Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.02.2012, 00:22
Balbina Balbina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2010
Beiträge: 358
Standard Nach fast zwei Jahren: Rückfrage von der WAST

Mein Freund hatte im Frühjahr 2010 bei der WAST nach seinem Großvater angefragt. Bisher hatten wir nichts gehört. Auch wenn hier mehrfach zu lesen war, dass es bis zu einem Jahr dauern kann, fand ich es doch langsam extrem lang.
Nun kam eine Mail. Sie bräuchten noch den Namen seiner Ehefrau und seinen Geburtsort.

Tja, Ehefrau ist ja noch bekannt, aber Geburtsort kann man nur raten und Gebiet eingrenzen.

Gibts hier Leute, die auch so lange warten mussten? .. oder Rückfragen bekamen? Wie ist denn das jetzt zu werten?

Und .. muss man jetzt nochmal zwei Jahre warten???


Viele Grüße

Babina

.. die die Geduld nicht grad mit Löffeln gefressen hat ..
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.02.2012, 02:50
Benutzerbild von IDonath
IDonath IDonath ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2011
Ort: New York, USA
Beiträge: 187
Standard

Liebe Balbina,

meine laengste Wartezeit war bisher 8 Monate, aber ich habe auch noch 1 Anfrage offen. Nach meiner Erfahrung: je weniger Information vorhanden ist umso schneller bekomm man die Antwort.

Es wird vermutlich nach weiteren Details gefragt, da es mehrere Menschen mit demselben Namen gibt und die Zuordnung im moment nicht eindeutig erfolgen kann. Da man sich allerdings bereits mit deinem Fall beschaeftigt, kann ich mir nicht vorstellen, dass es nach Mitteilen weiterer Anhaltspunkte wieder solange dauert.

Liebe Gruesse,
ireen
__________________
Suche NN in –Sachsen: Donath, Enke, Klotz, Härtel, Schmidt, Jacob, Vetterlein, Kaufmann, Sünderhauf, Pinther, Richter,
Oberländer, Waldinger/Waltinger;
-Thüringen: Reißig, Enke, Glück;-Boehmen: Waldinger/Waltinger, Jobst, Rakta
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.02.2012, 11:26
Balbina Balbina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.04.2010
Beiträge: 358
Standard

Hallo Ireen,

Zitat:
Zitat von IDonath Beitrag anzeigen
Nach meiner Erfahrung: je weniger Information vorhanden ist umso schneller bekomm man die Antwort.
.. das macht ja Hoffnung

Zitat:
Zitat von IDonath Beitrag anzeigen
Es wird vermutlich nach weiteren Details gefragt, da es mehrere Menschen mit demselben Namen gibt und die Zuordnung im moment nicht eindeutig erfolgen kann. Da man sich allerdings bereits mit deinem Fall beschaeftigt, kann ich mir nicht vorstellen, dass es nach Mitteilen weiterer Anhaltspunkte wieder solange dauert.
Nun ja, der FN ist in Deutschland ziemlich einzigartig, das dürfte also nicht das Problem sein. Ich bin ziiiiemlich gespannt was da von offizieller Seite kommt, da in der Familie eigentlich nur wenige Informationen bekannt sind, deren Wahrheitsgehalt zumindest fragwürdig sind. Hoffentlich lassen die uns nicht mehr lange zappeln


Gruß

Balbina
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.02.2012, 12:32
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.710
Standard

Hallo Balbina,

ich verstehe Ihre Ungeduld.

Was genau haben Sie denn bei der WASt beantragt ?

Nennen Sie uns doch bitte die Daten des Großvaters Ihres Freundes. Vielleicht kann der ein oder andere Mitstreiter hier ja schon mal einen Tipp oder Hinweis zu Ihrer Suche geben.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.02.2012, 16:13
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.532
Standard

Zitat:
Zitat von Balbina Beitrag anzeigen
Nun kam eine Mail. Sie bräuchten noch den Namen seiner Ehefrau und seinen Geburtsort.
Tja, Ehefrau ist ja noch bekannt, aber Geburtsort kann man nur raten und Gebiet eingrenzen.
Hallo Balbina

Im Heiratseintrag der beiden sollte doch der Geburtsort stehen. Der sollte beim zuständigen Standesamt noch vorhanden sein.

Falls der Grossvater schon gestorben ist, könnte man evtl. seinen Geburtsort auch in seinem Sterbeeintrag finden.

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.02.2012, 17:08
Balbina Balbina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.04.2010
Beiträge: 358
Standard

Ich hab die Anfrage bei der WASt ja nicht gemacht. Heißt also, ich weiß nicht was er da angefragt hat, ich hoffe nur "das Richtige".

Sein Opa hieß Johann bzw. Johannes Schuschkow, * 19.03.1912 in Polen und laut Familienwissen ist er im Winter 42/43 bei Woronesch verschollen.
Aber Papiere gibts dazu keine mehr, da seine Ehefrau wohl froh war ihn los zusein und ihn schnellstmöglich hat für tot erklären lassen um ihre Jugendliebe zu heiraten. Soweit das Familiengetratsche.

Eine Heiratsurkunde gibt es bisher nicht, weil noch niemand in Polen intensiv danach gesucht hat. Seine Ehefrau hat sich wirklich bemüht alle Erinnerung an ihn verschwinden zu lassen. D.h. man weiß eigentlich nichts.

Er dürfte gebürtiger Pole mit deutschstämmiger Mutter und russischem Vater gewesen sein.


Grüße

Balbina
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.02.2012, 15:04
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.710
Standard

Hallo balbina,

mit den hier im Forum vorhandenen Daten 'Johann bzw. Johannes Schuschkow, * 19.03.1912 in Polen' würde ich auf jeden Fall den Kirchlichen Suchdienst anschreiben und fragen, welche Informationen und Unterlagen dort über den Gesuchten vorliegen.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 12.02.2012, 23:14
Balbina Balbina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.04.2010
Beiträge: 358
Standard

So, hab ich heute gemacht. Auch gleich für Franz Burghardt.

Ich dachte immer der kirchliche Suchdienst wäre nur für lebende Vermisste, aber ich hab jetzt gelesen, dass dort auch Material über Vermisste und Gefallene gefunden werden kann.

Bin mal gespannt, ob da irgendwann etwas kommt.

Viele Grüße

Balbina
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.02.2012, 15:36
lajobay lajobay ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2009
Ort: Altötting (Oberbay.)
Beiträge: 1.223
Standard

dass der FN Schuschkow "in Deutschland ziemlich einzigartig" sein soll,würde ich nicht so stehenlassen.Okay,ein seltener FN,aber eben nicht einzigartig.Früher wohl durchaus häufiger in dieser Schreibweise.Diese Rückfrage der WASt ist sicher eher ungewöhnlich,aber die nehmen es mit dem Herausrücken von Daten eben recht genau.Ich denke mal nicht,dass sich der Vorgang noch sehr lange hinzieht.Immerhin ist die Sache ja in Arbeit.Wobei...Ja,die sind mehr als langsam!
Ob dir eine Anfrage beim Kirchl.SD hilft,wage ich eher zu bezweifeln.Wenn er schon seit der Winterschlacht bei Woronesz als verschollen gilt,dürfte er 1945ff kaum noch in die Listen der HOK gekommen sein.Da halte uns bitte mal auf dem Laufenden,ob er beim KSD erfasst ist,das wäre einfach interessant zu wissen...
__________________
Grossvater *1898 in Carlsrode,Kr.Labiau
Gesuchte FN: Jodscheit/Jodszeit/Joczatis/Joczeit etc.
Eweleit,Graef,Willuhn
aber auch Jodjahn und Erdmann
(soweit aus Kr.Labiau und angrenzende Kreise)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.02.2012, 17:41
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 3.710
Standard

Hallo Balbina,

auf meiner älteren Telefon-CD finde ich den Namen Schuschkow 4 mal in Deutschland.

Wenn Sie oben schreiben:
'Tja, Ehefrau ist ja noch bekannt',
können Sie uns dann auch bitte noch schreiben, welche Daten von ihr bekannt sind ?
Vielleicht kommen Sie auf diesem Weg ja an den Antrag auf Todeserklärung.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.

Geändert von Saure (13.02.2012 um 17:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:38 Uhr.