Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.08.2019, 12:48
Joe_B Joe_B ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2019
Beiträge: 11
Standard Welche Suchmöglichkeiten gibt es bei dürftigen Angaben?

Hallo!

Wie ich in meinem Vorstellungsthread schon erklärt habe, bin ich aktuell auf der Suche nach meinem Vater.

Dieser ist lt. Auskunft meiner Mutter US-Amerikaner und war 1961/62 in Idar-Oberstein stationiert.
Leider hat sie nicht mehr als einen Namen, was die Suche natürlich extrem erschwert.

Ich habe schon die National Archive in St.Louis angeschrieben, leider ohne Ergebnis.
Telefonbücher der USA finden zu dem Namen 15 Treffer. Daher werde ich diese alle mal anschreiben - mal schauen was dabei rauskommt.

Darüber hinaus interessiert mich folgendes:
- gab es in den 60ern Jahrbücher in den verschiedenen Einheiten der US-Army und gibt es Möglichkeiten, darauf zuzugreifen?
- wie könnte man noch einen ehemaligen Soldat ausfindig machen?
- Bringt ein DNA-Test was?

Soweit erstmal....
Joe
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.08.2019, 13:40
Benutzerbild von Sahanya
Sahanya Sahanya ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2013
Beiträge: 218
Standard

Hallo Joe,

im Grunde sind der Kreativität ja keine Grenzen gesetzt...

Vielleicht findest du über diese private Seite zum damaligen Armee-Standort den Kontakt zu jemandem, der deinen Vater kannte oder sogar noch Kontakt hat.

http://www.usarmygermany.com/Sont.ht...bollenbach.htm

Da du ja aus deinem Vorstellungseintrag zu schließen gänzlich ohne leibliche Eltern aufgewachsen bist, müsste es ja eigentlich Unterlagen zur Adoption / zum Aufenthalt in Heimen / Pflegefamilien oder ähnlichem hier in Deutschland geben, in denen vielleicht Hinweise mehr oder weniger gut versteckt sein könnten. Da wirst du am ehesten Wissen welche Behörde / Einrichtung / Institution (Jugendamt? Kinderheim?) mit den Vorgängen betraut war. Sollten diese nicht mehr existieren, hat vielleicht ein öffentliches Archiv Aktenbestände übernommen.

Steht womöglich in deinem Geburtseintrag sogar was zum abweichenden Wohnort deines Vaters, weil er vielleicht bei der Geburt schon nicht mehr hier war?

Es ist schwer, ohne bessere Kenntnis der Umstände gute Tipps zu geben - aber vielleicht hilft dir das schon ein wenig weiter.

Viele Grüße,

Sahanya
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.08.2019, 08:26
Joe_B Joe_B ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2019
Beiträge: 11
Standard

Hallo!

Ich bin im Alter von 8 Monaten adoptiert worden. Aufgewachsen mit Adoptiveltern.

Ich habe zur Adoption alle Unterlagen vorliegen:
- Adoptionsurkunde
- Einwilligung zur Adoption
- originale Geburtsurkunde (mit Namen meiner leiblichen Mutter)
- Adoptions-Geburtsurkunde (als Eltern hier: meine Adoptiveltern)

Interessant ist, daß das Aktenzeichen auf der Adoptions-Geburtsurkunde in Wirklichkeit ein Sperrvermerk ist, der damaligen Beamten untersagte, mir die Original-Geburtsurkunde auszuhändigen (wurde mir so von einer Mitarbeiterin der Stadtverwaltung erklärt, die in den 60ern dort schon gearbeitet hat).

Leider ist in der Original-Geburtsurkunde der Vater nicht vermerkt (keine Angaben).

Ich habe auch schon in den vergangenen 10 Jahren viele Recherchen unternommen, aber da war leider kein Treffer dabei.

Was ich jetzt vorhabe ist das suchen von Fotos aus der Zeit. Dazu werde ich auch mal in den Hausgemeinschaften, wo sie früher wohnte, recherchieren.

Mal schauen......
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.08.2019, 12:23
Benutzerbild von Sahanya
Sahanya Sahanya ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2013
Beiträge: 218
Standard

Hallo Joe,

es ist natürlich ärgerlich, wenn der Vater nicht auf den Unterlagen erscheint, obwohl deine Mutter ja offenbar wusste, wer er war.

Ich drücke dir die Daumen, dass du ihn ausfindig machen kannst.
Wie gesagt, frage doch mal den "Hintermann" der oben genannten Internetseite nach Hilfe.

Viel Glück!

Sahanya
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.08.2019, 12:50
Joe_B Joe_B ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2019
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von Sahanya Beitrag anzeigen
Hallo Joe,

im Grunde sind der Kreativität ja keine Grenzen gesetzt...

Vielleicht findest du über diese private Seite zum damaligen Armee-Standort den Kontakt zu jemandem, der deinen Vater kannte oder sogar noch Kontakt hat.

http://www.usarmygermany.com/Sont.ht...bollenbach.htm
Ist ja ziemlich umfangreich das dortige Material. Ich habe dem Webmaster eine Mail geschickt, vielleicht komme ich auf dem Weg weiter...

Gruß
Joe
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.08.2019, 17:45
Joe_B Joe_B ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2019
Beiträge: 11
Standard

Zitat:
Zitat von Joe_B Beitrag anzeigen
Ist ja ziemlich umfangreich das dortige Material. Ich habe dem Webmaster eine Mail geschickt, vielleicht komme ich auf dem Weg weiter...

Gruß
Joe
Ich habe eine Antwort, daß der Webmaster mir leider keine direkten Auskünfte geben darf. Er hat mich auf eine Facebookseite der Einheit verwiesen, die dort stationiert war.

Ältere Semester sind aber nicht in dieser Gruppe zu finden, weil diese schon alle um die 70 Jahre alt sind (geschätzt).
Mehrere Anfragen hierzu liefen komplett ins Leere.

Mir würde es schon reichen, wenn ich Fotos aus Jahrbüchern verschiedener stationierter Einheiten hätte - da könnte ich mich dann durchwühlen...

Gruß
Joe
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.08.2019, 17:50
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.775
Standard

Hallo Joe,

ein "einfacher Weg", den Vater zu finden, ist einen DNA-Test zu machen - am besten bei Ancestry und evtl. 23andMe, welche die größte Abdeckung in den USA haben. DNA-Tests erfreuen sich großer Beliebtheit in den USA, weshalb du recht viele "nahe" Verwandte finden können solltest, dank derer du dann den Verwandtschaftskreis deines Vaters triangulieren kannst.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS

Geändert von Weltenwanderer (28.08.2019 um 17:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.09.2019, 13:47
Joe_B Joe_B ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.08.2019
Beiträge: 11
Standard

Ja, ich stelle fest, daß dies der beste Weg ist.

Gruß
Joe
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:39 Uhr.