Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Mittelpolen und Wolhynien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 30.07.2013, 22:06
MichiLG MichiLG ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.07.2009
Beiträge: 293
Standard

Im Jahr 1766 sind 4 Familien Lauterbach nach Russland gekommen.2 Luth.; 1 Ref. ; 1 Cath. .
( Kulberg Liste)
__________________
Sogar mit weit offene Augen sehe ich nicht das Geringste
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 31.07.2013, 12:37
krambus krambus ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2013
Beiträge: 14
Standard Lauterbach - Krasna

Vielen Dank MichiLG für die Mühe,

aber die angeführte Kulberg Liste dürfte mich nicht betreffen, da ich weiß, daß meine Vorfahren mütterlicherseits über das Herzogtum Warschau nach Bessarabien gekommen sind.
Zuvor vermutlich aus "Bayern", das zu der Zeit auch die Pfalz teilweise einbezog.
Wie meine Mutter mir aber einige Male erzählte, stammten ihre Vorfahren ursprünglich aus dem Odenwald......ist auch nicht so weit entfernt von Lieblos in Hessen (das mir von woddy genannt wurde), oder allgemein der "bayerischen Pfalz".
Jedoch wäre es sehr viel weiter bis nach München - sofern dies der ominöse "Minker Kreis" wäre.
Was mich aber immer wieder irritiert, sind die teilweise deutlich unterschiedlichen Angaben über die Gründungen der Mutterkolonien in Bessarabien.
Ich habe Zeitangaben gefunden, die denen von MichiLG entsprechen, aber auch - und das mehrheitlich - die Angabe, daß Krasna (Nr. 2) im Herbst des Jahres 1814 gegründet wurde. Dies ist unter anderem auch so bei Wikipedia ( http://de.wikipedia.org/wiki/Bessarabiendeutsche ) nachzulesen. Möglicherweise, wie von MichiLG angegeben, beziehen sich die Jahre 1815/1816 nicht auf die eigentliche Gründung, sondern vielmehr auf die Umbenennung von einer einfachen Nummer zum festen Ortsnamen. Wäre zumindest denkbar!
Zitat:
"Der Name Krasna von „Krasnoje" ist als der dritte nach „Elisabeth" und „Konstantinsschutz" erhalten geblieben."

Immerhin habe ich schriftliche Hinweise - zusätzlich zu Wikipedia - auf das Jahr 1814.
Diese Hinweise sind in zwei "Fragebogen zur sippenkundlichen Aufnahme des Rußlanddeutschtums", vom Februar 1941 zu finden.
Dort ist jeweils als Jahr der Auswanderung 1814 und als "Zielort" Krasna angegeben, wie es ja später hieß.
Ein weiterer Hinweis auf die Herkunft wird in einem 3. Fragebogen gegeben.
Als Herkunftsort wird "Bayern" genannt und als Ziel und Jahreszahl: Polen 1809.
Der Name Lauterbach ist in Krasna recht häufig zu finden - auch mit weitern Angaben wie Vorname, Ehegatte, Eltern und Nachkommen.
" http://www.odessa3.org/collections/b...ink/krasna.txt "
oder auch
" http://www.14ushop.com/krasna/krasna-census.html "

Eine Bitte an woddy hätte ich da:
Wäre es möglich Daten bezüglich Lauterbach abzugleichen, um herauszufinden ob es Übereinstimmeungen gibt!?
Immerhin, wie schon erwähnt, wäre Lieblos in Hessen nicht so weit ab vom Schuß!

Einen schönen Tag wünsche ich allen!

Peter
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 31.07.2013, 20:19
Andreas Krüger Andreas Krüger ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2006
Ort: Brandenburg
Beiträge: 238
Standard Lauterbach Auswanderung

Hallo,

in der Hardis Datenbank Hessen finde ich:

NACHWEIS Geis, (NN.), Herkunft: Meiches. - Auswanderungsdatum: 1766 / Ziel: Rußland. Quelle: Geschichtsblätter des Kreises Lauterbach Nr. 39; Auswandererkartei Ernst Wagner 1766

NACHWEIS Jäger, Andreas, Herkunft: Lauterbach (?). - Auswanderungsdatum: 1766 / Ziel: Rußland. - Bemerkungen: mit seinem Stiefsohn Caspar Wiegel ausgewandert. Quelle: Auswandererkartei Ernst Wagner; Hess. Staatsarchiv Abtl.11.1.conv.4 1766

NACHWEIS Wiegel, Caspar, Herkunft: Lauterbach (?). - Auswanderungsdatum: 1766 / Ziel: Rußland. - Bemerkungen: mit seinem Stiefvater Andreas Jäger ausgewandert. Quelle: Auswandererkartei Ernst Wagner; Hess. Staatsarchiv Abtl.11.1.conv.4 1766

NACHWEIS Wiegel, Caspar, Herkunft: Lauterbach. - Auswanderungsdatum: vor 1788 / Ziel: Rußland. - Alter/geb.: geb. etwa 1757, Eltern: Stiefvater Andreas Jäger. - Bemerkungen: erhebt 1788 durch den Bevollmächtigten Rieger Erbschaftsansprüche,denen stattgegeben wird. Quelle: Auswandererkartei Ernst Wagner; Mitteilungen des Hess. Staatsarchivs, 11.1, conv. 4 1788

Vielleicht kennst Du diese Quellen noch nicht.

Meine Ahnen wanderten aus der Bergstraße über Eich (Rhein),vermutlich über Rhein und Donau um 1820 in die Grunauer Kolonien bei Mariupol ins Schwarzmeergebiet aus.

Es grüßt
Andreas
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 31.07.2013, 20:41
Andreas Krüger Andreas Krüger ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2006
Ort: Brandenburg
Beiträge: 238
Standard

Nun zum dritten, aber kurz mein Eich Vorfahr, in den Auswanderungsakten Peter Schreiner genannt, erscheint in Rußland wieder richtig unter Peter Schüler. Du solltest die Auswanderungsangaben überprüfen, ob nicht eine Verwechselung vor liegt. z. B. Familienname mit Auswanderungsort ect. Ach ja mein Peter war von Beruf Schreiner!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 31.07.2013, 21:32
Benutzerbild von Sylvia53
Sylvia53 Sylvia53 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2012
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 535
Standard Wer hat das Buch Karl Stumpp, Auswanderung nach Russland-Hilfe

Hallo Schocki,

tauchen in Deinem Buch die FN LAUSCH oder POLNAU auf?

Dank im voraus.

Gruss Sylvia
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 01.08.2013, 09:22
krambus krambus ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2013
Beiträge: 14
Standard Lauterbach - Krasna

Hallo Andreas - übrigens mein zweiter Vorname - vielen Dank für den Hinweis und die Mühe, die du dir gemacht hast.

Ich habe zwar mal ein bisschen gesucht via Google, leider aber nichts gefunden. Deshalb wäre ein Link zu dieser "Hardis Datenbank Hessen" ganz nett.

Was natürlich die Namensherkunft - abgesehen von den von dir genannten Beispielen - betrifft, so hat ja irgendwann im 13./14 Jahundert die Vergabe von Familiennamen begonnen. War meines Wissens auch recht spät komplett abgeschlossen. Habe da mal was drüber gelesen.

Der Name Lauterbach deutet auf einen Wohnortnamen hin. Das kann eine Ortschaft gewesen sein, aber auch ein "Bach" an dem man gewohnt hat.

Dieser Name war im mütterlichen Zweig meiner Familie doch schon länger etabliert. Deshalb denke ich, daß es hier eher keine Verwechslungen oder Tausch von Berufsbezeichnung gegen Nachnamen gegeben hat.

Wonach ich also im Augenblick speziell suche, ist ein Johannes Lauterbach geb. vor 1885. Dieser soll laut Datenbestand "Odessa3.org" aus Bayern über Polen nach Bessarabien gekommen sein.
Ein Vorfahr, den ich auch noch ausfindig machen konnte, ist Michael Lauterbach geb. 1809/10 dessen Vater hieß Johannes Lauterbach.

Hinweise wären schön!

Vielen Dank aber schon mal jetzt!

Viele Grüße

Peter
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 01.08.2013, 14:00
Andreas Krüger Andreas Krüger ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2006
Ort: Brandenburg
Beiträge: 238
Standard Lauterbach Auswanderung

Hallo Peter,

hier der Link:

http://www.hadis.hessen.de/scripts/H...BFD60&PID=AAB3

Vielleicht kannst Du ihn für die Suche noch kürzen. Such nach Auswanderung und oder Rußland usw.

Viel Glück
Andreas
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 02.08.2013, 11:31
krambus krambus ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2013
Beiträge: 14
Standard Hadis Datenbank

Hallo Andreas,

vielen Dank für den Link.

Ich weiß nun auch, weshalb ich zuvor nichts finden konnte via Google - es hatte sich bei deinem Tipp ein Buchstabe zuviel eingeschlichen.

Ich habe deinen Link inzwischen mal getestet und hatte erst einmal das Problem, daß es hieß die Sitzung sei abgelaufen, ich solle mich erneut anmelden.
Das bedeutet nichts anderes als die suche erneut von vorne zu beginnen.
Wird ´ne langwierige Sache........!
Nochmals Danke für den Link!

Gruß Peter
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.08.2013, 19:40
Halj Halj ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2006
Ort: Bartholomä
Beiträge: 120
Standard Familie Höffner/Höfner im besagtem Buch

Hallo Schocki,

könntest Du mir die Angaben zum FN Höffner/Höfner mitteilen? Es sind u.a. die Familien von Albrecht und Wendelin Höffner/Höfner.

Für die Hilfe bedanke ich mich schon im Voraus.

Viele Grüße

Jan
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 04.08.2013, 21:47
Schocki Schocki ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 290
Standard

Hallo Jan

Zu Höf(f)ner findet sich folgendes bei Stumpp:

Höf(f)ner Albrecht, * 1779, Johann Wend.,aus Mörlheim/Landau-Pf. 1809;
Passliste V, 5.

In besagter Passliste steht:

Albrecht Höffner von Mörlheim/Landau-Pf, mit Frau und fünf Kindern, nach Taurien. Frankfurt a.M. 10./22.04.1809. gez. von Bethmann

Es möge Nutzen bringen
__________________
Viele Grüße
Schocki

Dauersuche:
Sachsen: Clauß, Otto, Wadewitz, Albrecht, Schwartzburg
Schlesien: Schimpke,
Ba-Wue: Schock, Deyle, Kammerer, Trefz,
???: Ohlhäuser
Elsass: Bender, Spielmann, Hauswirth, Mallo, Ostertag, Naas, Gallman, Bene, Helck, Wick, Sutter
Schweiz: Siebenthal(von), Reichenbach(von), Frutschi, Russi, Sumi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:47 Uhr.