#11  
Alt 26.08.2020, 01:10
kalex1946 kalex1946 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 369
Standard

HIer sind Matlachowski sowie Matlakowski aufgeführt. Ob das hilft?

https://szlachtarp.pl/lista-nazwisk_...kompletna.html

Gruß aus South Carolina
Kurt
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.08.2020, 07:48
f0xy f0xy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2017
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von kalex1946 Beitrag anzeigen
HIer sind Matlachowski sowie Matlakowski aufgeführt. Ob das hilft?

https://szlachtarp.pl/lista-nazwisk_...kompletna.html

Gruß aus South Carolina
Kurt
Leider funktioniert der SMS Service nicht. Der Beitrag zu Matlachowski steht im Encyklopedia nazwisk i przydomków szlacheckich. Ich werde später versuchen Zugang über eine Registrierung zu bekommen.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 26.08.2020, 11:03
Balduin1297 Balduin1297 ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 606
Standard

Ich habe selber Zugang zu Encyklopedia nazwisk i przydomków szlacheckich.
Der Eintrag ist leider recht kurz:

Matlachowski vel Matłachowski h. -
1700 r. Matlaki, pow. turkowski, woj. ruski,
powiat łomżyński, woj. mazowieckie. [PES,
Szg.]

Die Familie Matlachowski war also auch im Powiat Łomżyński in der Woiwodschaft Masowien wohnhaft. Heute gehört der Powiat Łomżyński zur Woiwodschaft Podlachien.
Übrigens kommen die Vorfahren des Lech und Jarosław Kaczyński, die von der polnischen Adelsfamilie Kaczyński h. Pomian abstammen, auch aus dem Powiat Łomżyński.
Du könntest also auch in Masowien weiterforschen.
Ich finde es nur ungewöhnlich, dass jemand von dieser Familie zu dieser Zeit um 1700 nach Schlesien ausgewandert sein soll. Denn Galizien gehörte erst seit 1772 zu Österreich. Das heißt, sie wären damals nach Österreich (Schlesien) ausgewandert.
Eigentlich wurden die Ostpolen erst während des Zweiten Weltkrieges nach Schlesien umgesiedelt, da den Osten von Polen Russland bekam und dafür bekam Polen Schlesien.

Geändert von Balduin1297 (26.08.2020 um 20:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 26.08.2020, 12:38
f0xy f0xy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2017
Beiträge: 13
Standard

Ich versteht leider die Zusammensetzung des Auszuges nicht

Matlachowski vel Matłachowski h. -
1700 r. Matlaki, pow. turkowski, woj. ruski,
powiat łomżyński, woj. mazowieckie. [PES,
Szg.]

Meinem Gedankengang nach werden hier verschiedene Abstufungen von Gebieten dargestellt, angefangen beim Ort/Dorf Matlaki über das Powiat zur Woiwodschaft. Wieso werden hier jedoch zwei Powiate sowie Woiwodschaften genannt?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 26.08.2020, 15:37
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 430
Standard

Hallo Manni,

wie in Deutschland auch, kommt es sicherlich auch in Galizien zu unterschiedlichen Schreibweisen des Namens. Da braucht nur mal ein Schreiber oder Beamter einen Buchstaben unterschlagen zu haben, oder hinzugefügt zu haben und schon ist man bei einem anderen Namen. Oft wurde die Namen auch nach "Hörensagen" geschrieben.
Da hilft nur Ahnenforschung um zu beweisen ob es sich um die ein und selbe Familie handelt.

Soweit ich informiert bin wurde der galizische Adel bei der galizischen Landtafel
immatrikuliert. Die Unterlagen müssten im Archiv in Lemberg gelagert sein.
Hast Du dort schon mal nachgefragt ? Bitte auch die unterschiedliche Schreibweise des Namens bei der Anfrage mit angeben!
https://tsdial.archives.gov.ua/index5.html
Hier https://tsdial.archives.gov.ua/pdf/Putivnyk.pdf auf Seite 66 der Bestandsübersicht des Archivs findest Du einen Hinweis "Galizische Landtafel". Was der Inhalt ist kann ich nicht sagen, hier spinnt der Google Übersetzer. Aber vielleicht hast Du ja jemanden im Bekanntenkreis der aus der Ukraine kommt und dies übersetzen kann. Oder versuch es hier über das Unterforum Lese-und Übersetzungshilfe.

P.S.

Zitat:
Zitat von Manni1970 Beitrag anzeigen
Leicht ergoogeln läßt sich: Boleslaus Johann Franz von Matlachowski, * 22.12.1865 Czernowitz, + 3.11.1948 Wien, seit 1915 Hofrat, Träger des Komturkreuzes des Franz Josef Ordens,.................demnach sollte die Familie nie den Adel nachgewiesen haben u. dieser Boleslaus hatte vielleicht nur aufgrund eines Ordens den persönlichen Adel geführt.
Der Franz Josef Orden berechtigte nicht zur Erhebung in den Adelsstand! Somit konnte Boleslaus Johann Franz von Matlachowsi den Adel nicht durch die Verleihung des Franz Josef Ordens erhalten haben! Auch nicht den persönlichen Adel!
https://de.wikipedia.org/wiki/Franz-Joseph-Orden siehe unter Statuten.
Woher hast Du die Information das er den Franz Josef Orden erhalten hat?
__________________
Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter

Geändert von Duppauer (26.08.2020 um 16:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 26.08.2020, 20:09
Balduin1297 Balduin1297 ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 606
Standard

Es werden immer alle Regionen angegeben, indem die jeweilige Adelsfamilie vorkam. Das können ganz verschiedene Regionen in ganz Polen gewesen sein. In diesem Fall waren es zwei Regionen. Es werden zwei verschiedene Powiats angegeben, die zu zwei unterschiedlichen Woiwodschaften gehörten.
Ich bin auch der Meinung, dass die Eintragungen ein wenig übersichtlicher sein könnten.

Geändert von Balduin1297 (26.08.2020 um 20:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 27.08.2020, 08:42
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 363
Standard

Zitat:
Zitat von Duppauer Beitrag anzeigen
Hallo Manni,
Hallo Dieter,

nicht ich bin an der Familie M. interessiert, sondern f0xy. Ich hatte seine ursprüngliche Anfrage aus dem Forum Schlesien nur nach hier zu den Adelsexperten "umgeleitet".

Die Galizische Landtafel ist recht gut dokumentiert. Wichtig sind eigentlich nur die noch im 18. Jhd. aufgenommenen Familien - also direkt bei der Übernahme des Landes durch Österreich. Die später dazugekommenen stammten dann ja wohl nicht von dort, sondern wurden erst in den Kreis der bereits vorhandenen Adelsfamilien aufgenommen.

Das "Standardwerk" dazu ist: Poczet Szlachty Galicyjskej i Bukowińskiej, Lemberg 1857. Die meisten Name daraus findest du aber ebenso im Siebmacher Galizien. Da die Landtafel auch in Wien vorliegt, wurde sie zudem von Frank in seinem Werk "Standeserhebungen ..." aufgenommen.

Ich hatte vor fast 20 Jahren eine Kopie daraus bestellt, die ich hier anfüge. Das war wohl DIN A3 - Größe. Ich habe es zusammengesetzt, besser geht es nicht.

MfG
Manni
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Gal-Landtafel.JPG (194,4 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg Bg Hofrat M.jpg (105,7 KB, 6x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 27.08.2020, 09:31
f0xy f0xy ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2017
Beiträge: 13
Standard

Ich möchte für mich einmal kurz die bisherigen Ergebnisse zusammenfassen und hoffe ich vergesse nichts.
Bislang sind die Erkenntnisse jene, dass der Name Matlachowski kaum bis nicht in den gängigen Adelslexika geführt wird.
Verschiedene Schreibweisen wie Matłachowski oder Matlachowsky sind denkbar.

Ausnahme bildet bislang das Encyklopedia nazwisk i przydomków szlacheckich mit nachfolgendem Beitrag:

Matlachowski vel Matłachowski h. -
1700 r. Matlaki, pow. turkowski, woj. ruski,
powiat łomżyński, woj. mazowieckie. [PES,
Szg.]

Des Weiteren gibt es eine Erwähnung einer Albine M. in Dunin-Borkowski und Boniecki sowie mehrere Einträge zu Boleslaus Johann Franz von Matlachowski, welcher wohl nicht persönlich durch die Verleihung des Franz Josef Ordens in den Adel erhoben wurde.

Habe ich etwas vergessen?

Außer mich abermals für die Mithilfe eurerseits zu bedanken!

Grüße
Nicolai M.

Geändert von f0xy (27.08.2020 um 09:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 27.08.2020, 12:13
Balduin1297 Balduin1297 ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 606
Standard

Hier wird auch noch eine Tekla Matlachowska genannt:

https://wielcy.pl/boniecki/en/art/14/197.xml
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 27.08.2020, 15:40
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 363
Standard

Zitat:
Zitat von f0xy Beitrag anzeigen
Habe ich etwas vergessen?
Es wäre prima (vielleicht sogar hilfreich), wenn Balduin1297 uns bitte die von ihm genannten Abkürzungen "PES" und "Szg." auflösen würde. Dann hätten wir doch 2 Quellen, woher die wenigen Angaben zur Familie M. herstammen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:34 Uhr.