Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.05.2020, 20:02
Vari Empire Vari Empire ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 24.05.2020
Beiträge: 16
Daumen hoch Lesehilfe Taufschein in Sütterlin aus vermutlich Österreich

Quelle bzw. Art des Textes: Nachlass Oma/Bruder der Oma
Jahr, aus dem der Text stammt: 1791
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Österreich
Namen um die es sich handeln sollte: Edelsbacher


Hallo liebe Leute,

ich danke bereits für die hier geleistete Hilfe im Forum, ich habe nocheinen weiteren Taufschein aus Österreich 1791 den ich azf wunsch nochnmal als Neues Thema präsentiere.

Grüße
Marcus

Schein A:
https://www.bilder-upload.eu/bild-bf...99385.jpg.html

Geändert von Vari Empire (28.05.2020 um 20:50 Uhr) Grund: Erkenntniss
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.05.2020, 20:43
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 7.252
Standard

Hallo.

Wenn ich den Link anklicke kommt:

Das angeforderte Bild ist leider nicht mehr verfügbar.

Du hast noch was vergessen:

Quelle bzw. Art des Textes: ?
Jahr, aus dem der Text stammt: ?
Ort und Gegend der Text-Herkunft: ?
Namen um die es sich handeln sollte: ?

Liebe Grüße und bleib gesund
Marina

Geändert von Tinkerbell (28.05.2020 um 20:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.05.2020, 20:50
Vari Empire Vari Empire ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.05.2020
Beiträge: 16
Standard

gemacht!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.05.2020, 20:50
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 7.252
Standard

Hallo.

OK.

Liebe Grüße und bleib gesund
Marina

Geändert von Tinkerbell (28.05.2020 um 20:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.05.2020, 21:27
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 3.783
Standard

Hallo,

hier nochmal der Link zum Taufbuch (letzter Eintrag):
https://data.matricula-online.eu/de/...n/18999/?pg=20

Die Pfarre St. Gallen hat die Besonderheit, dass sie auf 2 Bundesländer (Steiermark und Oberösterreich) aufgeteilt ist und die Kirchenbücher ebenfalls parallel geführt werden.

Taufschein
Daß Ambros ein von dem Johann Edelsbacher
hauptgewerkschäftlichen Maurer mit seiner Ehegattin
Johanna geborene Gaiggerin beyde katholischer
Religion am 4ten Dezember im Jahre EinTausend
Sieben Hundert neunzig und eins /:1791:/ in
der Gemeinde Oberlausach Haus No. 1 geboren, und
am nemlichen Tage von ihm Herrn P. Honorius Dorf=
mayr, Cooperator in hiesiger Pfarrkirche zum hiel. Gal=
lus im Beyseyn des Taufpathen Johann Fischer, eines
gewerkschaftlichen Kohlers nach christkatholischen Gebrau=
che sey getaufet vorden, wird aus hiesigen Tuaf=
buche bestätiget.
Urkund dessen die eigenhändige Nahmensunterschrift
und das beygedruckte Pfarrsinsigl
Pfarre St. Gallen am 26ten August 826
P. Nikolaus Bacher
Pfarrer und Dechant

Zur Innerberger Hauptgewerkschaft findest du hier Informationen: https://de.wikipedia.org/wiki/Innerb...ptgewerkschaft

LG Zita
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.05.2020, 21:33
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 7.252
Standard

Hallo.

Ich würde anstelle von Gaiggerin eher Gainzgerin lesen.

Lese ebenfalls Gemeinde Oberlausach = Gemeinde Oberlaussa

Liebe Grüße und bleibt gesund
Marina

Geändert von Tinkerbell (28.05.2020 um 21:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.05.2020, 21:41
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 3.783
Standard

Hallo Marina,

stimmt!

LG Zita
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.05.2020, 22:56
Vari Empire Vari Empire ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.05.2020
Beiträge: 16
Standard

Wahnsinn..ich lerne gerde meine Familie mal so richtig kennen...

ich habe da jetzt schon wieder was dazu gefunden was total passt...aber ich denke weiter wird es nicht gehen oder?

Edelsbacher.


Wappen : Im roten Schilde eine schräggelegte silberne
Stiege, zu beiden Seiten von je einem goldenen Löwen begleitet.
Der Helm ist offen, gekrönt, darauf als Kleinod ein Adlerflug,
mit den Insignien belegt. Die Helmdecke ist rot-silber und
rot-gold.

Die Edelsbacher werden als ein sehr altes, aus der
Schweiz stammendes Geschlecht bezeichnet, wovon Linien bereits
im 16. Jahrhundert auch in Bayern, (Kreis .A.lzenau, Unterfranken)
Vorkommen, ln Bayern zählten die E. zu den Patriziern und
zwar unter Beibehaltung ihres Stammwappens. Zu Beginn der
Reformation wanderten die E. in grösserer Zahl nach Österreich
ein ; eine Linie kam nach Ob.-vSteiermark, erwarb grössere Grund-
stücke und besteht heute noch das Gut »Edelsbacli« dort-
selbst. ln den Matrikeln zu St. Gallen findet sich bereits i. J.
1652 ein Georg Edelsbacher als Pate und von diesem
wird auch die Abstammung der heute in Wien blühenden Linie
•der Edelsbacher hergeleitet.



3G


I. Johann E d e 1 s b a c h e r, geboren um 1 7d0 zu Ober-
lausach bei St. Gallen in Steiermark, war vermählt mit
Susa n n a G u g e r ; Sohn :

II. Johann, geboren um 1750 zu Oberlausach, war vermählt
mit Johanna G a i n z g e r ; Sohn :

III. Ambros, geboren am 4. Dezember 1791 zu Oberlausach,
war vermählt mit Theresia K T) g 1 e r ; Sohn ;

IV. Josef, geboren am 4. Februar 1842 zu Zillingdorf, Xied.-
Österreich, vermählt mit A 1 b i n e Rummel; Sohn : Albina heiit Farskey

V. Friedrich, geboren am 9. August 1879 zu Wien. bereits bekannter Bruder meines UR Großvaters

Geändert von Vari Empire (28.05.2020 um 23:03 Uhr) Grund: Erkenntniss
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.05.2020, 01:14
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 24.009
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von Vari Empire Beitrag anzeigen
..aber ich denke weiter wird es nicht gehen oder?
warum nicht? Die Bücher von St. Gallen fangen 1648! Zu vielen gibt es einen Index, das erleichtert die Suche! Oder man muß die Bücher halt Seite für Seite durchblättern!
Das nennt man Ahnenforschung

Fange am besten damit an den Heiratseintrag der Eltern des Täuflings zu finden!

Hier in der Lesehilfe solltestDu aber keine weiteren Fragen zur Familie stellen, das ist die falsche Stelle. Mach dazu lieber ein eigenes Thema im richtigen Unterforum auf!
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.07.2020, 11:43
wag11 wag11 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2020
Beiträge: 1
Standard edelsbacher

Hallo,
bin neu und habe noch nicht den ganzen Zugang. Aber da ich schon in einem der letzten Beiträge genannt wurde möchte ich mich auch selbst zu Wort melden und kann vielleicht auch etwas zur Edelsbacher Stammreihe beitragen.
LG
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:20 Uhr.