#1  
Alt 29.04.2020, 14:30
Benutzerbild von hakredi
hakredi hakredi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 290
Standard Wappen auf Epitaph

Hallo zusammen,
ich bin gerade dabei Wappen auf Epitaphen zu entschlüsseln.
Bei einigen komme ich nicht recht weiter.
Es soll sich, laut Epitaphentafel, um Dorothea von Neuhausen handeln, *18.7.1565, + 27.11.1592. Sie war nach Gabelkofer unverheiratet, und Tochter von Georg V.(+16.6.1559) von Neuhausen und seiner Frau Barbara vom Stain zu Klingenstein(°° 16.1.1559).
Ihre Großmutter, väterlich, war Dorothea von Wöllwarth. Mütterl., Anna von Schönau.
Auf dem Epitaph sind folgende Wappen vorhanden:
Links oben : von Gemmingen
Rechts oben: von Neuhausen(auf den Fildern, Lkr Esslingen/N)
Unten links: "Thump zu Neuburg" oder "von Ötting", oder ??
Unten rechts: "von Roth" oder "von Dornstein" oder ???
Unten in der Mitte: "von Rechberg"

Die Abgebildete Person hat einen Schaal vor dem Mund, dies soll ein Zeichen für "Wittwe" sein. Sie jedoch unverheiratet.
Die unteren Wappen, bis auf Rechberg, stellen das Rätzel dar.
Nach Kekule ist oben links das Wappen des Vaters oder des Probanden.
Oben rechts das der Mutter, unten links das der Mutter des Vaters unten rechts das der Mutter der Mutter. Was das Wappen von Rechberg unten in der Mitte soll ???
Das Bild des Epitaph und der Wappen habe ich beigefügt.
Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.
Vielen Dank im Voraus.
Dieter
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg I. Epitaph Dorothea von Neuhausen, rechts der Tür, aussen, mit Wappen.jpg (267,6 KB, 48x aufgerufen)
Dateityp: jpg von Gemmingen.jpg (39,6 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg Wappen Neuhausen, ohne Hintergrund.jpg (80,6 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg Thump zu Neuburg.jpg (38,5 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg von Liebenstein_schwäbisch.jpg (189,1 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg von Öttling_bayrisch.jpg (228,1 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg von Donnerstein_bayerisch.jpg (224,9 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg von Roth_schwäbisch.jpg (9,4 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpg von Zeilhofen_bayrisch.jpg (219,2 KB, 6x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.04.2020, 16:20
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.609
Standard

Hallo,
wenn man ihren Stammbaum betrachtet: http://www.heimatgeschichte-neuhause...+Neuhausen.pdf
dann ist sie mit VON WELDEN verschwägert
Wappen: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Date...ibler208ps.jpg


Allerdings ist sie auch mit einer VON ROT (ROTH) verschwägert !

Desweiteren könnte das Wappen links vielleicht sein: VON WOLLMERSHAUSEN
https://upload.wikimedia.org/wikiped...?1588170803237
denn mit denen war sie verschwägert.

Dazu folgendes Zitat aus der Chronik der Familie v.Wollmershausen:
"Sie starb 1545, womit der Erbfall an die Neuhausen eintrat."
https://crailsheimer-historischer-ve...a5f1ab910d.pdf

Ehrlich gesagt, glaube ich nicht, dass es sich bei Deinem Steinepitaph um die besagte Dorothea von Neuhausen handelt!

Wie lautet denn der eingemeißelte Text?
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.04.2020, 17:25
didirich didirich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2011
Beiträge: 1.211
Standard

Hallo
Dieter der VII. von Gemmingen war nach dem Urteil Reinhards von Gemmingen , einer der gefürchtetsten Ritter seiner Zeit ! Im Jahre 1461. erhält er die acht Ortschaften: Hohenwart, Schellbronn, Hamberg, Steinegg, Neuhausen, Lehningen, Mühlhausen und Tiefenbronn. vom Markgrafen Karl von Baden als Lehen !
Eine wirklich interessante Geschichte
meint didirich

Carl Friedrich von Gemmingen heiratet im November (Jahr ?) Anna Maria Theresa von Stein zu Rechtenstein !

Geändert von didirich (29.04.2020 um 18:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.04.2020, 18:45
Benutzerbild von hakredi
hakredi hakredi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.02.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 290
Standard

Herzlichen Dank für Eure Antworten.
Wir haben auch gewisse Zweifel, ob es sich um Dorothea handelt.
Die Inschrift lautet "Anno Domini 1592 am 27.Novembris starb die edel und tugendsam
Hausfrau Dorothea von Newhausen deren Gott und uns alle gnädig und Barmherzig sey Amen"
Das Wappen "von Welden" wird bei Scheibler und Siebmacher, vertikal um 180° gedreht dagestellt, sieh Anhang.
Die Mutter ihrer Mutter war "Anna von Schinen(Schönau).

Was hat das Wappen "von Rechberg" damit zu tun. Neuhäuser und Rechberger haben zwar öffter miteinander geheiratet. Hier passt das Wappen aber garnicht.
???
Was bedeutet das Tuch über dem Mund???
Grüße
Dieter
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg von Welden.jpg (199,0 KB, 6x aufgerufen)

Geändert von hakredi (29.04.2020 um 18:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.04.2020, 19:46
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.609
Standard

Zitat:
Zitat von hakredi Beitrag anzeigen
... Was hat das Wappen "von Rechberg" damit zu tun. ...
Möglicherweise der Patron der Kirche, in dem dieses Grabdenkmal ist?

Aus welcher Kirche stammt Dein Foto?
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (29.04.2020 um 19:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.04.2020, 21:46
Benutzerbild von hakredi
hakredi hakredi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.02.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 290
Standard

Das Epitaphe steht in der Kirche St. Peter und Paul in Neuhausen/F
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.04.2020, 23:02
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.609
Standard

Wenn man über eine andere Elternzuordnung Dorotheas nachdenkt, dann wäre das eine Option:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Dorothea Zuordnung.jpg (85,0 KB, 22x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.04.2020, 08:15
didirich didirich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2011
Beiträge: 1.211
Standard

Hallo
Das Epitaph steht in Neuhausen Im Enzkreis !
oder es gibt 2 ?
didirich aus ein Nachbardorf
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.04.2020, 14:55
Benutzerbild von hakredi
hakredi hakredi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.02.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 290
Standard

Hallo didirich,
es gibt tatsächlich mehr
Es ist Neuhausen im Lkr Esslingen/N, Nähe stgt Flughafen.
Gruß
Dieter
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.04.2020, 15:54
didirich didirich ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2011
Beiträge: 1.211
Standard

Hallo Dieter
unser Dorf gehörte zur Herrschaft : Gemmingen (Tiefenbronn und Mühlhausen)
da habe ich viel in der näheren Umgebung geforscht .
wenn du mal was von dieser Linie brauchst, kann ich eventuell liefern !
die Gemminger waren ja auch weiter verbreitet und sind hier ausgestorben.
MfG dietrich
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:51 Uhr.