#1  
Alt 31.10.2019, 22:16
Fabian$ Fabian$ ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2019
Beiträge: 19
Frage Liste Rückkehr aus Kriegsgefangenschaft I.WK

Hallo zusammen,

Ich habe dank der Mithilfe des Forums herausgefunden, dass mein Urgroßvater in den Verlustenlisten des 1. Weltkrieges auftaucht. Erst als vermisst und dann als zurückgekehrt aus Gefangenschaft. Leider kann ich mit den Angaben dort nicht viel anfangen, vielleicht hat ja jemand hier einen Tipp.

Hier der Link zum Listeneintrag:
http://des.genealogy.net/search/show/5510135

Grübenau, Ernst (2. Maschgew. Komp.) - 18.06.99 Schadwalde - vermisst 27.9.18 Ionv, jetzt: Ober Grübenau, Schadwalde, Marienburg, Westpr.

Ich Frage mich, was das "Ionv" heißt und warum dort "Ober Grübenau" steht

Vielleicht fällt euch dazu noch etwas ein?
__________________
Westpreussen: Grübnau vor 1800
Insel Rügen: Pasedag und von Scheel
Beuthen O/S: Wolf(f)
Wesel: Böske und Ridder
Hamburg und Bremen: Bröckel und Gewecke
Staßfurt: Laute und Wandelmuth

Geändert von Fabian$ (31.10.2019 um 22:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.11.2019, 04:02
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 861
Standard

Hallo Fabian$,

vermisst 29.9.18 Ionv : der letzte Buchstabe könnte auch ein y sein. Gemeint ist vielleicht Jouy.

Das Regiment kämpfte zu dieser Zeit in der Siegfriedstellung. Laut der VL-Seite hatte das Regiment ca. 10 Tage später weitere Verluste bei Laon und Filain. So komme ich auf Aizy-Jouy. Das lässt sich vielleicht mit Hilfe der Regimentsgeschichte klären.

jetzt: Ober Grübenau, ... : bei einigen Einträgen auf dieser VL-Seite stehen an der Stelle Personennamen, die Namen der Heimkehrer selbst oder von Verwandten. Kann auch ein Fehler drin stecken.

Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.11.2019, 13:41
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.468
Standard

Ausgehend von Basil's Antwort hier mal eine Frontverlaufskarte vom 24.09.1918, rot markiert ist Jouy. Filain wäre der direkte Nachbarort nord-östl. davon.

P.S. Nachtrag: Karte mit Jouy und dem Frontverlauf am 27.09.1918 - Exakt an diesem Tag verschob sich die Front über den Ort hinweg. Könnte also gut passen.

P.S. 2: Am 22.09.1918 kam die 10. Reserve-Division (übergeordnete Einheit der 37. RIR) in Ferme de Colombe, nur 1,5 km westl. von Jouy, an.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 24091918.jpg (246,7 KB, 14x aufgerufen)
Dateityp: jpg 27091918.jpg (228,5 KB, 17x aufgerufen)

Geändert von sonki (01.11.2019 um 14:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.11.2019, 00:42
Fabian$ Fabian$ ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.05.2019
Beiträge: 19
Standard

Hallo und vielen Dank euch beiden! Das sind wirklich sehr gute und plausible Anhaltspunkte bzgl. des Ortes.

Bezüglich des Ober Grübenau habe ich mir auch schon gedacht, dass dort etwas nicht stimmen kann, weil es irgendwie keinen Sinn ergibt.

Aber ich denke ich werde mal eine Anfrage an das Bundesarchiv stellen und die Geschichte des Regiments weiter studieren.

Beste Grüße

Fabian
__________________
Westpreussen: Grübnau vor 1800
Insel Rügen: Pasedag und von Scheel
Beuthen O/S: Wolf(f)
Wesel: Böske und Ridder
Hamburg und Bremen: Bröckel und Gewecke
Staßfurt: Laute und Wandelmuth
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:49 Uhr.