#1  
Alt 26.10.2019, 17:03
wintergruen wintergruen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2013
Beiträge: 288
Standard Eine weitere Uniform - Weiß jemand etwas dazu?

Hallo,
ich geb es zu, die erste Frage zur Uniform von Sxdxdr hat mich überhaupt erst auf die Idee gebracht, hier mit der Forschung anzusetzen.
Ich versuch es einfach mal.

Anbei ein Foto meines Urgroßvaters, Max Willi Weiß, Baujahr 1892, geboren in Dresden. Es zeigt ihn in Uniform. Sicher als er eingezogen wurde. Da er 1892 geboren wurde kann das Foto auch tatsächlich bereits 1914 aufgenmmen wurden sein.
Über das abgegebene Foto-Atelier konnte ich bisher leider noch nicht finden. Es war höchstwahrscheinlich in Dresden.
Könnte evt. irgendjemand etwas aus dieser, für mich sehr schlicht erscheinenden Uniform, herauslesen? Ich bin da leider völlig unerfahren.
Vielen Dank an alle im Voraus!
wintergruen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Max Willi Weiß_kopie.jpg.jpg (255,0 KB, 73x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.10.2019, 17:30
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 868
Standard

Hallo wintergruen,

das ist ein Pionier (gemeiner Soldat) des sächs. Pionier-Bataillons Nr. 12. Auf der Schulterklappe sind gut die gekreuzten Axt und Schaufel über der 12 zu erkennen. Siehe hier, rechte Tafel - 3. Reihe - 1. Schulterklappe. Und die große Schaufel im Gepäck. Das Bataillon war in Dresden stationiert, ab Oktober 1913 in Pirna.

Der Soldat trägt die Bluse M1915 mit der verdeckten Knopfleiste und den Rollaufschlägen, die ab September 1915 eingeführt wurde.

Viele Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.10.2019, 18:09
wintergruen wintergruen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2013
Beiträge: 288
Standard

Das ging aber schnell! Vielen Dank, Basil!
Darf ich noch ein paar Fragen stellen?
Wenn es die Bluse erst ab 1915 gab, kann man davon ausgehen, dass er erst 1915 gezogen wurde? Meine Urgroßeltern waren nicht reich, oft Fotograf war bestimmt nicht drin ...
Ich bin natürlich auch gleich auf die links gegangen. Offenbar war dieses Bataillon an der Westfront.
Ich bin militärisch leider ziemlich unerfahren, aber soweit ich verstanden habe: um genaueres herauszubekommen müßte ich wissen, welche Kompanier er war, oder? Kann man das herausbekommen? Wie kann man überhaupt jetzt, etwas personenbezogener weiter suchen?


Vielen Dank!
wintergruen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.10.2019, 20:43
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 868
Standard

Zitat:
Wenn es die Bluse erst ab 1915 gab, kann man davon ausgehen, dass er erst 1915 gezogen wurde?
Das ist schwierig zu beantworten. Das Foto sieht wie das typische "Ich ziehe jetzt in den Krieg"-Foto aus, das man vermutlich nur einmal machen ließ. Andererseits war er schon 1912 alt genug für den Wehrdienst und wäre dann 1914 als aktiver Soldat in den Krieg gezogen. Und selbst wenn er um den Wehrdienst rum gekommen ist, war er 1914 erst recht alt genug. Viele haben sich ja auch freiwillig gemeldet. Ich kenne aber die Einberufungszahlen vom 1. Weltkrieg nicht, wann welche Jahrgänge einberufen wurden und so. So kann ich nur spekulieren.

Zitat:
Ich bin natürlich auch gleich auf die links gegangen. Offenbar war dieses Bataillon an der Westfront.
Ich bin militärisch leider ziemlich unerfahren, aber soweit ich verstanden habe: um genaueres herauszubekommen müßte ich wissen, welche Kompanier er war, oder? Kann man das herausbekommen? Wie kann man überhaupt jetzt, etwas personenbezogener weiter suchen?
Stimmt, die Kompanien waren verschiedenen Divisionen zugeteilt. Die Kompaniezugehörigkeit konnte man an den verschieden farbigen Bestandteilen der Troddel erkennen, die am Seitengewehr (Bajonett) getragen wurden. Ich erkenne einen dunklen Kranz und einen vermutlich dunklen Stengel. Ich tippe auf das 2. Feldbataillon, 1. oder 2. Reservekompanie. Aber ohne Gewähr!

Die sächsischen Kriegsstammrollen (Mannschaftslisten) waren leider im Heeresarchiv in Potsdam, das 1945 durch Bomben vernichtet wurde. Es gibt aber Überlieferungen der sächs. Formationen im Hauptstaatsarchiv Dresden, die auch Personalangelegenheiten, Auszüge aus Kriegstammrollen etc. enthalten können.

Militärbestände im Sächs. Hauptstaatsarchiv

Hast du schon mal in den Verlustlisten gesucht. Dort sind auch Verwundete, Vermisste und Kriegsgefangene genannt.

Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.10.2019, 21:22
wintergruen wintergruen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2013
Beiträge: 288
Standard

Unglaublich was man aus so einem Foto alles herauslesen kann! Ich bin wirklich beeindruckt. Ganz vielen Dank für die vielen Hinweise.
In den Vermißtenluisten habe ich nichts gefunden. Und das sächsische Staatsarchiv werde ich anschreiben.


Vielen Dank noch einmal für Deine Hinweise, Basil. So fix kommt man nicht immer weiter in der Ahnenforschung .
Grüße
wintergrün
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.10.2019, 22:36
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.767
Standard

Hallo

Es gab ein HUGO MATTHIAS & Co. Photospezialhaus in Dresden am Bismarkplatz 11/13, schrägüber dem Hauptbahnhof.

Kennst du das Geburtsdatum deines "Urgroßvaters, Max Willi Weiß, Baujahr 1892, geboren in Dresden"?

In den Verlustlisten gibt es einen Max Weis, geb. 07.11.?? Dresden, einmal als vermisst und einmal als schwer verwundet.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73

Geändert von Svenja (27.10.2019 um 22:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.10.2019, 15:03
wintergruen wintergruen ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2013
Beiträge: 288
Standard

Hallo Swenja,
ganz herzlichen Dank für den Tip mit dem Foroatelier. Ich kannte es nicht und habe es im Internet auch nicht gefunden.
Über diesen Max Weiß bin ich bereits gestolpert. Mein Urgroßvater wurde am 19.08.1892 geboren. Wahrscheinlich waren er und der Max Weiß aus der Verlustliste nicht identisch.
Vele Grüße!
wintergruen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:57 Uhr.