Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.07.2018, 15:21
StefOsi StefOsi ist offline
Deaktivierter Account
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 4.044
Standard v. Beym/Beyme - Herkunft

Moin!

ausgehend von diesem Beitrag in der Lesehilfe:
https://forum.ahnenforschung.net/sho....php?p=1108929

versuche ich die Herkunft der Beym Familie zu verorten.

Exakt geht es hier rum: https://forum.ahnenforschung.net/sho...9&postcount=12

via Kleinschmid
Zitat:
Der eine war Anton Jacob von Beym(e), Landschaftssyndicus zu Neisse, der andere Ignaz Ferdinand, späterer kgl. pr. Rittmstr., Kommissionsrath u. Salzfaktor zu Tarnowitz. Letzter soll Joseph, Amtshptm. u. Direktor des Land- u. Stadtgerichts zu Ottmachau, um 1836 gewesen sein. 1780 gab es noch einen Johann Jacob, Stadtadvocat zu Neisse.
Also nicht Boim und nicht 'de Heisser', sondern "Antonius Beym vide Neisser Landschafts Syndicus ..."
Wo aber der Adel herkam, konnte ich noch nicht feststellen.

Eine kurze Rückmeldung meinerseits, ich habe mich ein wenig mit dem Taufpaten, also den Beym's beschäftigt. Zumindestens scheint nun klar woher das "edelgeborene" herkommt. Da meine Weypold's ja scheinbar irgendwie mit den Beym's zu tun haben, versuche ich aktuell herauszufinden, woher die Beym's kommen in der Hoffnung das eventuell in der Nähe meine Waypold's auftauchen...mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...

Im Anhang mal 3 Dinge zu den Beym's. Falls jemand weiß woher die Familie Beym stammt, lausche ich bedächtig.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.07.2018, 16:31
StefOsi StefOsi ist offline
Deaktivierter Account
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 4.044
Standard

Mahlzeit,

wie üblich grad noichmal selbst rumgesucht und was gefunden.
Wenn die im Inet verfügbaren Stammbäume sitmmen, dann stammen die Beyms wohl aus Franzdorf gleich nördl. von Neisse. LEider sind von dort wohl die relevanten kath. Kirchenbücher verschollen und beginnen erst so grob ab 1800, also viel zu spät.

Der Vollständgkeit:
Erdmann v. Beym um 1720 Franzdorf
Elisabeth v. Beym um 1740/41 Franzdorf + 1779 Weidenau/Böhmen (Sterbeeintrag von dort habe ich)

Ich vermute also die Anton's auch in/um Franzdorf.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.07.2018, 16:53
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.421
Standard

Hallo,

nicht wirklich relevant, aber die Heirat einer von Beym (wohl Tochter des Ignatz) habe ich in den kath. KB von Tarnowitz indexiert:
https://www.familysearch.org/ark:/61...501&cc=2114433

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.07.2018, 23:42
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.205
Standard

Eine Adelsverleihung kann ich immer noch nicht nachweisen. Sicher wieder so ein Fall, wo die Papiere in Wien oder später in Prag verschwunden sind. Das kam vermutlich öfters vor, als man denkt.

Die Idee, über die Beyms näher an die eigene Familie zu kommen, ist gut, leider kann ich dazu nichts beitragen. Ich konnte lediglich drei Puzzelteilchen finden:

1.
v. Beym, oo Maria Christine v. Beym geb. ?, * ~1691, + Troppau 16.10.1748

2.
Erdmann v. Beym, 1720 in Franzdorf, oo Elisabeth v. Brixen, + Weidenau/Böhmen 1779
- Anna Elisabeth, * angebl. Namslau 8.5.1741, + 21.9.1779, oo Joseph Valentin Henschel v. Gilgenheimb
[betref. Sterbedatum Mutter u. Tochter verwechselt?]

3.
Anton (Jakob) v. Beym, +~1738, + Neiße 12.4.1817, 1770 Regierungsadvokat in Neiße
- Joseph (Anton) v. B., *~1767, + Ottmachau 25.11.1835, 1785 Uni Halle, Regierungsrat, oo Ottmachau 16.4.1798 Henriette Elisabeth v. Brixen, * Schonowitz 8.1.1778, + Ottmachau 7.1.1829, To. d. Carl Rudolf Joseph Johann v. Brixen, * Troppau 6.1.1748, + -Schonowitz 17.4.1809, auf Schonowitz, Amtshptm. v. Ottmachau, u. d. Johanna v. Tarrach
- - Friedrich August Heinrich v. B., * Oels 3.4.1799
- - Henriette Friederike Auguste v. B., * Oels 18.11.1800, oo Neiße 19.5.1822 Ferdinand v. Götze
- - Marie v. B., oo Neiße 30.9.1824 Herrn Ebel
- - Anna v. B., *~1813, oo Ottmachau 15.5.1832 Ernst v. Stwolinski, pr. Offz.

- Ignatz Ferdinand v. B., Rittmeister a. D., Salzfaktor in Tarnowitz, oo Tarnowitz 3.9.1803 Catharina v. Deschler
- - Henriette v. B., * Tarnowitz 11.7.1804, oo Tarnowitz 27.6.1823 Friedrich v. Pannwitz, Berggeschworener
- - Ludwig Napoleon v. B., * Tarnowitz 23.7.1805

Vielleicht noch interessant:
Frhr. v. Uslar-Gleichen: Das Geschlecht (von) Beym aus Kosel/Oberschlesien. In: Archiv ostdeutscher Familienforscher 4, 1968-70, S. 112-114
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.08.2018, 21:32
StefOsi StefOsi ist offline
Deaktivierter Account
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 4.044
Standard

Mahlzeit,

vielen Dank für die Rückmeldungen!
Tja, trotz allem trete ich weiter an Ort und Stelle und wer weiß, vielleicht bleibt das Rätsel der Weypold's ungelöst.

Ich habe mir nochmal alle Taufen der Weypold-Familie mit den Beym-Taufzeugen angeschaut. Hier eine schnelle Liste:


1776 Stadt Neisse - Stallgärtner Joseph Weipolt
Paten:
Ferdinand Bauck (Samenbäudler in Neisse)
Margarethe Beimin d. P. Tit. Joseph Beim

1778 Oppersdorf/Neisse - Königlicher Arrendator Joseph Weypold
Paten:
Ferdiand Bauch (vornehmer Handelsmann)
Margarethe Boimin

1780 Oppersdorf/Neisse - Herr Arrendator d. hiesigen Dominii
Paten:
Herr Anton Ferdinand Bauch (Handelsmann)
Margarethe Boimin

1782 Oppersdorf/Neisse - Herrn Joseph Weipolt, Arrendator d. hiesigen Dominii
Paten:
Anton Jacob Boim (Neisser Landschaftssyndicus u. Regierungsadvokat)
Clara Susanna, des edelgeborenen Herrn Ferdinand Bauch (Handelsmann in Neisse)

1785 Oppersdorf/Neisse - Herrn Joseph Weipolt, Arrendator d. hiesigen Dominii u. Erbherren zu Ritterswalde
Paten:
Antonius Boim (Neisser Landschaftssyndicus u. Regierungsadvokat)
Susanna, des edelgeborenen Herrn Ferdinand Bauch (Handelsmann in Neisse)

1786 Oppersdorf/Neisse - Herrn Joseph Weipolt, Arrendator d. hiesigen Dominii u. Erbherren zu Ritterswalde
Paten:
Ferdinand Bauch (vornehmer Handelsmann)
Vict. Margaritta, des edelgeborenen H. Jg. Boims (Landschaftssyndicus zu Neisse) seine Frau

1788 Friedland/Neisse - Joseph Weypolt Wirtschaftsinspektor


Mehrere Dinge also:
Ab mindestens 1776 (frühere Taufen muss es geben, aber unklar wo) bis 1786 waren die Paten die Beym's und Bauch's. Alle Taufen in Oppersdorf wurde im Gegensatz zu den anderen Taufen im Kirchenbuch vom Pfarrer Franz v. Zoffeln vorgenommen. Ist halt auffällig und interessant.
Erst mit dem Wegzug aus Oppersdorf/Neisse kamen andere Taufzeugen hinzu.
1776 war der Joseph Weypold Stallgärtner und 2 Jahre später königl. Arrendator. Ist das ein normaler Werdegang? Und was genau ist ein Stallgärtner überhaupt? Auf der Seiten im Kirchenbuch finden sich gleich 3 Stallgärtner sowie ein Pfarrgärtner - könnten Stallgärtner eventuell für die militärischen (Pferde-)Stallungen in Neisse verantwortlich gewesen sein?

Nun gut, hilft alles auch nicht wirklich weiter und die relevanten Kirchenbücher aus den Orten nördl. von Neisse - also Franzdorf und Umgebung sind lückenhaft oder ganz hinüber. Der Nachname der Ehefrau von J. Weypold ist ja Barbara Jülke/Jülcke/Gilk - kommt auch gesamten Neisser Raum überall mal wieder vor, mit einer Häufung um Ottmachau in der Grenzregion zu Böhmen.

Ok, damit wäre ich jetzt komplett vom Thread-Thema abgewichen,, zumal ja die Beym's vermutlich in Franzdorf ansässig waren und das so grob geklärt wäre.
Mal schauen ob sich irgendwann noch ein neuer Ansatzpunkt ergibt.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.08.2018, 09:13
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.205
Standard

Zitat:
Zitat von StefOsi Beitrag anzeigen
Und was genau ist ein Stallgärtner überhaupt?
Wegen der Festungsstadt Neisse wird es vermutlich Wallgärtner heißen. Jemand, der die Festungswälle gärtnerisch betreut. Damit das Unkraut keine Schäden am Mauerwerk verursacht, für freies Schußfeld sorgen usw.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.08.2018, 10:22
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 392
Standard

Just as an aside: ich bin mir ziemlich sicher, daß die gesuchten v. Beym mit den heute noch blühenden v. Beyme nichts zu tun haben, lasse mich da aber gerne eines Besseren belehren.
__________________
Gruß
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:29 Uhr.