Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Neumark (Ostbrandenburg) Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 05.01.2010, 14:44
Benutzerbild von Forscherin
Forscherin Forscherin ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2009
Beiträge: 584
Beitrag Zufallsfunde

hier ein Zufallsfund aus dem Sterberegister Trittau (Kreis Stormarn, Schleswig-Holstein):

1881 Nr. 114
+ 27.9. begr. 30.9.
Carl August Pahl aus Bärwalde im Kreise Königsberg, geboren 1840 den 28sten März. Derselbe war einige Tage vor seinem Tode bei dem Töpfer Reibnitz hieselbst in Arbeit getreten und wurde, da er alsbald schwer erkrankte, in der hiesigen Armenanstalt untergebracht, wo er gestorben ist. Gebet am Gr.
__________________
tschüsss
Sabine

immer auf der Suche nach den Familiennamen Paap und Hassenklöver
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.07.2010, 20:06
Benutzerbild von wolfusa
wolfusa wolfusa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2009
Beiträge: 1.395
Standard Zufallsfund HAAK Neumark

Gelegenheitsfund

Quelle:
Landratsamt Friedeberg/Nm
Gewerbeangelegenheiten


Am 14.7.1855 schrieb der Fleischermeister

FERDINAND HAAK aus Neu Carbe:

"Ich bin am 1. October 1833 in Friedeberg geboren....."

Tschuess Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.07.2010, 23:29
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.526
Standard

Hallo Wolfgang,

warum stellst Du den Zufallsfund nicht in das Neumark Unterforum?

Die genaue Quellenangabe wäre auch nicht schlecht. Hast Du das selbst im entsprechenden Archiv gelesen?

Gruss Juergen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.07.2010, 13:11
Benutzerbild von clarissa1874
clarissa1874 clarissa1874 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Köln (Cologne)
Beiträge: 1.765
Standard Haak

Zitat:
Zitat von wolfusa Beitrag anzeigen
Gelegenheitsfund

Quelle:
Landratsamt Friedeberg/Nm
Gewerbeangelegenheiten


Am 14.7.1855 schrieb der Fleischermeister

FERDINAND HAAK aus Neu Carbe:

"Ich bin am 1. October 1833 in Friedeberg geboren....."

Tschuess Wolfgang
Guten Tag, Wolfgang,

wie Du weißt, interessiere ich mich für HAAK, da meine Urgroßmutter Bertha* Louise Uecker, verw. Treichel, eine geb. HAAK ist.

Kannst Du noch den vollständigen Wortlaut des Schreibens eingeben? Danke!

Schöne Grüße nach Florida aus "Sunny Cologne",
Willi
__________________
FN: Beutler, Kasch, Oertel, Schleusener, Treichel, Zoch in Berlin
FN: Beutler [Büdeler o.ä.], Brandt, Döring [Düring], Fahrenholz, Granzow, Heitmann, Herm, Klages, Kleemann, Kremp, Malzahn, Mehser, Oertel, Ostwald, Ramin, Rauhöft, Scherff, Schwager, Weigelt, Welzin [Welzien] in Brandenburg
FN: Alex, Aschmutat, Haak, Huhlgram, Klamm, Mack, Mucharski, Stortz, Treichel [Treuchel, Treichler], Weidemann, Weidhorn, Wohlgemuth, Zech in Westpreußen
FN: Berthold, Heybach [Heubach], Köhler in Sachsen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.01.2011, 17:11
Babs239 Babs239 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2010
Beiträge: 13
Standard Von Ehrenfeld aus Meseritz

am 27.12.1862 heiratet Karl Adolf Gustav von Ehrenfeld (*17.12.1831, Buchhändler, Vater +Gustav, Hauptsteueramtassistent Meseritz) in Neustrelitz-Stadtkirche Nancy Luise Timm (*19.01.1835), Quelle: Franz Schubert, Kopulationsregister aus Mecklenburgischen Kirchenbüchern, 1826-1875, Teil M
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.09.2011, 00:41
Dorothea Dorothea ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2008
Ort: Berliner Umland
Beiträge: 1.397
Standard Zufallsfund: Emma Agnes Klara Imme, geb. Dräger

Hallo Ihr,

ich habe gesehen: Emma Agnes Klara Imme, geb. Dräger wohnh. in Berlin-Prenzlauer Berg verstarb 1951 ebenda, sie war Witwe von Fritz Gustav Imme und war selbst geboren in Landsberg a.d. W.

Wer mehr wissen möchte, kann das bei mir erfragen.

Gruß Dorothea
__________________

Es sind die Lebenden, die den Toten die Augen schließen. Es sind die Toten, die den Lebenden die Augen öffnen.
--------------------------------------------------------



Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.09.2011, 00:45
Dorothea Dorothea ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2008
Ort: Berliner Umland
Beiträge: 1.397
Standard Zufallsfund: Hedwig Elisabeth Schmaida, geb. Tabbert

Hallo Ihr,

ich habe gesehen: Hedwig Elisabeth Schmaida, geb. Tabbert wohnh. in Berlin Prenzlauer Berg verstarb 1951, sie war geb. in Wugarten, Kr. Friedeberg/Nm
und war Witwe von Paul Bernhard Schmaida

Wer mehr wissen möchte, kann das bei mir erfragen.

Gruß Dorothea
__________________

Es sind die Lebenden, die den Toten die Augen schließen. Es sind die Toten, die den Lebenden die Augen öffnen.
--------------------------------------------------------



Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.12.2011, 21:51
Benutzerbild von OlafG
OlafG OlafG ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Waren in Mecklenburg
Beiträge: 178
Standard Leeder aus Altensorge

Hallo,
ich bin im Besitz eines Konfirmations-Scheins von Friedrich Leeder geboren am 9.Februar 1870 zu Altensorge - am 30. März 1884 in der evang.Kirche zu Altensorge eingesegnet.
Gruß Olaf
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.07.2012, 19:41
Dorothea Dorothea ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2008
Ort: Berliner Umland
Beiträge: 1.397
Standard

Hallo Neumark-Forscher,
aufgrund der Menge nicht möglich alle zu notieren.

Habe viele 1945 Verstorbene gesehen, die in verschiedenen Orten der Neumark geboren waren, sie waren als Flüchtlinge in Kaulsdorf "hängengeblieben". Als "Wohnort" war angegeben die: "Bunkeranlage Achardstraße". Viele starben zu der Zeit an Ruhr oder Typhus, andere brachten sich um, so geschehen noch im August 1945. Zu finden im entspr. Band der Personenstandsakten StA Mahlsdorf im Landesarchiv Berlin.
Einmal fiel mir der Familienname Bengsch auf!

Grüße Dorothea

Hoffe, der Hinweis hilft.
__________________

Es sind die Lebenden, die den Toten die Augen schließen. Es sind die Toten, die den Lebenden die Augen öffnen.
--------------------------------------------------------



Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.08.2012, 11:08
Benutzerbild von clarissa1874
clarissa1874 clarissa1874 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.10.2006
Ort: Köln (Cologne)
Beiträge: 1.765
Standard Edelbauer

Johann Friedrich, "ein nachgelaßener Sohn des verstorbenen George Nicodemus Edelbauer, gewesener Eigenthümer zu Neu Anspach bei Driesen", Garnwebergeselle, stirbt am 27.02.1832 um 19.00 h in Zehdenick im Alter von 29 Jahren, 6 Monaten und 17 Tagen an der Wassersucht und wird am 01.03.1832 in Zehdenick beerdigt. Der Eintrag enthält keinen Hinweis auf Angehörige oder Erben.
Quelle: Ev. Kirchenbuchduplikat Zehdenick, Kreis Templin, 1831-1835, Tote 1832, Nr. 14
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bärwalde , königsberg , pahl , trittau

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:18 Uhr.