Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 13.10.2019, 04:18
Benutzerbild von HeikoH
HeikoH HeikoH ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2017
Ort: Bochum
Beiträge: 165
Standard Hinweise zum Upgrade FTM 2017 (US) auf FTM 2019 (US)

Guten Abend,

am 29. September wurde die neue Version FTM 2019 von MacKiev herausgegeben, am 8. Oktober erhielt ich die Email „Your copy of FTM 2019 is ready for you to pick up!” mit dem Link zur neuen Version (hatte ich schon bezahlt).

Im Folgenden ein paar Hinweise zum Umstieg von FTM 2017 (US) auf FTM 2019 (US):

Cousin Russ legt an mehreren Stellen seiner Einführungs-Videos großen Wert darauf, dass man VOR DER INSTALLATION von FTM 2019 folgende Schritte ausführt:
  1. FTM 2017 öffnen
  2. Einen Stammbaum öffnen („Open a tree“)
  3. Den Reiter „Tools“ auswählen und dann „Compact file …“ anklicken
  4. Beide Kästchen anklicken („Backup file before compacting“ und „Perform extended analysis”)
  5. Dann “Compact” anklicken
  6. In dem neuen Fenster “Backup” müssen unter „Include in backup“ alle ankreuzbaren Kästchen angekreuzt sein. Dann auf „OK“.
  7. „Compact to 0.00%“ - Wenn diese Meldung angezeigt wird, ist alles ok. Werden NICHT „0.00% angezeigt, den ganzen Vorgang wiederholen, aber unter Punkt 4) das Kästchen „Backup file before compacting“ NICHT ankreuzen! Dann müsste „Compact to 0.00%“ angezeigt werden. (Bei mir wurde bei meinen 3 Dateien nie sofort „0.00%“ angezeigt. Es klappte aber auch mit beiden angekreuzten Kästchen, wenn ich den Vorgang einfach einmal wiederholt habe.)
  8. Dann das Programm nicht sofort schließen, sondern „File“ und dann „Close“ auswählen.
  9. Im letzten Schritt dann „File“ und „Exit“. Die Datei ist dann für den Umzug nach FTM 2019 vorbereitet.

Dieser Vorgang ist für ALLE Dateien durchzuführen, die man in FTM 2019 übernehmen will.

Ich habe nicht ausprobiert, was passiert, wenn man sich nicht an diese Vorgehensweise hält. Wie oben beschrieben hat es aber problemlos geklappt.

Hier kann man sich das Video von Cousin Russ komplett ansehen (in Englisch, 9:16 Minuten):
https://www.youtube.com/watch?time_c...&v=LT4GyTWOzKs

Da ich das Upgrade schon bezahlt hatte, konnte ich die FTM2019-Installationsdatei (768 MB) über den zugeschickten Link downloaden und FTM 2019 anschließend installieren. Ging problemlos.

Beim ersten Öffnen eines Stammbaums wird nochmal danach gefragt, ob man ein Backup der Datei in FTM 2017 gemacht hat. Da das ja schon gemacht ist (s.o.), kann man „Yes, Backup Made“ anklicken. Die Datei wird dann in das neue Format konvertiert und geöffnet.

Die neue Oberfläche sieht der alten sehr ähnlich. Die neuen Features in FTM 2019 werden hier erklärt (Englisch, 11:36 Minuten):
https://www.youtube.com/watch?v=QBYl56MdNtc

Die Versionen von FTM laufen auf dem Computer parallel; es muss keine Version deinstalliert werden (bei mir laufen inzwischen FTM 7,5, FTM 2017 und FTM 2019).

Weitere Info-Videos finden sich im Blog von Cousin Russ:
https://ftmuser.blogspot.com

Wer den „Family Book Creator 2017” (FBC 2017) von Stefan Harms installiert hat, findet hier Hinweise, wie dieses PugIn in den FTM 2019 zu integrieren ist:
https://www.familybookcreator.com/de...blewithftm2019

Eine Version des FBC für FTM 2019 ist in Arbeit, das Update zum FBC 2017 ist aber mit FTM 2019 kompatibel.

Bei der ersten Deinstallation von FBC 2017 und Neuinstallation des FBC 2017-Updates (wie unter dem oben beschriebenen Link beschrieben) trat allerdings das Problem auf, dass sich FTM 2019 nicht mehr öffnen ließ. Habe daraufhin
a) FTM 2019 nochmal komplett deinstalliert und dann neu installiert,
b) dann das FBC 2017 Update deinstalliert und neu installiert.

Jetzt funktioniert alles. Warum sich FTM 2019 beim ersten Versuch nicht mehr öffnen ließ, verstehe ich auch nicht.

Backup der FTM 2017-Files, Download und Installation von FTM 2019, Deinstallation von FBC 2017 und Neuinstallation des FBC 2017-Updates (mit Problemen) hat insgesamt ca. 1,5 Stunden gedauert.

Nun läuft alles sauber und rund; Übernahmefehler in den Dateien habe ich bisher nicht finden können.

Viel Spaß mit der neuen Version,
liebe Grüße
Heiko
__________________
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER (bis 1920: GRABOWSKI), MICUS, REINEKE, BERG
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.10.2019, 14:03
moehre23 moehre23 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2014
Ort: Meerbusch
Beiträge: 94
Standard

Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung!


Ich selber habe den Schritt zu FTM 2019 noch nicht gemacht (nutze 2010 deutsch + 2017), da ich eigentlich immer noch auf ne deutsche Version hoffe.


Aber sollte sich FTM 2019 als gut herausstellen, würde ich es mir doch noch ünberlegen und daher danke nochmals für die gute Beschreibung zum Umstieg.
__________________
Liebe Grüße
Christine
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.10.2019, 15:42
Benutzerbild von HeikoH
HeikoH HeikoH ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.11.2017
Ort: Bochum
Beiträge: 165
Standard

Hallo Christine,

so ärgerlich es vielleicht auch ist:
Meiner Meinung nach ist der deutsche Markt für MacKiev relativ bedeutungslos, es ist und bleibt in erster Linie ein Produkt für die USA bzw. die englischsprachigen Länder. Man muss nun abwägen, ob einem die Qualitäten der englischen Version ausreichen, um das Fehlen einer deutschen Version letztlich zu akzeptieren.

Ich weiß, dass es für viele Nutzer/-innen nicht die "Lösung" sein wird, aber ich persönlich habe mich inzwischen von der deutschen Version "innerlich verabschiedet" und versuche mich nicht so sehr über das zu grämen, was mir fehlt, sondern mich mehr an dem zu freuen, was ich habe ... ;-)

Ein kleiner Trost ist ja vielleicht, dass es als PlugIn den "Family Book Creator" (FBC) von Stefan Harms gibt. Das PlugIn ist sowohl mit FTM 2017 als auch mit FTM 2019 kompatibel, die Eingabemaske und die Ausgabe gibt es auch in Deutsch (und noch in anderen Sprachen), auch wenn FTM selbst Englisch bleibt.

Darüber hinaus scheint es so zu sein, dass ja tatsächlich zzt. an der deutschsprachigen Beta-Version gearbeitet wird. Aber das ist eine Antwort, die man schon seit zwei Jahren von MacKiev bekommt …

Mein erster Eindruck von FTM 2019 (US) ist positiv. Einige Änderungen sind wirklich gut, so kann man z.B. die 1000 letzten Bearbeitungsschritte rückgängig machen, wenn man z.B. mal falsch verknüpft hat.

Nicht geändert hat sich z.B. aber die grafische Ausgabe der Ahnentafeln: Hier hätte ich mir gewünscht, dass man die Porträts "zwischen" den Text setzen kann, also z.B. zwischen dem Namen und den Lebensdaten (also "in einer Spalte" und nicht nebeneinander). So war das z.B. in dem alten FTM 7.5. Leider kann man das in FTM 2019 immer noch nicht …

Liebe Grüße
Heiko
__________________
Forschungsgebiete:
Bochum, östl. Teil von Ostwestfalen-Lippe (Kreise Lippe, Paderborn und Höxter), West- und Ostpreußen
Häufigste Namen im Stammbaum:
HUNGRIGE, GRÖBLINGHOFF, CRAWINKEL, HUNGERGE, REISDORF, HUNGERIGE, DÖRING, HAASE, PUDENZ, GALUSKE, RECHNER (bis 1920: GRABOWSKI), MICUS, REINEKE, BERG
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
fbc2017 , ftm2017 , ftm2019 , update , upgrade

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:52 Uhr.