#1  
Alt 31.01.2007, 21:36
Andrea Andrea ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.01.2007
Beiträge: 20
Standard Fallschirmjäger auf Kreta, 2. Weltkrieg

Hallo,

mein Großvater war bei dem Fallschirmjägern auf Kreta im 2. Weltkrieg.

Hat noch irgendjemand Angehörige die auch bei den Fallschirmjägern waren?

Würde mich sehr auf Antwort freuen!!

Danke

Andrea
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.01.2007, 22:30
Norbert Staub Norbert Staub ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2006
Ort: 47053 Duisburg
Beiträge: 163
Standard RE: Fallschirmjäger auf Kreta, 2. Weltkrieg

Hallo Andrea,
gerade habe ich ich deine Nachricht gelesen.Von den alten "Jägern" sind nur noch wenige am Leben. Ein Verwandter meiner Frau, Generalleutnant August Wilhelm Krakau kämpfte als Oberst und Kommandeur des Gebirgsjägerregiment 85,%. Gebirgsdivision bei Maleme und Chania. Er wurde für die Kämpfe auf Kreta mit dem Ritterkreuz ausgezeichnet. Mein Vater meldete sich 1943 zur Luftwaffe. Zuletzt diente er als Fallschirmjäger in der 6. Kompanie, II. Btl. Fallschirmjäger Regiment 14 (5. FJD). Seinen letzten Einsatz war in den Ardennen 1944. Dort geriet er am 26.12.1944 in Gefangenschaft. Er starb im Jahr 2000. Im Laufe der letzten Monate haben sich viele Personen, sogar aus der Schweiz gemeldet, um mehr über die Fallschirmtruppe zu erfahren. Ich konnte vielen weiterhelfen, weil ich mich seit Jahrzehnten mit Zeitgeschichte befasse. Viele der Personen sind sogar in die Ardennen gefahren, um sich vor Ort ein Bild von den vorausgegangenen Kämpfen zu machen. Mein Vater konnte sich sehr genau an diese Zeit erinnern. Wir haben mit ihm alle Orte aufgesucht die er uns beschrieben hat. Die Zeit hatte nicht alle Spuren verwischt. Es gibt noch einen Bund Deutscher Fallschirmjäger e.V.
Mit besten Grüßen
Norbert
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.02.2007, 11:19
Andrea Andrea ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.01.2007
Beiträge: 20
Standard RE: Fallschirmjäger auf Kreta, 2. Weltkrieg

Lieber Norbert,

erstmal vielen Dank für Deine Antwort.
Mein Großvater ist 1990 gestorben. Er hat uns aber 7 (Musik) Cassetten hinterlassen auf denen er sein Leben besprochen hat. Da gibt es natürlich sehr viel Informationen über seine Zeit als Soldat und die Zeit auf Kreta. Und ich kann Dir sagen es ist sehr interessant.

Es gibt ein Buch "Fallschirmspringer auf Kreta" mit viel Text und vielen Bildern. Hast Du das? Ich hab es und hab sogar meinen Opa erkannt auf einem der Bilder.

Hat Dein Vater noch Bilder gehabt?

Gruß Andrea
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.02.2007, 14:13
Norbert Staub Norbert Staub ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2006
Ort: 47053 Duisburg
Beiträge: 163
Standard RE: Fallschirmjäger auf Kreta, 2. Weltkrieg

Hallo Andrea,
das besagte Buch habe ich leider nicht. Dafür andere Literatur über die Fallschirmjäger. Mein Vater hat leider keine Bilder mehr. Er geriet bei Remoiville mit den Resten seines Bataillon in Gefangenschaft. Seine Einheit hatte sich "verschossen" und wurde durch starke amerikanische Panzereinheiten eingekesselt. Seine Einheit hatte in den vergangenen 14 Tagen mehrere Städte und Ortschaften (5. FJD) erorbert und den Amerikanern schwere Verluste beigebracht. Bei der Gefangennahme hatte man den Fallschirmjägern die Helme vom Kopf geschlagen, Orden und Ehrenzeichen, Uhren, Ringe, Brieftaschen mit Fotos gestohlen. Die Soldbücher warf man in den Straßengraben. Das einzigste Bild von meinem Vater zeigt ihn beim Reichsarbeitsdienst. Die restlichen Fotos verbrannten am 13.Oktober 1944 in Duisburg. An diesem Tag verlor mein Vater, sowie meine Mutter ihr Elternhaus. Innerhalb von zwei Tagen wurde Duisburg zu 89% zerstört. Mein Großvater rettete aus den Trümmern nur noch das alte Familienbuch. Das ist das einzigste was ihnen geblieben war.
Mit besten Grüßen
Norbert
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.02.2007, 14:32
Andrea Andrea ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.01.2007
Beiträge: 20
Standard RE: Fallschirmjäger auf Kreta, 2. Weltkrieg

Lieber Norbert,

mein Großvater wurde 1942 in Kreta verwundet und erst nach Albanien ins Lazaret geschickt und danach nach Bad Wörrishofen (1944). Und dort haben ihn die Amerikaner aufgespürt und nach Frankreich gebracht. Er war dort in Gefangenschaft bis 1948.

Das Buch ist wirklich eine Empfehlung. Erschienen im Motorbuch Verlag (Autor: Jean-Yves Nasse)

Dann gibt es auch noch ein anderes Buch: Deutsche Fallschirmjäger im 2. Weltkrieg. Erschienen im Flechsig Verlag (Autor Volkmar Kühn)

Wenn Du ein Foto von Deinem Vater hast dass von 1950 ist dann schicke es mir doch mal, ich schaue dann für Dich in diesem Buch nach wenn Du möchtest.

Gruß Andrea
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.02.2007, 14:32
Andrea Andrea ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.01.2007
Beiträge: 20
Standard RE: Fallschirmjäger auf Kreta, 2. Weltkrieg

Lieber Norbert,

mein Großvater wurde 1942 in Kreta verwundet und erst nach Albanien ins Lazaret geschickt und danach nach Bad Wörrishofen (1944). Und dort haben ihn die Amerikaner aufgespürt und nach Frankreich gebracht. Er war dort in Gefangenschaft bis 1948.

Das Buch ist wirklich eine Empfehlung. Erschienen im Motorbuch Verlag (Autor: Jean-Yves Nasse)

Dann gibt es auch noch ein anderes Buch: Deutsche Fallschirmjäger im 2. Weltkrieg. Erschienen im Flechsig Verlag (Autor Volkmar Kühn)

Wenn Du ein Foto von Deinem Vater hast dass von 1950 ist dann schicke es mir doch mal, ich schaue dann für Dich in diesem Buch nach wenn Du möchtest.

Gruß Andrea
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.02.2007, 23:28
Norbert Staub Norbert Staub ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2006
Ort: 47053 Duisburg
Beiträge: 163
Standard RE: Fallschirmjäger auf Kreta, 2. Weltkrieg

Hallo Andrea,
das Buch von Volkmar Kühn liegt mir vor, ebenso der Bildband von Kurowski Deutsche Fallschirmjäger 1939-45, Fallschirmpioniere- Ardennenschlacht, Fallschirmlehrregiment, Deutsche Fallschirm und Luftlandetruppen, Freiheit und Pflicht (Arnold von Roon), Ardennen 1944-
Fallschirmjäger in der Ardennenschlacht von Toland (Spitze) und weitere.
Bevor das Buch von Toland herauskam, hatte mir mein Vater schon das halbe Buch erzählt. Seine Einheit die 5. Fallschirmjägerdivision wurde im Kessel von Falaise völlig vernichtet. General Ludwig Heilmann stellte die 5. FJD neu auf. Mein Vater war zu dieser Zeit bei der Luftwaffe und wollte Pilot werden. Um die 5. FJD neu aufzustellen wurden zumeist "Freiwillige" gesucht. Er meldete sich freiwillig. Seine Ausbildung war in Stendal später in Wittstock an der Dosse. In Hildesheim wurde sein Regiment aufgestellt. Danach ging es zur Bereitstellung in die Eifel. Er kämpfte in Hoscheid Heiderscheidergrund, Cafe Schumann, Wiltz, Merscheid, später im Raum Bastogne. In den 50er Jahren war mein Vater zu einem Treffen der Fallschirmjäger in Duisburg gewesen. Er war der Jüngste. Von seiner Einheit waren viele, die die Ardennenschlacht überlebt hatten, später im Westen gefallen. Einer seiner Ausbilder war der Vater von Oskar Lafontaine. Dieser ist in Russland gefallen.
Viele Grüße
Norbert
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.02.2007, 22:30
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.367
Standard RE: Fallschirmjäger auf Kreta, 2. Weltkrieg

Guten Abend

Ich besitze mehrere Fotos von einem grossen Denkmal in Heraklion/Kreta. Es zeigt in Form von Kupferreliefs Szenen der Landung der deutschen Fallschirmjäger sowie des Widerstands der Briten und Kreter. Das spezielle an diesem Denkmal ist jedoch, dass es auch mit viel Text bestückt ist. Dieser ist sogar auch in englischer Sprache vorhanden, sonst findet man in Kreta nur Denkmale in griechischer Sprache. Er handelt von der Invasion auf Kreta, den Kämpfen in Griechenland und der Evakuation von Kreta. Zudem gibt es auch noch eine Tabelle mit Angaben über Anzahl der Teilnehmer, der Verwundeten, Gefallenen und Gefangenen aller beteiligten Nationen. Dies waren Briten, Griechen, Australier, Neuseeländer und Deutsche. Leider kann ich diese Fotos hier nicht einstellen, erstens weil es zu viele Fotos sind und zweitens weil sie zu gross sind. Bei Interesse sende ich sie euch aber gerne per Mail zu.

Gruss

Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.02.2007, 13:44
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Fallschirmjäger auf Kreta, 2. Weltkrieg

Fallschirmjäger auf Kreta, 2. Weltkrieg

http://www.denkmalprojekt.org/misc_l...rdh_wk2_gr.htm
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.02.2007, 16:27
Benutzerbild von Luise
Luise Luise ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 1.948
Standard

Hallo,

Dankeschön für den Link. Da ich mich auch für die Geschichte meines Heimatdorfes interessiere habe ich gleich nachgeschaut und Männer aus meinem Dorf gefunden.

Im 2. Wk war der Bruder meiner Oma in Griechenland. Ich weiß aber nicht wo und als was. Ich werde mal das Foto von ihm einscannen und euch zeigen. Kann ja sein ihr könnt die Uniform einordnen.
__________________
Liebe Grüße von Luise
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kriegsmarine Kreta Alexander Löw Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 3 13.07.2008 19:04
Linktipps: 1. Weltkrieg Svenja Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 12 17.06.2008 01:25
Maleme, Kreta Udo Fürstenberg Militärbezogene Familiengeschichtsforschung 0 03.02.2008 11:32

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:58 Uhr.