Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 23.04.2021, 22:05
LePoiluFrançais LePoiluFrançais ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2021
Ort: Bretagne
Beiträge: 14
Standard Krieg 14-18: 8. BCP Argonnen, deutsche Seite 30. Juni 1915

Hallo, ich bin Franzose und suche alle Zeugnisse, deutsche Karten, Schriften, Briefe, Fotos, Informationen, die mir helfen können, den Tag des 30. Juni 1915 zu verstehen, an dem mein Großvater Pierre LE GLEUT starb, aber auch zu verstehen (auf deutscher Seite), wie sich der Tag entwickelte, die Verluste auf beiden Seiten ....

Ich habe eine enorme Menge an Informationen über die französische Seite, aber fast nichts über die deutsche Seite.

Am 30. Juni 1915 zerstört ein deutsches Bombardement von 4 Stunden 30 (4 Stunden bis 8 Stunden 30) die erste und zweite französische Linie. In einer heroischen Anstrengung gelingt es dem 8. Bataillon der Chasseurs à Pied (Regiment meines Großonkels), die Angreifer vor der Straße von Servon nach Bagatelle zu halten. Die französische erste Linie durchquerte die Gefechtsstände der Sektoren C, D, E, F und G.

Die Geschichte ist lang, deshalb werde ich stattdessen Karten und Dokumente zeigen.
Ich bin auf der Suche nach allen Informationen, Dokumenten, die es erlauben, alle Details dieses Tages auf deutscher Seite zu erfahren, alles, was Sie mir geben können.


Vielen Dank für die Aufmerksamkeit, die Sie meiner Anfrage entgegenbringen.
Pierre
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg JMO 7è R. du Génie Compagnie 15 5.jpg (254,6 KB, 26x aufgerufen)
Dateityp: jpg archives_SHDGR__GR_26_N_432__001__0009__T.jpg (255,7 KB, 28x aufgerufen)
Dateityp: jpg archives_SHDGR__GR_26_N_432__001__0030__T.jpg (252,7 KB, 27x aufgerufen)
Dateityp: jpg archives_SHDGR__GR_26_N_734__002__0025__T.jpg (245,4 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg archives_SHDGR__GR_26_N_432__001__0014__T.jpg (252,0 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg archives_G980092R.jpg (218,8 KB, 31x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_20210423_220027_compress0.jpg (191,7 KB, 20x aufgerufen)
Dateityp: jpg archives_SHDGR__GR_26_N_547__001__0003__T.jpg (255,6 KB, 19x aufgerufen)
Dateityp: jpg Les Armées Françaises dans la GG Tome III 1915 1916.jpg (249,7 KB, 20x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.04.2021, 08:23
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.056
Standard

Hallo Pierre,

kennst du: Die Argonnenkämpfe vom 20. Juni bis 2. Juli und vom 13./14. Juli 1915?

https://nbn-resolving.org/urn:nbn:de...84-uba003267-1

Leider nicht sehr ausführlich.

Du weißt bestimmt, dass das Heeresarchiv in Potsdam 1945 zerstört wurde. Von daher gibt es in Deutschland viel weniger Archivmaterial über den Ersten Weltkrieg als bei euch in Frankreich. Allerdings waren an den Kämpfen in den Argonnen auch württembergische Truppen beteiligt. Da könntest du es mal im Landesarchiv Baden-Württemberg versuchen.
Hier ist die Seite zur Abfrage von Digitalisaten:
https://www2.landesarchiv-bw.de/ofs2...italisaten.php

Dort findet man etwa:
http://www.landesarchiv-bw.de/plink/?f=6-113854-1
Das am 30. Juni 1915 eroberte Cimetiere-Werk in den Argonnen.

Aus der Literatur:
http://digital.wlb-stuttgart.de/samm...f%5Bpage%5D=38

http://digital.wlb-stuttgart.de/samm...f%5Bpage%5D=50

https://archive.org/details/bub_gb_H...p?view=theater

http://digital.wlb-stuttgart.de/samm...f%5Bpage%5D=35

https://digi.landesbibliothek.at/vie...C00634189/198/

MfG
Manni

Geändert von Manni1970 (24.04.2021 um 11:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.04.2021, 10:50
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.360
Standard

Bonjour Pierre,
in der Region waren (Mitte 1915) z. B. die 34. Infanterie-Division und die 27. Infanterie-Division.
Siehe zum Beispiel auch den detaillierten Gefechtskalender des Königs-Inf.-Rgt. Nr.145 (unterstellt der 34. ID.).,
digital/online gibt es öfters auch Regimentsgeschichten, wie z. B.: https://archive.org/details/bub_gb_H...p?view=theater
Viel Erfolg und Gruß Jens

Geändert von Jensus (24.04.2021 um 10:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.04.2021, 11:13
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.618
Standard

Hallo Pierre,

an Literatur wäre da noch: Schlachten des Weltkrieges - Band 18 - Argonnen

Wenn ich es richtig gefunden habe, gehörte das 8. BCP zur 42. DI. Der Division gegenüber lagen die preußische 34. Infanterie-Division und die württembergische 27. Infanterie-Division, die am 30. Juni 1915 den Angriff gegen die Werke Central, Cimetière und Bagatelle führten. Für die zuletzt genannte Division und alle Infanterie-Regimenter beider Divisionen gibt es digitalisierte Chroniken, in denen jeweils die Schlacht am 30. Juni 1915 mehr oder weniger ausführlich beschrieben ist. Die Links zu den Chroniken findest du im Abschnitt Literatur:

27. Infanterie-Division
Grenadier-Regiment Nr. 123
Infanterie-Regiment Nr. 124
Infanterie-Regiment Nr. 120
Infanterie-Regiment Nr. 127

34. Infanterie-Division
Infanterie-Regiment Nr. 30
Infanterie-Regiment Nr. 173
Infanterie-Regiment Nr. 67
Infanterie-Regiment Nr. 145

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (24.04.2021 um 11:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.04.2021, 14:24
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.360
Standard

Hallo zusammen,
hier noch eine gute Übersicht (des ArgonnenKorps) inkl. aller beteiligten Truppenteile (+ Landkarte):
http://wiki-de.genealogy.net/XVI._Ar...Ende_Juni_1915
Gruß Jens
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.04.2021, 22:05
LePoiluFrançais LePoiluFrançais ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2021
Ort: Bretagne
Beiträge: 14
Standard

Hallo,
Vielen Dank für alle Ihre Nachrichten und Nachforschungen. Ich werde das alles lesen und studieren und Ihnen in ein paar Tagen eine durchdachtere Antwort schicken.

Ich danke Ihnen allen sehr,
Mit freundlichen Grüßen.
Pierre
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.04.2021, 22:31
LePoiluFrançais LePoiluFrançais ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2021
Ort: Bretagne
Beiträge: 14
Standard

Guten Abend an alle,
Vielen Dank für die Regimentsgeschichte des 145th Infantry Regiment und für die Bilder der Gegend.
Nach meinem Verständnis handelt es sich um das Magdeburgische Infanterie-Regiment Nr.67 und das Grenadier-Regiment König Karl (5. Württembergisches) Nr. 123, die gegenüber von Bagatelle und damit beim 8. Bataillon der Chasseurs à pied waren.
Gibt es eine Regimentsgeschichte für das Magdeburgische Infanterie-Regiment Nr.67?
Das sind die beiden, die mir am meisten helfen würden.


Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit auf meine Fragen,
herzlichst.

Pierre

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.04.2021, 02:51
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.360
Standard

Hallo Pierre,
vom Inf.-Rgt. Nr.67: http://digital.wlb-stuttgart.de/samm...864c8153f34573
und vom Gren.-Rgt. Nr.123: http://digital.wlb-stuttgart.de/samm...3be7c73bca69b2
Auf den GenWiki-Seiten zu den einzelnen Regimentern finden sich unter Literatur oft weiterleitende Links zu digitalen Regimentsgeschichten.
Gruß Jens

Nachtrag und Tipp:
die Karte des Argonnen-Korps sollte man auch nur als groben Hinweis sehen, der wirkliche Frontverlauf war teilweise etwas anders beziehungsweise übergreifend. Daher solltest Du die Regimentsgeschichten der angrenzenden Truppen auch mal durchsehen, wie unter anderem zum Beispiel:
Inf-Rgt. Nr.173: http://digital.wlb-stuttgart.de/samm...lf%5Bpage%5D=1
Jäger-Btl. Nr.5: http://digital.wlb-stuttgart.de/samm...lf%5Bpage%5D=1
Inf.-Rgt. Nr.124: http://digital.wlb-stuttgart.de/samm...lf%5Bpage%5D=1
Inf.-Rgt. Nr.145: https://archive.org/details/bub_gb_H...p?view=theater

Nachtrag 2: der Link zu französischen Regimentsgeschichten ist Dir bekannt!? http://jeanluc.dron.free.fr/th/historiques.htm

Geändert von Jensus (26.04.2021 um 03:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 26.04.2021, 15:22
Benutzerbild von HH1712
HH1712 HH1712 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2021
Ort: Main-Tauber-Kreis
Beiträge: 110
Standard

Salut Pierre,

du wirst es nicht glauben, aber mein Großonkel war im Grenadier-Regiment König Karl (5. Württembergisches) Nr. 123. Er starb im September 1915 zwischen La Harazée und Vienne-le-Château. Gut möglich, dass er an dem Tag, als dein Großvater starb, auf der deutschen Seite gegen das 8. Bataillon der Chasseurs à pied kämpfte. Es ist wirklich ein unglaublicher Zufall, dass wir beide, als Nachfahren ehemaliger Feinde, heute freundlich miteinander schreiben

Ich kann dir übrigens die Chronik des Grenadier-Regiments Nr.123 ( http://digital.wlb-stuttgart.de/samm...3be7c73bca69b2), die Jens verlinkt hat, sehr empfehlen. Das Buch ist sehr detailliert und informativ und hat mir bei meinen eigenen Recherchen sehr geholfen.

Mach's gut und bleib gesund!
__________________
Beste Grüße
Hubert
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.04.2021, 20:54
LePoiluFrançais LePoiluFrançais ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.04.2021
Ort: Bretagne
Beiträge: 14
Standard

*
Zitat:
Zitat von Jensus Beitrag anzeigen
Hallo Pierre,
vom Inf.-Rgt. Nr.67:
und vom Gren.-Rgt. Nr.123:
69b2[/url]
Auf den -* -
zu den einzelnen Regimentern finden sich unter Literatur oft weiterleitende Links zu digitalen Regimentsgeschichten.
Gruß Jens
Nachtrag und Tipp:
die Karte des Argonnen-Korps sollte man auch nur als groben Hinweis sehen, der wirkliche Frontverlauf war teilweise etwas anders beziehungsweise übergreifend. Daher solltest Du die Regimentsgeschichten der angrenzenden Truppen auch mal durchsehen, wie unter anderem zum Beispiel:
Nachtrag 2: der Link zu französischen Regimentsgeschichten ist Dir bekannt!?
Hallo,
Vielen Dank für die Regimentsgeschichten, ich habe versucht, sie wie Sie oben in der Rubrik "Literatur" zu finden, aber es ist mir nicht gelungen (ich denke, es liegt an meiner sehr langsamen Internetverbindung).
Danke für den Tipp, das habe ich vor allem mit den Protokollen der Märkte und Operationen der Einheiten in Frankreich gemacht (Karten in der ersten Nachricht). Dies ist ein guter Tipp. In Frankreich gibt es zwei Quellen auf Regimentsebene: die Regimentsgeschichten (was Sie mir auch auf deutscher Seite übermitteln), und die Journaux des marchés et opérations des unités (J.M.O), das sind Tagesberichte, die von der Einheit handschriftlich in Register geschrieben werden und die ALLE Bewegungen, Standorte, Todesfälle, Mannstärke.... des Regiments beschreiben (die ich auf Deutsch nicht gefunden habe und die, wie Sie oben sagten, vernichtet worden sein müssen).
Bei der Regimentsgeschichte kenne ich sie zwar, benutze sie aber selten, weil sie in Frankreich bekanntlich ungenau und vor allem patriotisch sind, sie sind im Allgemeinen entweder vom Erzähler der französischen Seite beschönigt oder sehr aggressiv gegenüber Deutschland und die mit dem Blick auf die Spuren im JMO verzerrt.
Der Zweck dieser Bücher war es, die Kriegstaten der Einheiten des Ersten Weltkrieges zu erzählen, sie sollten von den zukünftigen Generationen gelesen werden, die Heldentaten erscheinen, aber nicht die Niederlagen. Deshalb verwenden wir sie in Frankreich weniger als das präzisere und qualitativere JMO.

Herzlichen Dank für Ihre wertvolle Hilfe,

(PS: wäre es eine gute Idee, ein Thema zu entwickeln, das alle Quellen -oder einen guten Teil- die man in Frankreich digitalisiert finden kann? Und auch, was wir mit ihnen machen können).

Zitat:
Zitat von HH1712 Beitrag anzeigen
Salut Pierre,
du wirst es nicht glauben, aber mein Großonkel war im Grenadier-Regiment König Karl (5. Württembergisches) Nr. 123. Er starb im September 1915 zwischen La Harazée und Vienne-le-Château. Gut möglich, dass er an dem Tag, als dein Großvater starb, auf der deutschen Seite gegen das 8. Bataillon der Chasseurs à pied kämpfte. Es ist wirklich ein unglaublicher Zufall, dass wir beide, als Nachfahren ehemaliger Feinde, heute freundlich miteinander schreiben
Mach's gut und bleib gesund!
Hallo, mein Urgroßonkel war in der Tat beim 123. Regiment von König Karl, es ist toll, Nachfahren der gleichen Schlachten auf beiden Seiten zu finden, ich finde es auch beeindruckend!
In der Regimentsgeschichte des 8. Bataillons der Fußjäger gibt es eine Textpassage, die (aber Achtung, nicht in gut) von einem Gefangenen des 123. Regiments spricht, möchten Sie diese haben (ich kann sie in einer anderen Nachricht auf Deutsch setzen)https://gallica.bnf.fr/ark:/12148/bp...12n.texteImage?

Vielen Dank Ihnen beiden für die Links zu den Regimentsgeschichten, ich werde sie bald konsultieren und kommentieren, was ich behalte, im Moment verhindern mich Probleme der Internetverbindung daran.

Amicalement,
Pierre
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:31 Uhr.