#1  
Alt 29.11.2019, 09:13
Gerrit Gerrit ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 494
Standard Mitteilung vom Bundesarchich: Marinepersonalheft

Hallo,


gestern erreichte mich völlig unerwartet ein dicker Umschlag vom Bundesarchiv mit Unterlagen zu einem Cousin (exakter: Sohn meiner Urgroßtante väterlicherseits).


Diesen hatte ich auf Grund eines ziemlich guten Treffers beim Volksbund schon als in einem russischen KGF gestorben abgehakt und die Suche nach den beiden Ehefrauen mangels Angaben aufgegeben.



Ich stelle die wichtigsten Seiten (danach wiederholt sich das alles nur) ein und bitte um Mithilfe.


Zum Anschreiben (das Datum 18.11.1915 ist ein Schreibfehler "1905" wäre korrekt)

1. Macht es Sinn das benannte "Dossier" in Kopie anzuordern?

2. Kann mir jemand etwas über das KGF in Corsept / Frankreich sagen? Ich finde dazu im Netz nichts.


aus dem Marinepersonalheft:

1. zur Wehrnummer: Was kann ich der Ortsangabe "Kamentz" entnehmen? Karl wurde 1905 in Oberschlesien geboren, zog um 1911 nach Spandau (bei Berlin) und vermutlich nach dem Tod des Vaters 1915 zurück nach Oberschlesien. Er heiratete 1932 und 1943 in Gleiwitz. Vermutlich zog die Familie zwischenzeitlich nach Schwarzkollm (Sachsen).

2. Am 04.12.1943 meldete sich Karl im Dulag Saßnitz - was war die Aufgabe eines Durchgangslagers? Ich vermute, dass hier die Einkleidung und die ersten militärischen Schritte (bei der BW nannte man das "Laufen lernen") erfolgten. Richtig?

Ob Karl vorher Wehrdienst geleistete hatte, ist unbekannt.
3. Am 23.12.1943 wurde Karl zur 7. Schiffstammabteilung versetzt; sicherlich zur seemännischen und infanteristischen Ausbildung (Quelle: LdW).
4. Vereidigung am 08.01.1944

5. Am 19.02.1944 wurde Karl dann zum 26.02. gem. 2. A.d.O.B. Nr. G. 19021 PA2a7 (was bitte?) zur Ha[fen] Ko[mpanie] St. Nazaire versetzt. Weclhe Aufgaben kann ein Maschinist in einer Hafenkompanie gehabt haben?

6. Da St. Nazaire zur Festung erklärt und nicht erobert wurde (Kapitulation am 11.05.1945) könnte man davon ausgehen, dass er zu den Eingeschlossenen gehörte?

7. Warum wurder er nach Gerstungen zurückgeführt? Aus der Perspektive Frankreichs liegt Gerstungen Richtung Schwarzkollm... ...es sind aber trotzdem noch 350km. Vermutlich gibt es 1000 mögliche Antworten.


Viele Dank.


Gerrit
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Anschreiben.pdf (337,5 KB, 18x aufgerufen)
Dateityp: pdf S1 VS.pdf (86,7 KB, 16x aufgerufen)
Dateityp: pdf S1 RS.pdf (403,1 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: pdf S2 VS.pdf (516,9 KB, 12x aufgerufen)
__________________
Immer auf der Suche nach...
Hellfaier/Hellfeier/Hellfayer/Hellfeuer aus Altewalde, Ostrosnitz, Schelitz, Pogosch, Lonschnik, Berlin
Adamczyk aus Ostrosnitz, Kattowitz
Lokocz aus Ostrosnitz
Barucha aus Ostrosnitz
Spademan aus Torgau, Graditz, Berlin
Schepp aus Berlin, Ratzebuhr
Hitschfeld aus Wünschelburg, Ober Rathen
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.11.2019, 10:36
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 902
Standard

Hallo,

1. zur Wehrnummer: Kamenz/Sa war der Standort des Wehrbezirkskommandos, das die Wehrnummer vergab. Das Wehrbezirkskommando Kamenz war zuständig für die Wehrmeldebezirke (Wehrmeldeämter) Kamenz und Hoyerswerda. In Schwarzkollm lebte die Ehefrau? Schwarzkollm gehörte zum Kr. Hoyerswerda.

2. Dulags waren Durchgangslager für Kriegsgefangene.

2a. Der Jahrgang 1905 gehörte zu den sogenannten "weißen" Jahrgängen (1901-1913), die aufgrund fehlender Wehrpflicht keine militärische Ausbildung genossen hatten. Diese Jahrgänge erhielten ab 1936 (oder 1934?) eine zwei-, später dreimonatige Kurzausbildung.

5. Maschinist war sein Zivilberuf? Vielleicht war er nur Wachsoldat in der Hafenkompanie.

7. Die Entlassung der Kriegsgefangenen aus franz. Kriegsgefangenschaft in die russische Zone wurde über das Lager Bebra-Gerstungen abgewickelt.

Gruß von Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (29.11.2019 um 12:00 Uhr) Grund: Verknüpfung ergänzt
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.11.2019, 12:36
Gerrit Gerrit ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 494
Standard

Danke Basil!


Zu 2. Ja, das war bislang auch mein Kenntnisstand. Allerdings steht das in den Unterlagen so. Da wird doch ein Ungedienter nicht an seinem erstan Tag zur Bewachung abgestellt?!


Möglicherweise war das nur der Sammelpunkt/Unterbringung. Der Kommandant im Abschnitt Rügen-Hiddensee hatte seinen Sitz in Saßnitz.
__________________
Immer auf der Suche nach...
Hellfaier/Hellfeier/Hellfayer/Hellfeuer aus Altewalde, Ostrosnitz, Schelitz, Pogosch, Lonschnik, Berlin
Adamczyk aus Ostrosnitz, Kattowitz
Lokocz aus Ostrosnitz
Barucha aus Ostrosnitz
Spademan aus Torgau, Graditz, Berlin
Schepp aus Berlin, Ratzebuhr
Hitschfeld aus Wünschelburg, Ober Rathen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:44 Uhr.