Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Heraldik und Wappenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 03.10.2019, 10:06
Marc77 Marc77 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2019
Ort: Polch
Beiträge: 28
Frage Echtes Wappen der Familie Conscience aus Verdun?

Guten Morgen,

im Rahmen unserer Familienforschung bin ich auf das folgende Wappen in einem Stammbaum gestoßen. Jetzt wäre meine Frage, ob dies das Wappen der Familie Conscience ist. Sie kommt aus Verdun. Derzeit bin ich im Jahre 1690.Sie waren Handwerker, jedoch nach Überlieferung wohlhabend, was ich noch nicht ganz erforschen konnte.

Vielleicht kann mir da jemand helfen oder wertvolle Tipps bzw. Hilfestellung geben. Ich schätze das das Wappen eventuell von einem Vorforscher selbst gestaltet wurde. Aber man weiß ja nie, daher hier meine Frage.

Liebe Grüße und einen schönen Feiertag.
Marc77
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_20191003_090439.jpg (243,8 KB, 77x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.10.2019, 08:51
Benutzerbild von Robert K
Robert K Robert K ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2019
Ort: OWL
Beiträge: 17
Standard

Guten Morgen Marc77,


zunächst einmal müsste man "Verdun" vielleicht genauer definieren. Ich bin weder Frankreich- noch Heraldik-Experte, eine erste Suche hat mir aber schon vier Orte mit dem Namen "Verdun" geliefert:
- Verdun, Ariège, Midi-Pyrénées, Frankreich
- Verdun, Saône-et-Loire, Burgund, Frankreich
- Verdun-en-Lauragais, Aude, Languedoc-Roussillon, Frankreich
- Verdun, Meuse, Lothringen, Frankreich
Wenn man nach einem eventuell vorhandenem Familienwappen sucht, sollte man die Region so gut es geht eingrenzen können, sonst ist es die bekannte Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Zum eingestellten Foto:
Der Titel des Stammbaums ist auf Deutsch, der Wappenaufriss aber entspricht nicht wirklich den hiesigen heraldischen Regeln. Am auffälligsten sind hier die falsche Blickrichtung des Helmes, eine Helmzier (gehört zum Vollwappen) fehlt ganz und der Schildhalter, ein aufrechter Löwe, verdeckt Teile des Schildbildes. Wir sehen hier m.E. nach ein Festungstor und einen Dreiberg, die Tinkturen werden nicht dargestellt.

Ist Dir die Herkunft des (deutschen) Stammbaums für die (ursprünglich französische Familie) bekannt und sind die darin enthaltenen Daten plausibel?

Beste Grüße
Robert
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.10.2019, 21:47
Marc77 Marc77 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2019
Ort: Polch
Beiträge: 28
Standard

Hallo Robert,

erstmal vielen Dank für deine Antwort.

Gemeint ist Verdun, Meuse, Lothringen.
Ich wusste gar nicht das es da soviel Auswahl gibt.

Zum Bild.
Im Rahmen unserer Familienforschung bin ich auf einen entfernten Verwandten gestoßen. Dieser hat mir den Stammbaum von seinem verstorbenen Vater geschickt.
Da ihn die Familienforschung nicht interessiert kann er mir leider keine Auskünfte geben.

Meine Vorfahren kommen aus der Familie Conscience. Ich habe bis jetzt bis zum Jahre 1690 in Frankreich geforscht. Erst 1794 kam mein 7xUropa mit Napoleon nach Koblenz. Dort ist er geblieben.
Ich vermute das das Wappen eventuell selbst erstellt wurde. Allerdings möchte ich eine eventuelle Echtheit nicht ausschließen.

Gibt es Unterschiede zwischen der deutschen und französischen Wappenkunde? Bzw. Waren die Vorgaben um 1700 in Frankreich die selben wie heute?
Vielleicht hat der Verstorbene das Wappen in einem französischen Archiv gefunden? Leider keine Ahnung und Ansprechpartner dafür mehr da.

Vielen Dank schon mal für die Mühe.
Beste Grüße
Marc77
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.10.2019, 23:45
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.587
Standard

Hallo,
das es wie das Stadttor von Verdun ausschaut ist wahrscheinlich kein Zufall:

https://commons.wikimedia.org/wiki/F...JPG?uselang=fr

Das Stadttor wurde 1380 gebaut. Das wäre dann das theoretisch maximal mögliche Alter des Wappens
https://fr.wikipedia.org/wiki/Porte_Chaussée

Ist dann aber kein spezieller Ausdruck von Familienidentität, wenn man in Verdun lebt und nur das Stadttor der Stadt als Wappen hätte.
Daher würde ich vermuten, dass das Wappen später entstand in Erinnerung an den Herkunftsort.
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.10.2019, 17:44
Marc77 Marc77 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2019
Ort: Polch
Beiträge: 28
Standard

Vielen lieben Dank Anna für die Infos. Das Tor hatte ich garnicht so im Blick.. Danke.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.10.2019, 18:47
kalex1946 kalex1946 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 266
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Das Stadttor wurde 1380 gebaut. Das wäre dann das theoretisch maximal mögliche Alter des Wappens
https://fr.wikipedia.org/wiki/Porte_Chaussée

Ist dann aber kein spezieller Ausdruck von Familienidentität, wenn man in Verdun lebt und nur das Stadttor der Stadt als Wappen hätte.
Daher würde ich vermuten, dass das Wappen später entstand in Erinnerung an den Herkunftsort.

Hallo Marc77,

Nichtdestottrotz, durch den Dreiberg im Schildfuß hat das Schildbild schon etwas an Einmaligkeitscharakter an sich. Dies könnte man zur Unterscheidung von ähnlichen Städtewappen wie hier aus Siemacher mit anderen Tinkturen und genauere Beschreibung des Stadttors blasonieren bzw. eigenes Beizeichen als Unterscheidungsmerkmal hinzufügen

Suchergebnis aus Siebmacher bei WW-Person zu "Stadttor Dreiberg"

Es wurden 3 Wappen mit Stadttor Dreiberg gefunden.

Lemberg aus Städte, zu finden Band: [b15] St (Städte) Seite: 14 Tafel: 25 . Blasonierung: In B. ein r. Stadttor mit drei Türmen, mit gr. Dächern. Unter dem Tor ein g. Löwe, welcher einen s. Dreiberg mit daraufstehendem g. achtstrahligem Stern hält.


Neustadt aus Städte, zu finden Band: [b15] St (Städte) Seite: 14 Tafel: 27 . Blasonierung: In R. auf gr. Dreiberg ein zweitürmiges s. Stadttor, zwischen dessen Türmen der {österreicher Schild}.


Sandersleben aus Städte, zu finden Band: [b15] St (Städte) Seite: 32 Tafel: 65 . Blasonierung: In G. auf gr. Dreiberg ein zweitürmiges r. Stadttor, unter dessen Bogen {der bernburger Bär} steht; über dem Bogen ist der Giebel des Tores mit einer s. Rose belegt.












Gruß aus South Carolina
Kurt

Geändert von kalex1946 (05.10.2019 um 21:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.10.2019, 02:37
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.587
Standard

Zitat:
Zitat von Marc77 Beitrag anzeigen
... Ich schätze das das Wappen eventuell von einem Vorforscher selbst gestaltet wurde. ...
Ja, er müsste ein Foto des Stadttores gehabt haben, weil es so realistisch gezeichnet wurde. Also müsste die Wappenzeichnung im 20. Jht. entstanden sein.
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (06.10.2019 um 02:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.10.2019, 07:25
Benutzerbild von Robert K
Robert K Robert K ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 29.04.2019
Ort: OWL
Beiträge: 17
Standard

Guten Morgen Marc77,


ich stelle nochmals meine Frage:
"Ist Dir die Herkunft des (deutschen) Stammbaums für die (ursprünglich französische Familie) bekannt und sind die darin enthaltenen Daten plausibel?"
Wenn Du gerne wissen möchtest, ob das Wappen authentisch ist, wäre das ein erster Ansatz.

Ein gedruckter Stammbaum ist nicht so alltäglich; vielleicht magst Du uns ja ein Foto hochladen, auf dem etwas mehr zu sehen ist?

Beste Grüße
Robert

Geändert von Robert K (06.10.2019 um 10:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 06.10.2019, 09:01
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.581
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Ja, er müsste ein Foto des Stadttores gehabt haben, weil es so realistisch gezeichnet wurde. Also müsste die Wappenzeichnung im 20. Jht. entstanden sein.
Ein Stich als Vorlage täte es auch, dann auch mit früherem Datum.
https://www.ebay.fr/itm/163511964856
https://www.ebay.fr/itm/petite-gravu...-/122090836512
https://www.google.com/search?q=grav...dB6khw_cAKGfM:

Viele Grüße
Xylander

Geändert von Xylander (06.10.2019 um 09:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.10.2019, 10:24
Marc77 Marc77 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2019
Ort: Polch
Beiträge: 28
Standard

Vielen lieben Dank Kurt für deine Hilfe und die guten Infos.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:12 Uhr.