Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Abofallen und andere genealogische Reinfälle bzw. Fallen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 28.07.2013, 14:58
Benutzerbild von gabyde
gabyde gabyde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2010
Ort: München
Beiträge: 474
Standard

Es gibt auch Erbenermittler, die sozusagen im "Nebengeschäft" Ahnenforschungsaufträge annehmen und umgekehrt. Es ist also nicht ganz so abwegig. Das ist aber ein ganz anderes Thema.
Grundsätzlich ist es so, daß man, wie z.B. bei einem Rechercheauftrag im Archiv, einen Betrag festsetzt, den man maximal zu zahlen bereit ist. Das schließt alle Kosten ein, incl. möglicher Reisekosten/Spesen, die der beauftragte Forscher auslegt. Ist der Betrag recht niedrig angesetzt, kann es sein, daß auch dann die Ergebnisse recht mager bzw. unvollständig ausfallen. Selbst wenn er nichts findet, muß man ja trotzdem den Aufwand zahlen.

Aber 100 EUR für das Raussuchen eines Vorgangs in den eigenen Unterlagen ist einfach nur unverschämt!

Just my 2 cents
Gaby
__________________
Litauen: NASSUT / BATRAM - Liebenscheid/LDK: BRANDENBURGER - Wagenfeld: CORDING - Sonnborn: MOEBBECK / ZIELES - Sprockhövel: NIEDERSTE BERG / DOTBRUCH - Lintorf/Angermund: HUCKLENBRUCH / RASPEL - Motzlar: FÜRST / DERWORT - Sauerland: WORM / NAGEL - Italien (Provinz Belluno): MARES
http://www.alteltern.de/
http://www.ahnekdoten.de/
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 13.08.2013, 21:32
Lola38 Lola38 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Ort: Wiesbaden, Meissener Str.13
Beiträge: 470
Standard

Hallo Ihr Lieben. Ich bedanke mich für die vorangegangene Diskusion. Sie war für mich sehr aufschlußreich und sollte keinesfalls fehlen. lg. lola38
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.10.2013, 19:30
Benutzerbild von liseboettcher
liseboettcher liseboettcher ist offline weiblich
 
Registriert seit: 26.03.2006
Beiträge: 696
Standard Honorar für Erbenermittler

Vielleicht gibt es ja ähnlich den Honoraren für RA, Notare u.ä. Berufe eine "amtliche Liste" der gültigen Honorare? Du solltest evtl. mal in der RA-Kammer oder im zuständigen Ordnungsamt nachfragen. Geht es denn nur um Daten oder gibt es was zu erben?
MfG Lise
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.10.2013, 20:52
Benutzerbild von Karla
Karla Karla ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 1.019
Standard

Hallo in die Runde!
Bei einer Recherche die ich nicht selbst durchführen will, nehme ich mir einen Genealogen!
Unser Forumsmitglied Einsamer Wolf zum Beispiel ist so einer.
Ich habe ihn schon mehrmals beauftragt und war immer zufrieden.
Einen Erbenermittler nehme ich, wenn ich ein Erbe suchen lasse!
Eine Agentur die beides macht, finde ich nicht gut.
__________________
Viele Grüsse Erika
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 03.10.2013, 21:31
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.658
Standard

Zitat:
Zitat von Karla Beitrag anzeigen
Eine Agentur die beides macht, finde ich nicht gut.
Das lässt sich aber vermutlich nicht ausschließen, schließlich muss der Erbenermittler jeden noch so weit entfernten Verwandten ausfindig machen.
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:03 Uhr.