#1  
Alt 13.10.2010, 19:43
karlfriedrich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ahnenforschung in Zittau

Mein Altgroßvater Karl Gustav Kindscher wurde 1830 in Zittau geboren. Die Familie stammte aus Zittau und Olbersdorf. Nun habe ich schon fast 100 Euro für Auftragsforschungen ausgegeben, da in Zittau keine persönliche Einsichtnahme in die Kirchenbücher möglich ist.
Es gibt aber das Stadtarchiv und die Christian-Weise-Bibliothek.
Beide präsentieren sich vielversprechend, und ich frage mich, ob dort nicht Ahnenforschung möglich wäre.

Hat jemand Erfahrungen mit diesen Archiven gemacht ?
Kann man dort einfach (nach Voranmeldung) forschen, und findet man etwas über Zittauer Familien ?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.10.2010, 19:05
karlfriedrich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Kennt niemand diese Archive ?

Falls nichts kommt, frage ich dort gerne mal per E-Mail an und stelle die Auskunft hier rein, vielleicht nutzt es jemand.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.10.2010, 13:00
karlfriedrich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Von der Christian-Weise-Bibliothek habe ich eine Antwort bekommen und kann schon mal soviel sagen:

In Zittau existieren Mikrofilme der "Engelmannschen Tabellen", ein mehrbändiges, handschriftliches Werk, das sich im Original in der Deutschen Zentralstelle für Genealogie in Leipzig befindet und dort auch eingesehen werden kann. Es beinhaltet Stammbäume verschiedener Zittauer Familien, aber sicherlich nicht von allen, da auch meine im gesuchten Zeitraum nicht dabei sind.

Daneben gibt es in der CWB eine umfangreiche Handschriftensammlung. Für meine genealogischen Interessen wurden gefunden: Kundschaften von Zimmererinnungen, Gedichte zur silbernen und goldenen Hochzeit, Trauergedichte und Stammbucheinträge.

Es sind genealogische Übersichten in Tabellenform vorhanden. Bei mir gibt es eine solche zur Familie Rößler, aber nur im Zeitraum von 1585 bis 1660.

Des Weiteren bieten sich an: Gedruckte Leichenpredigten, andere Trauerschriften und allgemeine Personalschriften.

Handschriften können laut Auskunft zu den Öffnungszeiten im Lesesaal eingesehen werden. Am besten vorher eine E-Mail schreiben, so wie ich es gemacht habe, da können die Mitarbeiter nachschauen, ob etwas zum gesuchten Familiennamen vorhanden ist.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.10.2010, 17:06
karlfriedrich
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Vom Stadtarchiv habe ich heute auch Antwort bekommen. Laut Auskunft ist hier Ahnenforschung möglich, aber die Suche aufwändig, weil die Akten kaum erschlossen sind. Die Personenstandsakten beginnen 1876 und sind, soweit das Archiv zuständig ist, verfilmt. Als weitere Quellen kommen in Frage: Bürgerrollen, Geburtsbriefe, Wanderbücher, Lehrlings- und Meisterrollen, Staatsangehörigkeitsakten und Hebammenverzeichnisse (erst ab 1888).
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.06.2017, 13:49
enrico20092010 enrico20092010 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2017
Beiträge: 1
Standard

1964 im Adressbuch Zittau gibt es 4 Kindschers.Einer trägt davon den zweiten Namen Carl, wahrscheinlich ist das der name des Vaters der zweite Vorname ist Andreas und wahrscheinlich der Vorname des Großvaters. Jahann Carl Andreas Kindscher Oberlehrer Fleischergasse 577 Zittau
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.02.2019, 17:29
salu77 salu77 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2018
Ort: Köln
Beiträge: 47
Standard

Besitzt jemand das Adressbuch aus Zittau von 1996/97 und kann etwas für mich nachsehen?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:48 Uhr.