Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 27.10.2019, 22:24
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 435
Standard Fritz Karl HOBA, in Brieg, Breslau in 1897 geboren - seine Familie -neues Thema mit neuen Auskünften

Grüß Gott!

Dieser Thema ist eine Weiterführung von folgendem Thema: https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=60893

wo ich heute neue intereßante Auskünfte bekommen habe:

Der Großvater meiner Frau war Fritz Karl HOBA, am 10.1.1897 in Brieg, Kreis Breslau geboren. Ich habe Auskünfte vom Amsgericht Frankfurt bekommen die eine gewiße Übersicht der Familie gibt:

Paul HOBA - am 28.12.1923 verstorben, vermutlich in Brieg oder Breslau, war zweimal verheiratet - erste Frau unbekannt - zweite Ehe am 28.4.1891 geschloßen, und zwar mit:

Elisabeth LEIDECK

Zu Paul HOBA waren insgesamt acht Kinder geboren, zwei von der ersten Ehe und sechs von der zweiten Ehe:

* Paul HOBA, geb. am 6.12.1877, verst. am 3.5.1955

* Robert Franz HOBA, geb. am 14.11.1881, verst. am 25.2.1939

* Martha Berta Emilie BARNOWSKY, geb. HOBA, geb. am 21.2.1892, verst. am 19.12.1973

* Max Wilhelm HOBA, geb. am 16.4.1894, verst. am 6.12.1945

* Fritz Karl HOBA, geb. am 10.1.1897 in Brieg, Breslau, verst. am 30.12.1973

* Emma KAHLERT, geb. HOBA, geb. am 14.1.1899, verst. am 15.11.1942

* Ernst Karl HOBA, geb. am 8.1.1901, verst. am 1.5.1961

* Georg Albert HOBA, geb. am 26.2.1905, verst. am 15.7.1963

Leider gibt das Dokument keine weitere Auskünfte was Lebensorte betrifft. Es ist aber anzunehmen, daß die ganze Familie damals in Brieg/Schlesien gewohnt hat.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte, weitere Auskünfte zu finden, besonders über Paul HOBA (Senior) und seine zweite Frau Elisabeth geb. LEIDECK.

Recht herzlichen Dank im Voraus für jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

PS: Ich habe nachträglich auf ancestry.com ausgefunden:

** Heirat in Breslau am 6.12.1913 von Paul HOBA (Junior), ewangelisch, in Brieg am 6.12.1877 zu Arbeiter Paul Hoba und Ehefrau Maria geb. Thunig geboren und Hedwig Kuchnia, katholisch

** Das Adreßebuch von Breslau 1931 zeigt eine Elisabeth Hoba, Witwe, XXIIIBeblostr. 24 - könnte die Elisabeth geb. Leideck sein(?)

Geändert von loyane (27.10.2019 um 23:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.10.2019, 22:46
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.906
Standard

Hallo Lars,

die Familie ist evangelisch, nehme ich an?

Ich kopiere mal die von mir empfohlene Vorgehensweise in Brieg rein:

Zitat:
Brieg hatte ein eigenes Standesamt und eine eigene evangelische Kirche.
Ein Teil der evangelischen Kirchenbücher ist hier online.
Ein Teil der Zivilstandsregister ist hier online.

Im Standesamt Brieg liegen noch
Geburten 1913-1915, 1919, 1922, 1938-1943; Heiraten 1918-1922, 1925-1928, 1930-1936, 1938-1944; Tote 1917-1918, 1925, 1929, 1931, 1933-1935, 1937, 1941, 1943.

In Brieg besteht leider die Problematik, dass die Zivilstandsregister zu einem Großteil vernichtet wurden und auch die evangelischen Kirchenbücher große Lücken im 20. Jahrhundert aufweisen.

Man muss hier findig sein, um weiterzukommen.
  • Die Lücke bei den Geburten kann man durch die Konfirmationen gut abdecken.
  • Die Lücke bei den Heiraten kann man zumindest teilweise durch die Aufgebotsregister im Staatsarchiv Oppeln 1919-1938 (nicht online) abdecken, siehe hier.
  • Die Lücke bei den Toten lässt sich leider nur durch den evangelischen Totenindex 1896-1943 abdecken (hier in Einheit 6822, aber nicht online).
  • In der Universitätsbibliothek Breslau gibt es noch die Brieger Zeitung, deren Totenanzeigen eventuell mit dem Totenindex kombiniert werden können.
  • Ob die Indexe zu den Geburten und Heiraten 1927-1940 (im obigen Link Einheit 6820 und 6821, nicht online) evangelisch oder standesamtlich sind, weiß ich nicht, aber diese können ebenfalls als ergänzende Quelle genutzt werden.
Ebenfalls interessant für dich könnten die Stadtakten Briegs sein.
Letztendlich wirst du hier selber nachforschen müssen. Am besten fängst du mit den Konfirmationen an.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS

Geändert von Weltenwanderer (28.10.2019 um 09:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.10.2019, 23:00
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.162
Standard

Dann fangen wir doch erstmal mit der ersten Ehefrau des Paul an. Die hieß Maria geb Thunig. Die Angabe stammt aus der Heiratsurkunde des Paul jr. aus Breslau StA Breslau IV Nr 718/1913.
Schlosser Paul Huba geb 6.12.1877 Brieg, whft Fröbelstr. 14, Breslau
am 6.12.1913
mit Wirtschafterin Hedwig Kuchnia, geb 29.9.1884 Turawa Krs Oppeln, whft wie vor,
Eltern Arbeiter Michael Kuchnia u Helene geb Schepella, beide whft Turawa.
Ein Trauzeuge Erich Schepella, 26 Jahre, Moritzstr. 24 Breslau, vermutl ja ein Bruder der Braut


Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (27.10.2019 um 23:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.10.2019, 23:09
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.162
Standard

Aus der vorgenannten Ehe gibt es einen Sohn Ernst geb 4.11.1917 Breslau, der am 6.8.1989 in Manatee, Florida, verstirbt.
vermutl. mit Ehefrau Ilse * 17.1.1921 und Sohn Wilfried * 21.8.44, 1956 in die USA ausgereist.
Ilse verstirbt am 7.9.2008 in Brooksville, Hernando, FL.

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (27.10.2019 um 23:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.10.2019, 23:16
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.517
Standard

Paul Hoba * 06.12.1877 in Brieg
Vater: Paul Hoba
Mutter: Maria Thunig +<1913

oo 06.12.1913 Breslau STA IV Nr. 718 mit Hedwig Kuchnia

P.S. Ooops, da war ich viel zu langsam...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.10.2019, 23:20
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.162
Standard

Der Rohrleger Robert Franz Hoba whft Rixdorf, Ringbahnstr. 32, heiratet am 14.1.1905 in Berlin ( Rixdorf )

die Arbeiterin Johanne Luise Ernestine Weber geb 23.1.1884 Gramschütz Krs Glogau ( +14.6.1946 Jüterbog )
Eltern Arbeiter Johann Friedrich Wilhelm W., in Berlin verstorben, und Johanne Christiane geb Kreuschner, whft Rixdorf
Ein Trauzeuge ist ein Arbeiter Gustav Weber, 26 J alt, vllt ja ein Bruder der Braut.


Eine Tochter Emma Martha Gertrud * 5.10.1905 Rixdorf, heiratet 1928 in Jüterbog.


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (27.10.2019 um 23:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.10.2019, 00:34
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 435
Standard

Grüß Gott!

Recht herzlichen Dank an Weltenwanderer, Thomas und Sonki für intereßante neue Beiträge!

Wie Weltenwanderer empfohlen hat, habe ich mit den Konfirmationen von Brieg angefangen und fand gerade die Konfirmation von Emma Hoba in 1913 (Seite #40):

https://szukajwarchiwach.pl/45/1237/...my1Q/#tabSkany

Damit ist es wohl bestätigt worden, daß diese Familie ewangelisch war...

Eine Sterbeurkunde für Paul HOBA Senior von 1923 besteht offenbar nicht mehr, aber vielleicht kann eine Urkunde für seine Frau Elisabeth geb. LEIDECK gefunden werden? Sie war 1931 offenbar in Breslau wohnhaft?

Der Name Leideck scheint extrem selten zu sein. Eine Suche auf Leideck in Schlesien auf ancestry.com gibt nur einen einzigen Zuschlag:

Name: George Leideck
Gender: männlich
Event Type: Heirat
Marriage Date: 6 Jan 1805
Marriage Place: Schlesien, Deutschland
Spouse: Hedwige Schwedronkin
Parish as it Appears: Füsilier-Bataillon
Custodian: Evangelisches Kirchenbuchamt Hannover
City or District: Jauer, Kluczbork, Krst, Lidzbark Warminski, Piotrk, Sieradz u W Trybunalski
Author: Evangelische Kirche. Garnisongemeinde Kreuzburg (Schlesien)

Vielleicht Verwandte zu Elisabeth?

Noch ein herzlichen Dank für jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane

Geändert von loyane (28.10.2019 um 00:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.10.2019, 08:45
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 368
Standard

Hallo Lars

Hast Du den Paul Hoba senior im Adressbuch 1909 und der Wählerliste 1907 schon gefunden? Laut der letzteren hatte er vermutlich Jahrgang 1859.

Gruss, Ronny
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.10.2019, 11:00
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.162
Standard

1911 gab es noch einen Kutscher Paul Hoba im Adressbuch Brieg. http://des.genealogy.net/search/show/15681690


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.10.2019, 17:56
loyane loyane ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2011
Beiträge: 435
Standard

Grüß Gott!

Recht herzlichen Dank an Ronny und Thomas für neue intereßante Beiträge und auch an Beggusch für eine direkte Nachricht!

Der Arbeiter/Kutscher Paul HOBA in Brieg muß «unser» Paul Hoba Senior sein, abwohl sein Alter andeutet, er wäre so um 1859/1860 geboren, also ein sehr junger Vater wenn Paul Junior geboren war, aber möglich!

Was der Name LEIDECK betrifft, wird mir sofort klar, dieser Name ist sehr selten in Schlesien. In den Adreßbüchern finde ich nur:

* Karl LEIDECK, Bäckermeister in Schlawa, Kreis Freystadt 1927 und 1936 (dann Kreis Glogau)

* Richard LEIDECK, Betriebsinspektor in Wohlau, Kreis Wohlau 1935 und 1940

Vielleicht kennt jemand diese Familie Leideck aus Schlesien?

Es wäre sehr schön wenn man die Todesurkunde von Elisabeth Hoba finden könnte. Sind vielleicht die Standesamtregister in Breslau etwas komplett?

Es ist aber auch möglich, die Elisabeth hat Breslau wieder mit einem ihren Kindern verlaßen, und dann könnte es schwierig werden...

Ich danke noch einmal für jeden Hinweis!

Hochachtungsvoll,

Lars E. Oyane
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
breslau , brieg , hoba , leideck

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:03 Uhr.