friedrich Baumbach und Anna Margaretha Weishahn? Wer ist das? Von den Kindern her, müsste es doch eigentlich Johann Heinrich Baumbach und Anna Catharina Gans sein?

2. Heißt es nun Johann Georg Baumbach oder Heinrich Johann Georg Baumbach?

@Cilian, kennst du schon diese Seite? Was denkst du?

Viele Grüße
Alexander
Mit Zitat antworten
  #82  
Alt 07.10.2016, 21:19
Alexander B Alexander B ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 82
Standard

Ich habe Gerade diese Archivinformation des Landesarchivs Hessen gefunden:
https://landesarchiv.hessen.de/sites...g_Homepage.pdf

Im Endeffekt kann man die Vermutung verwerfen, dass Johann Heinrich Baumbach aus Darmstadt kam. Es kann theoretisch ganz Hessen sein..

In diesem Forum wird auch noch einmal erwähnt, dass die Personen aus Hessen- Darmstadt kamen, nicht generell Darmstadt, was die Suche nicht erleichtert..

http://forum.wolgadeutsche.net/viewtopic.php?t=611
Mit Zitat antworten
  #83  
Alt 07.10.2016, 22:41
Cilian Cilian ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2016
Beiträge: 92
Standard

Hallo Alexander!

vielen Dank für die Daten!

Was die Geburts- Heirats- und Sterbedaten von 1833-1885 angeht; deren Quelle sind die evangelisch-lutherischen Kirchenbücher der Gemeinden bzw. Kirchspiele Belowesch (Tschernigow), Grunau (Jekaterinoslaw) und Neusatz (Krim).
Auf der Krim bzw. auf Taurien gab es natürlich verschiedene Kirchspiele wie Neusatz, Zürichtal, Simferopol - aber die Einträge zu Deinen Vorfahren Baumbach sind alle aus dem Kirchspiel Neusatz. Zu Neusatz gehörten Kartmytschik (Gnadenfeld), Temesch (Herrendank), Byten (Herrenhilf).

Die Seite "The Seibel Family" kannte ich nicht.
Aber ja, hier sind Fehler.
Es waren Johann Heinrich Baumbach und Anna Catharina Gans.
Sie haben 1766 in Lübeck geheiratet - wie die Leute auf das Geburtsjahr 1720 kommen, weiß ich nicht... auch verstehe ich nicht, woher sie die Sterbedaten von Johann Heinrich Baumbach und Anna Catharina Gans haben...
Ich wüsste ich nicht, dass Johann Heinrich Baumbach *1768 eine Schwester Namens Barbara Elisabeth Baumbach hätte... aber da ist ja auch nicht einmal ein Geburtsdatum angegeben.

Dein Vorfahre hieß "Johann Georg Baumbach", nicht "Heinrich Johann Georg Baumbach".

Auf dieser Seite sind mehrere Fehler.

Ja, das habe ich glaube ich auch einmal kurz geschrieben, dass mit Darmstadt nicht gleich Darmstadt gemeint sein könnte...
Johann Heinrich Baumbach könnte aus ganz Hessen stammen...
Ich habe aber z.B. vor vier Jahren aus dem Hessischen Hauptstaatsarchiv in Wiesbaden zwei Seiten über die Auswanderung eines Vorfahren von mir erhalten. Ob sie auch Daten zur Familie Baumbach haben, hatte ich damals nicht gefragt, weil ich damals bei der Familie Baumbach mit meiner Forschung noch nicht so weit war.

Man müsste also viele Orte nach Johann Heinrich Baumbach prüfen, bis man ihn irgendwann gefunden hat.
Man könnte aber auch gucken, woher andere Kolonisten stammen, die zusammen mit Johann Heinrich Baumbach ausgewandert sind und in deren Herkunftsorten, falls diese genauer angegeben sind, nach unserem Vorfahren suchen.
__________________
Viele Grüße,
Cilian

Geändert von Cilian (07.10.2016 um 22:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #84  
Alt 07.10.2016, 23:00
Alexander B Alexander B ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 82
Standard

Zitat:
Zitat von Cilian Beitrag anzeigen


Die Seite "The Seibel Family"
PHP-Code:
kannte 
ich nicht.
Aber ja, hier sind Fehler.
Es waren Johann Heinrich Baumbach und Anna Catharina Gans.
Sie haben 1766 in Lübeck geheiratet - wie die Leute auf das Geburtsjahr 1720 kommen, weiß ich nicht... auch verstehe ich nicht, woher sie die Sterbedaten von Johann Heinrich Baumbach und Anna Catharina Gans haben...
Ich wüsste ich nicht, dass Johann Heinrich Baumbach *1768 eine Schwester Namens Barbara Elisabeth Baumbach hätte... aber da ist ja auch nicht einmal ein Geburtsdatum angegeben.
.
Hallo Alexander,

ich weiß glaube ich, woher die Daten kommen:

http://www.blackseagr.org/blksea-db/...00280&tree=410

Das komische hierbei ist, dass die Schwerster von Heinrich Baumbach in Sachsen Coburg Gotha geboren ist, aber in Rudolphshan (Osthessen) gestorben ist.. Da stimmt auf jeden Fall etwas nicht.
Theoretisch kann ich aber die Quelle überprüfen, wohne nicht weit von Rudolphshan entfernt, Kirchenbücher sollten ja existieren.. Die Frage ist nur, ob darin auch der Geburtsort verzeichnet ist..

Die Quelle ist auf der Website sogar verzeichnet, kannst du als Ancestry Nutzer mehr herausfinden?:

http://trees.ancestry.com/pt/AMTCita...567906&pid=280

Viele Grüße
Alexander
Mit Zitat antworten
  #85  
Alt 07.10.2016, 23:46
Cilian Cilian ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2016
Beiträge: 92
Standard

Zitat:
Zitat von Alexander B Beitrag anzeigen
Hallo Alexander,

ich weiß glaube ich, woher die Daten kommen:

http://www.blackseagr.org/blksea-db/...00280&tree=410

Das komische hierbei ist, dass die Schwerster von Heinrich Baumbach in Sachsen Coburg Gotha geboren ist, aber in Rudolphshan (Osthessen) gestorben ist.. Da stimmt auf jeden Fall etwas nicht.
Theoretisch kann ich aber die Quelle überprüfen, wohne nicht weit von Rudolphshan entfernt, Kirchenbücher sollten ja existieren.. Die Frage ist nur, ob darin auch der Geburtsort verzeichnet ist..

Die Quelle ist auf der Website sogar verzeichnet, kannst du als Ancestry Nutzer mehr herausfinden?:

http://trees.ancestry.com/pt/AMTCita...567906&pid=280

Viele Grüße
Alexander
Hallo Alexander,

auf Ancestry.de kann ich es nicht prüfen, weil ich nur die kostenlose Mitgliedschaft habe.

Was die ganzen Angaben auf dem Link angeht - ich glaube da hat jemand verschiedene Angaben übernommen und einfach den eigenen Vorfahren zugeschrieben, ohne sich sicher zu sein, dass es wirklich die eigenen Vorfahren sind.
Es gibt leider genug Leute, die ihre Vorfahren im Internet suchen und alles mögliche, auch wenn es gar nicht passt in ihren Stammbaum übernehmen.
Vielleicht glauben diese Leute, dass ihr Familienname seltener ist als er tatsächlich ist.

Alleine die Vornamen passen doch nicht; "Johann Friedrick Baumbach" und "Anna Margaretha Weishahn".
Ich denke das können wir streichen, da braucht man sich nicht weiter drum kümmern.

Ich habe mal auf Archion in den Kirchenbüchern gestöbert und da hatte ich in Waßmuthshausen/Allmuthshausen mehrere Familien Baumbach gefunden.
Aber ich habe davon jetzt nur noch diese Informationen:

Allmuthshausen

Johannes Baumbach & Elisabeth Freund
Kinder:
Elisabeth *1623 in Allmuthshausen
Catharina *1625 in Allmuthshausen
Anna *1627 in Allmuthshausen
Ludovicus *1630 in Allmuthshausen
__________________
Viele Grüße,
Cilian

Geändert von Cilian (07.10.2016 um 23:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #86  
Alt 07.10.2016, 23:59
Alexander B Alexander B ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 82
Standard

Zitat:
Zitat von Cilian Beitrag anzeigen
Ich habe mal auf Archion in den Kirchenbüchern gestöbert und da hatte ich in Waßmuthshausen/Allmuthshausen mehrere Familien Baumbach gefunden.
Aber ich habe davon jetzt nur noch diese Informationen:

Allmuthshausen

Johannes Baumbach & Elisabeth Freund
Kinder:
Elisabeth *1623 in Allmuthshausen
Catharina *1625 in Allmuthshausen
Anna *1627 in Allmuthshausen
Ludovicus *1630 in Allmuthshausen
Hast du einen Pass gebucht, Kirchenbücher kann man ohne nicht einsehen, ist das richtig?

Zitat:
Zitat von Cilian Beitrag anzeigen
Hallo Alexander,

auf Ancestry.de kann ich es nicht prüfen, weil ich nur die kostenlose Mitgliedschaft habe.
Achso, ich dachte, dass man selbst zum Stammbaum erstellen ein Premium Konto braucht.

Viele Grüße
Alexander

Geändert von Alexander B (08.10.2016 um 00:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #87  
Alt 08.10.2016, 01:03
Cilian Cilian ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2016
Beiträge: 92
Standard

Zitat:
Zitat von Cilian Beitrag anzeigen
Man könnte aber auch gucken, woher andere Kolonisten stammen, die zusammen mit Johann Heinrich Baumbach ausgewandert sind und in deren Herkunftsorten, falls diese genauer angegeben sind, nach unserem Vorfahren suchen.
Um nochmal zu diesem Punkt zu kommen...
Im Buch von Igor Pleve sind die Kolonisten zusammengefasst, die im Jahr 1766 in Sankt Petersburg ankamen (Die Kuhlberg-Listen).

Am 19. Juli 1766 kamen aus Lübeck mit dem Schiffer Jacob Bauer 98 Familien bzw. auch Einzelpersonen an.
Darunter auch Johann Heinrich Baumbach mit Anna Catharina Gans.

Nr. 2675: Baumbach, Johann, Luth(eran), farmer from Darmstadt, wife: Anna.

(Nicht wegen der Vornamen wundern - hier wurde nur der erste der beiden Vornamen aufgeschrieben - sie hießen trotzdem Johann Heinrich und Anna Catharina.)

Wir wissen also, dass Johann Heinrich Baumbach lutherisch war, ein "farmer" bzw. Bauer war und aus Darmstadt kommen soll.

Konfessionen der Kolonisten:

reformierte Auswanderer: 5
katholische Auswanderer: 29
lutherische Auswanderer: 64

Ich denke die refomierten und katholischen Auswanderer können wir hier vernachlässigen, weil Johann Heinrich Baumbach sehr wahrscheinlich aus einer lutherischen Gemeinde kam und nicht aus einer reformierten oder katholischen. Unter anderem auch, weil hier alle Kolonisten, die aus "Darmstadt" stammen sollen als Konfession "lutherisch" angegeben haben.

Herkunftsorte der 64 lutherischen Kolonisten:

Darmstadt: 19
Friedberg/Friedeburg: 9
Köln: 1
Isenburg: 13
Gelnhausen: 15
Nassau: 2
Riedesel: 1
Erbach: 2
Braunfels: 1
Wertensch?: 1

Die meisten sind also aus Darmstadt - wie die Familie Baumbach - aus Gelnhausen, Isenburg und Friedberg/Friedeburg.

Mit Friedberg/Friedeburg ist sehr wahrscheinlich Friedberg (Hessen) gemeint.
Ca. 15 Km nördlich davon liegt der Ort Butzbach - in Belowesch gab es den Familiennamen Butzbach/Butschbach.
Gelnhausen liegt ca. 40 km in nordöstlicher Richtung von Friedberg (Hessen).
30 Km östlich von Friedberg (Hessen) liegt Büdingen - sin Sammelpunkt der Russlanddeutschen Auswanderer.

Friedberg (Hessen) und Gelnhausen sind jeweils ca. 55 - 60 Km von Darmstadt entfernt.

Mit dem einen Auswanderer aus Riedesel ist wahrscheinlich das Riedeselsche Junkerland gemeint. Soll im östlichen Vogelsberg gelegen haben.
Was genau mit Isenburg gemeint ist, weiß ich nicht.
Isenburg nördlich von Koblenz?
Oder eher Neu-Isenburg - ca. 20 km nördlich von Darmstadt?
Bei Köln handelt es sich vermutlich um einen Ausreißer - der ist ja weit entfernt und der Name Baumbach ist eher in Hessen verbreitet.
Mit Nassau ist Hessen-Nassau gemeint.
Wertensch? wurde wohl nicht genau entziffert und Erbach liegt im Odenwaldkreis, woher einige Belowescher Kolonisten stammen.
Die beiden Familien, die auf diesem Schiff aus Erbach stammen, hießen aber Freidenberg und Hermann - diese lebten nicht in den Belowesch-Kolonien.

Aber wenn du dir mal die Entfernung vom Sammelpunkt Büdingen nach Allmuthshausen ansiehst, dann sind das nur ca. 90 Km.
Es kann gut möglich sein, dass unsere Baumbachs ganz ursprünglich aus Allmuthshausen stammen - dieser Ort ist nur ca. 20 Km in westlicher Richtung vom Ort Baumbach entfernt.

Bei einer der 15 Familien aus Gelnhausen steht die Bemerkung "He want to settle in Saratov".

Bei einer der 19 Familien aus Darmstadt steht die Bemerkung "He want to settle in Ukraine".
Dabei handelt es sich um Peter Just [Jost] mit seiner Frau Catharina.
Er war auch "farmer" bzw. Bauer und es sind wie bei Johann Heinrich Baumbach noch keine Kinder aufgelistet.
Vielleicht hat er auch in Lübeck geheiratet?
Man müsste noch prüfen, ob er auch in den Belowesch-Kolonien siedelte.
Vielleicht hat er den selben Herkunftsort wie die Familie Baumbach und wenn wir Glück haben, steht in einer anderen Liste der genaue Herkunftsort.

So habe ich zumindest den Herkunftsort eines anderen Vorfahren ermittelt.
Er ist auf einem Schiff zusammen mit einem anderen Kolonisten ausgewandert, der aus einem Nachbardorf kam.

Es ist noch ein Conrad Kronheit mit Frau Anna und Tochter Susanna (5) aus Gelnhausen aufgelistet. Ob es die Familie Kronhart aus den Belowesch-Kolonien ist und der Name hier nur falsch aufgeschrieben wurde?
In Gorodok war ein Conrad Kronhart der erste Siedler und vom Alter her könnte es dieser gewesen sein. Er stammt auch aus Gelnhausen.
Ansonsten fallen mir dort keine Namen auf, die ebenfalls in den Belowesch-Kolonien vorkamen...
__________________
Viele Grüße,
Cilian

Geändert von Cilian (08.10.2016 um 01:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #88  
Alt 08.10.2016, 01:07
Cilian Cilian ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2016
Beiträge: 92
Standard

Zitat:
Zitat von Alexander B Beitrag anzeigen
Hast du einen Pass gebucht, Kirchenbücher kann man ohne nicht einsehen, ist das richtig?

Achso, ich dachte, dass man selbst zum Stammbaum erstellen ein Premium Konto braucht.

Viele Grüße
Alexander
Ja, man muss einen Pass/ ein Abo buchen, um die Kirchenbücher ansehen zu können.
Aber bezüglich der Familie Baumbach würde ich auf die Kirchenbücher vom Archiv von Hessen-Nassau warten. Im Moment lohnt es sich sonst nicht.
Johann Heinrich Baumbach hatte ich jedenfalls in Allmuthshausen nicht gefunden.
Auch nicht in der Umgebung.

Nein, einen Stammbaum kann man da auch so erstellen.
__________________
Viele Grüße,
Cilian
Mit Zitat antworten
  #89  
Alt 08.10.2016, 09:23
Alexander B Alexander B ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.08.2016
Ort: Hessen
Beiträge: 82
Standard

Zitat:
Zitat von Cilian Beitrag anzeigen

Am 19. Juli 1766 kamen aus Lübeck mit dem Schiffer Jacob Bauer 98 Familien bzw. auch Einzelpersonen an.
Darunter auch Johann Heinrich Baumbach mit Anna Catharina Gans.

Nr. 2675: Baumbach, Johann, Luth(eran), farmer from Darmstadt, wife: Anna.

(Nicht wegen der Vornamen wundern - hier wurde nur der erste der beiden Vornamen aufgeschrieben - sie hießen trotzdem Johann Heinrich und Anna Catharina.)

Wir wissen also, dass Johann Heinrich Baumbach lutherisch war, ein "farmer" bzw. Bauer war und aus Darmstadt kommen soll.

Konfessionen der Kolonisten:

reformierte Auswanderer: 5
katholische Auswanderer: 29
lutherische Auswanderer: 64

Ich denke die refomierten und katholischen Auswanderer können wir hier vernachlässigen, weil Johann Heinrich Baumbach sehr wahrscheinlich aus einer lutherischen Gemeinde kam und nicht aus einer reformierten oder katholischen. Unter anderem auch, weil hier alle Kolonisten, die aus "Darmstadt" stammen sollen als Konfession "lutherisch" angegeben haben.

Herkunftsorte der 64 lutherischen Kolonisten:

Darmstadt: 19
Friedberg/Friedeburg: 9
Köln: 1
Isenburg: 13
Gelnhausen: 15
Nassau: 2
Riedesel: 1
Erbach: 2
Braunfels: 1
Wertensch?: 1

Die meisten sind also aus Darmstadt - wie die Familie Baumbach - aus Gelnhausen, Isenburg und Friedberg/Friedeburg.

Mit Friedberg/Friedeburg ist sehr wahrscheinlich Friedberg (Hessen) gemeint.
Ca. 15 Km nördlich davon liegt der Ort Butzbach - in Belowesch gab es den Familiennamen Butzbach/Butschbach.
Gelnhausen liegt ca. 40 km in nordöstlicher Richtung von Friedberg (Hessen).
30 Km östlich von Friedberg (Hessen) liegt Büdingen - sin Sammelpunkt der Russlanddeutschen Auswanderer.

Friedberg (Hessen) und Gelnhausen sind jeweils ca. 55 - 60 Km von Darmstadt entfernt.

Mit dem einen Auswanderer aus Riedesel ist wahrscheinlich das Riedeselsche Junkerland gemeint. Soll im östlichen Vogelsberg gelegen haben.
Was genau mit Isenburg gemeint ist, weiß ich nicht.
Isenburg nördlich von Koblenz?
Oder eher Neu-Isenburg - ca. 20 km nördlich von Darmstadt?
Bei Köln handelt es sich vermutlich um einen Ausreißer - der ist ja weit entfernt und der Name Baumbach ist eher in Hessen verbreitet.
Mit Nassau ist Hessen-Nassau gemeint.
Wertensch? wurde wohl nicht genau entziffert und Erbach liegt im Odenwaldkreis, woher einige Belowescher Kolonisten stammen.
Die beiden Familien, die auf diesem Schiff aus Erbach stammen, hießen aber Freidenberg und Hermann - diese lebten nicht in den Belowesch-Kolonien.
Guten Morgen Alexander,

Riedesel war das Gebiet um Lauterbach (Hessen) und Schlitz (evangelisch), angrenzend an den Ort Fulda (katholisch)

Mit Isenburg müsste höchst wahrscheinlich Neu Isenburg gemeint sein.

Kann man die Kuhlberg-Listen auch im Internet finden oder gibt es diese nur als Buch?

Und wie genau kommst du auf den Ort Allmutshausen?

Viele Grüße
Alexander

Geändert von Alexander B (08.10.2016 um 09:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #90  
Alt 08.10.2016, 10:36
Cilian Cilian ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2016
Beiträge: 92
Standard

Zitat:
Zitat von Alexander B Beitrag anzeigen
Guten Morgen Alexander,

Riedesel war das Gebiet um Lauterbach (Hessen) und Schlitz (evangelisch), angrenzend an den Ort Fulda (katholisch)

Mit Isenburg müsste höchst wahrscheinlich Neu Isenburg gemeint sein.

Kann man die Kuhlberg-Listen auch im Internet finden oder gibt es diese nur als Buch?

Und wie genau kommst du auf den Ort Allmutshausen?

Viele Grüße
Alexander
Guten Morgen Alexander,

dann haben wir also grob ein Gebiet von Erbach im Odenwald bis Lauterbach, woher Johann Heinrich Baumbach wahrscheinlicher herstammen könnte.

Lauterbach liegt ja nur ca. 45 Km südlich von Allmuthshausen, wo definitif Familien mit dem Namen Baumbach lebten. Und aus Lauterbach sind auch Familien nach Russland ausgewandert.
Auf Allmuthshausen kam ich eigentlich eher durch Zufall.
Die Kuhlberg-Listen gibt es nicht im Internet.
__________________
Viele Grüße,
Cilian
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:16 Uhr.