Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.11.2014, 17:26
sandberm sandberm ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2014
Ort: Kassel
Beiträge: 25
Standard Wer verwendet auch RootsMagic? - Interesse am Erfahrungsaustausch

Ich habe mich nach langem und ausführlichen Testen von einer Vielzahl von Programmen (u.a. GRAMPS, Ages (unter VMWare), MacStammbaum, Reunion, GEDitCOM II) schliesslich für den Einsatz von RootsMagic (auf dem Mac unter Einsatz der MacBridge Emulation von RootsMagic) entschieden. Die emulierte Mac Version hat den gleichen Funktionsumfang wie die Win RootsMagic Version.

Das Programm scheint - da es aktuell nur in Englisch angeboten wird - einen überschaubaren Nutzerkreis in Deutschland zu haben.

Ich bin interessiert am Erfahrungsaustausch, speziell zu den Möglichkeiten der Anpassungen von Quellen-Templates - ein Feature, welches mich schliesslich vom Einsatz von RootsMagic überzeugte - und der Anpassung von schriftlichen/ erzählenden Reports.
Die mitgelieferten Quellen Templates (z.B. für Census Daten oder Urkunden) orientieren sich durch den Fokus auf den anglo-amerikanischen Bereich an Quellen-Formen aus diesem Sprachbereich. Zudem verwendet das Programm die Quellen-Vorlagen auf der Basis des Werkes "Evidence Explained" von Elizabeth Shown Mills, welches in den USA eine weite Verbreitung hat, sich jedoch hauptsächlich auf die Zitierweise von Quellen aus dem englischen Sprachraum konzentriert.
Über einen Erfahrungsaustausch mit Nutzern, die RootsMagic schon länger einsetzen würde ich mich freuen.

Gruss Marcus
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.12.2017, 09:53
theBastian theBastian ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2017
Beiträge: 1
Standard

Ich verwende zwar nicht RootMagic sondern Family Tree Maker 2017). Aktuell auch in Englisch, deutsche Version ist angekündigt.

Aber zumindest in der englischen Version wird für Quellen auch Evidence Explained genutzt. Vielleicht hilft das ja weiter.

FG
Sebastian
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.12.2017, 09:04
1975reinhard 1975reinhard ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 256
Standard

Hallo Marcus,

zwar etwas offtopic....
Funktioniert bei RootsMagic mittlerweile die Mapping Funktion?
Ich habe mir Version 6 gekauft und war etwas enttäuscht, dass die Koordinaten nicht erkannt werden, wenn man bei den Windowseinstellungen "Deutschland" eingestellt hat. Da gibt es ein Problem mit Dezimalkomma vs. Dezimalpunkt.

Gruß
Reinhard
__________________
Forschungsgebiete:

waldviertel-genealogie.jimdo.com/
  • NÖ (Waldviertel): Region Gmünd, Weitra, Schrems, Döllersheim
suedmaehren-genealogie.jimdo.com/
  • Südmähren: Gebiet um Joslowitz
traunviertel-genealogie.jimdo.com/
  • OÖ: Traunseeregion, Ampflwang, Ottnang,...
http://sudeten-genealogie.jimdo.com/
  • Böhmen: Beneschau (bei Prag), Königgrätz, Nechanitz, Winterberg/Prachatitz
  • Schlesien: Gebiet um Wigstadtl
  • (Süd-)Mähren: Lispitz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.01.2020, 08:57
sandberm sandberm ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.03.2014
Ort: Kassel
Beiträge: 25
Standard Erfahrungen mit RootsMagic unter Landeseinstellungen "Deutschland"

Zitat:
Zitat von 1975reinhard Beitrag anzeigen
Hallo Marcus,

zwar etwas offtopic....
Funktioniert bei RootsMagic mittlerweile die Mapping Funktion?
Ich habe mir Version 6 gekauft und war etwas enttäuscht, dass die Koordinaten nicht erkannt werden, wenn man bei den Windowseinstellungen "Deutschland" eingestellt hat. Da gibt es ein Problem mit Dezimalkomma vs. Dezimalpunkt.

Gruß
Reinhard
Nein, die Mapping Funktion mit den Einstellungen für Deutschland in Windows ("," als Tausender Trennzeichen und "." als Dezimaltrennzeichen) funktioniert (nach Jahren) immer noch nicht . Meine Hoffnung liegt auf der Version 8 von RootsMagic die für diese Jahr angekündigt ist.
Ich verwende aktuell Gramps in der Version 5.1, aber die Ortsverwaltung in Gramps ist mir zu kompliziert. Die liefert z.T. sehr lange Ortsnamen, die in Grafiken sehr stören. Da ist RootsMagic einfacher, jedoch ist es ärgerlich, dass in RootsMagic keine (komplette!) Anpassung der Reports in Deutsch möglich ist.
__________________
FN Sandberg: Crossen/Oder, Giekau (Holstein), Plön (Holstein), Lütjenburg (Holstein), Eckernförde, Bochum / FN Litzenberg: Plön (Holstein) / FN Klugert, FN Fleck: Crossen/Oder / FN Abert, FN Vorndran, FN Reinhard/Reinhart, FN Grünewald, FN Enders: Unterfranken, speziell Oberweissenbrunn (Grabfeld) / FN Steingaß, FN Patten: Gräfrath und Wald (Solingen), Köln, Westerwald / FN Tietz: Woldegk, Sophienwalde (Neumark)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.01.2020, 20:50
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 1.068
Standard

Hallo,

ich benutze Roots Magic ebenfalls.

Mich stört massiv daran, dass es nicht möglich ist, die Quellen auf das gleiche Blatt zu drucken, auf dem die Daten enden. Das ist ein unheimlicher Papierverbrauch, wenn immer ein extra Blatt für die Quellen ausgedruckt wird, obwohl auf dem vorigen Blatt noch Platz genug wäre.

Ferner stört mich sehr, dass Roots Magic keine Spitzenahnen-Liste erstellen kann.

Ansonsten nutze ich es bisher wie PAF. Alle benutzerdefinierten Möglichkeiten von Roots Magic habe ich noch nicht ausprobiert. Je nach Bedarf mach ich das halt.

Zudem ist es sehr, sehr schade, dass es nicht auf Linux läuft. Mit WINE kann man es zwar installieren und auch alles anschauen. Aber sobald man etwas einträgt, bricht es zusammen. Schade!!!!


LG
Uschi

Geändert von Ursula (27.01.2020 um 20:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.08.2020, 08:38
MarcoBorn MarcoBorn ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2008
Ort: Eichsfeld
Beiträge: 19
Standard Frage zu Templates

Hallo allerseits,
ich habe mir gestern erstmal die Testversion installiert. Das Tool sieht auf den ersten Blick sehr gut aus und deckt vieles ab,was ich so brauche.

Aber was genau hat es mit den Templates auf sich? Die gibt es leider nur in der Vollversion. Kann ich damit mir z.B. eigene Reports definieren? Kann ich z.B. auch einen englischen Report damit so umbauen, dass er die Ergebnisse dann auf Deutsch ausgibt? Wer kann mir dazu ein paar mehr Infos liefern als die Online-Hilfe?


Vielen Dank,
M. Born
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
mac os x , programm , rootsmagic , windows 7

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:53 Uhr.