Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 27.08.2019, 18:26
Magnusus Magnusus ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2011
Ort: Nürnberg
Beiträge: 27
Standard FN Pötzl

Familienname: Pötzl
Zeit/Jahr der Nennung: 1730
Ort/Region der Nennung: Sudetenland

Guten Abend,
seit einigen Jahren versuche ich krampfhaft meine Familiengeschichte, die Geschichte der Familie Pötzl zu erforschen.
Da meine Familie ihre Wurzeln im Sudetenland (Tschechien) hat ist das gar nicht so einfach.
Jetzt nun ist meiner Meinung nach der Zeitpunkt gekommen eine Familienstiftung ins Leben zu rufen um meinen Nachfahren ein ewiges Vermächtnis zu hinterlassen. Diese Stiftung möchte ich als Erkennungszeichen mit einem Familiewappen versehen und suche deshalb die genaue Bedeutung von dem Namen "Pötzl"
Laut Duden wird der Name von Petzel entrundet und dieser wiederum von Petz.
PETZ= BERTHOLD, PERTHOLD ODER BERNHARD
Ich hoffe es kann mir hier wieder jemand diesbezüglich weiter helfen.

Schon einmal Danke im voraus und einen schönen Abend noch.

MfG

Geändert von Laurin (28.08.2019 um 19:01 Uhr) Grund: Text formatiert
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.08.2019, 20:31
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Beiträge: 397
Standard

Hallo,


hier sind ein paar Herleitungen dazu:

- der Duden: PÖTZL: entrundet von Petzel, Petzel entrundet von Petz. Petz: zu Perthold bzw. Berthold od. Bernhard. Oder ostmitteld. Ableitung von Peter.

- nach Bahlow: Pütz, Putz: lat. puteus= Brunnen, Pfütze. ON Pütz.

- Gottschald führt den Namen PÖTZ(EL) zu "burg". (zu Namen die mit dem Namenwort "burg" gebildet sind. (z.B. (P) Burkhard)

- PUTZ: mhd. butze= Poltergeis, Schreckensgestalt.

- auch Übernam. zu mnd. putz= "Name des Teufels"

- aus dem gleichlautenden Flurnamen md. putze, mnd. putte= Lache, Pfütze, enst. FN

Ich denke, die Experten hier können damit eher etwas anfangen als ich und die Vielfalt entwirren.

Beste Grüsse
__________________
Beste Grüsse
Gerd
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.08.2019, 19:00
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.122
Standard

Hinweis an den Themenersteller:
Bitte zuerst den Fragebogen ausfüllen und anschließend (nach [/fragebogen]) den Text einschl. Anrede schreiben.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.08.2019, 19:33
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.070
Standard

Hallo,

Bahlow:
Pötzl, (Bay.) siehe Petzl, ostd.-schles. Vergl. Petz-old = Peter
Petzold, schles. = Pätzold
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.08.2019, 20:37
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.122
Standard

Hallo,

der Themenersteller gibt als Herkunft "Sudetenland" an.
Es könnte davon ausgegangen werden, daß der Ursprung des FN im böhmischen Sprachgebiet liegt - tschech. FN Pec mit deutschem Diminutiv-Suffix -(e)l.
Der FN Pecl ist auch heute in ČZ anzutreffen: https://www.kdejsme.cz/prijmeni/Pecl/
Hergeleitet wird Pec(l) nach D. Moldánová vom Namen Peter (Petrus) oder auch von Bern(h)ard.

Auch die Schreibweise Pötzl kommt heute noch in NW-Böhmen vor: https://www.kdejsme.cz/prijmeni/P%C3%B6tzl/
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.08.2019, 07:52
Magnusus Magnusus ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.08.2011
Ort: Nürnberg
Beiträge: 27
Standard

Guten Morgen,
heute habe ich über Google einen Ort mit Namen " Pötzleinsdorf" gefunden. Es handelt sich hierbei um einen Gemeindebezirk von Wien und der wurde das erste Mal 1112 als Pezelinesdorf in einer Urkunde genannt.
Besonders Gut finde ich aber die örtliche Überlieferung wo nach der Ort seinen Namen von einen Ritter hat der einen Bären mit bloßen Händen bezwungen haben soll und danach Petzler genannt wurde. Das dazu gehörige Dorf wurde Petzlersdorf genannt.

Das alles könnte gut auf meinen Namen passen, da das Siedlungsgebiet meiner Vorfahren " Sudetenland - Böhmen" vorher zur K u K Monarchie gehörte.

VIielen Dank für die vielen Tips von Euch, die haben mir echt viele Anregungen gegeben.

MfG
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.08.2019, 11:22
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.122
Standard

Hallo Magnusus,

hoffentlich "verrennst" Du Dich nicht allzusehr.

Dein Fund bei Google in allen Ehren - aber Orte, die einen Eigennamen als Namensbestandteil haben, gibt es sehr viele und gehen häufig auf ein Lehen zurück.
Bei Pötzleinsdorf kann dies mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Person namens Peter (resp. einer daraus entstandenen Namensform) gewesen sein, die evtl. vom nahegelegenen Kloster belehnt wurde und somit entstand die erste bereits 1122 genannte Bezeichnung pezelinesdorf.
Zu dieser Zeit gab es noch kaum Familiennamen, auch die Adelsnamen waren ursprünglich Herkunftsnamen, die den Grundbesitz anzeigten.
Die Geschichte mit dem Bären ist zwar interessant, aber doch eher im Reich der Sage verwurzelt.

Zum Zusammenhang zwischen Böhmen und der k.k. Monarchie ist anzumerken:
- das k.k. habsburgische Kaiserreich bezeichnet das Kaisertum Österreich (1804 bis 1867)
- die k.u.k. Doppelmonarchie stand für Österreich-Ungarn (1867 bis 1918)

Böhmen, Mähren, Österr.-Schlesien, Ungarn, Kroatien wurden etwa 1526 der Habsburger Monarchie zugeschlagen.
Einen Zusammenhang zwischen dem o.g. Ort bei Wien und dem "Sudetenland" kann ich daraus nicht erkennen.

Der Begriff "Sudetenland" wurde erst im 19. Jhd. geprägt und seit 1918 offiziell als topograf.-polit. Bezeichnung verwendet.
Aus welchem Ort stammen denn bitte die Namensträger "Pötzl"?

Bitte beachte auch, daß ab etwa 1870 einmal vergebene Familiennamen nicht mehr geändert werden konnten, sozusagen "versteinert" wurden.
Anhand meiner onomast. Quellen bestehen dem FN Pötzl ähnliche Namenformen bereits seit dem frühen 14. Jahrhundert und basieren hauptsächlich auf dem Namen Peter / Petrus. Nur seltene Fälle könnten auch aus Bernhard hervorgegangen sein.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
berhhard , berthold , perthold , petz , pötzl

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:56 Uhr.