Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke > Neuvorstellungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 04.01.2021, 23:56
Dodo1 Dodo1 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2021
Beiträge: 15
Standard

Hallo,

ich habe heute mit meinem Vater gesprochen. Mein Opa ist leider Dement und erinnert sich an nicht mehr viel. Aber ich habe doch ein paar Daten bekommen.
Sein Vater hieß Hans/Hanns oder Hanß Donnerstag und ist am 20.04.1905 geboren. Wir nehmen an in Königsberg. Beim einem Bombenangriff auf Königsberg 1944/45 gestorben. Er war Fleischer und später Koch bei der Werft in Königsberg.

Sein Vater wiederum hieß mit Vornamen Martin oder Gustav oder Martin Gustav Donnerstag und fiel im 1 Weltkrieg. Er war ebenfalls Fleischer in Königsberg. Etwas zu einem Martin Gustav Donnerstag habe ich gefunden , doch bei den Kindern gibt es keinen verzeichneten Hans.

Die Familie Willoweit oder Willuweit wohnte in Lauknen und Schenkendorf. Mein Opa mit Geschwistern und Mutter in Lauknen aber seine Oma in Schenkendorf. Dort kam er auch zur Welt. Mehr Informationen habe ich nicht. Seine Mutter hieß Grete oder Gretel oder Margarete und muss um 1899/1900 geboren sein.
Mein Opa hat Geschwister: Lisbeth Donnerstag (später Elfert, in Heidenau verstorben), Wolfgang Donnerstag, Hannelore Donnerstag (beim Bombenangriff verstorben) und noch zwei weitere Kinder wovon eines beim Angriff ebenfalls verstorben ist und ein weiterer Junge später nach der Flucht.
Mein Vater sagt, die Familie Willoweit oder Willuweit wäre sehr groß gewesen und die Grete hatte ungefähr 9 oder 10 Geschwister. Sie müssen teilweise in Schenkendorf oder Lauknen gelebt haben.

Der gesuchte Hans/Hanns oder Hanß arbeitete in Königsberg und kam nur aller 2 Wochen nach Lauknen.
Aber ich finde gar keine Angaben und der Gustav Martin Donnerstag fiel im 1 WK aber auch hier gibt es keine weiteren Daten wo er vorher lebte. Wir können nur erahnen das es Königsberg war. Es gab dort auch zwei weitere Fleischer mit dem Namen Donnerstag und sie lebten in der Seligenfelder Straße 10, gleich in der Nähe vom großen Vieh und Schlachtbetrieb.

Mein Vater erzählte noch das die Bombe damals mitten auf einen Sportplatz fiel wo alle Kinder spielten.
Der Hans/Hans oder Hanß holte seine Familie nach Königsberg als die Armee näher kam, das müsste so 1942 gewesen sein und sie in Lauknen nicht mehr sicher waren. Sie lebten also alle noch in Königsberg bis der Angriff war. Aber auch hierzu finde ich keine Belege.

Wenn noch jemand helfen kann, wäre das toll.

Ganz liebe Grüße
Dodo
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 05.01.2021, 00:23
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 1.323
Standard

Hallo,

ich fand nur 24.04.1905 (statt 20.04.1905)

Donnerstag, Hans
Dienstgrad:Soldat
Geburtsdatum:24.04.1905
Geburtsort: Pregelswalde
Todes-/Vermisstenort:Königsberg/Pr. im Alten Schloß

Volksbund-Link

Aber ob dass passt?

Königsberger Schloss

Hier noch ein Stadtplan von 1905 Königsberg
und ein Wegweiser von 1928 - Seligenfelder Straße in J/10=Rosenau (ganz in der Nähe ist ein Schlacht-und Viehhof)

liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192

Geändert von DoroJapan (05.01.2021 um 00:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05.01.2021, 01:20
Dodo1 Dodo1 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2021
Beiträge: 15
Standard

Hallo Doro,

wow was du alles findest. Ich bin begeistert. Es kann durchaus sein, das mein Opa nicht mehr genau weiß ob es der 24.te oder 20.te war. Es kann also durchaus richtig sein.

Ganz lieben Dank und gute Nacht

Dodo
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05.01.2021, 17:27
Dodo1 Dodo1 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2021
Beiträge: 15
Standard

Hallo,

Es ist tatsächlich der richtige Hans Donnerstag der da 1905 in Pregelswalde geboren ist und später dann in Königsberg als Fleischer arbeitete.

Die Frau von ihm hieß Margarete Willoweit. Sterbedatum 1980 in Pirna oder Krippen. Gibt es denn online die Möglichkeit das einzusehen?

Interessant für uns wäre es noch mehr über den Hans zu erfahren, Eltern, Geschwister und ob er in Pregelswalde aufgewachsen oder nur geboren ist z.B.

LG
Dodo
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.01.2021, 19:12
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 1.323
Standard

Hallo Dodo,

wie hast du herausgefunden, dass es der Richtige Hans Donnerstag ist?
Pregelswalde gehörte zum evangelischen Kirchspiel Tapiau (Gwardeisk).
Sieht man hier gut auf einer Karte: http://www.kreisgemeinschaft-wehlau.de/kirchspiele.pdf

Bestände über ev. Tapiau konnte ich nur das hier finden: http://wiki-de.genealogy.net/Ostpreu...e_Kreis_Wehlau

Margarete Donnerstag geb. Willoweit
zwecks Pirna/Krippen kannst du dich vielleicht hier hin wenden:
Kreisarchiv des Archivverbunds Sächsische Schweiz-Osterzgebirge,
Schloßhof 2/4,
01796 Pirna

Link: https://www.landratsamt-pirna.de/archivverbund.html

Aber: "Aus organisatorischen Gründen muss der Archivverbund im Landratsamt bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen bleiben. Dies betrifft sowohl die persönliche Einsichtnahme in Archivgut als auch die Bearbeitung Ihrer schriftlichen und telefonischen Anfragen.

Wir bitten um Beachtung und Verständnis."

Bitte auch den Punkt "Besondere Benutzungfälle" durchlesen.

liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192

Geändert von DoroJapan (05.01.2021 um 20:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 05.01.2021, 20:10
Dodo1 Dodo1 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2021
Beiträge: 15
Standard

Hallo,


mein Vater bestätigte das nach Rücksprache mit meinem Opa.


Danke dir sehr. Näheres erfahren wir sicher aus der Sterbeurkunde und können dann vielleicht mehr erforschen.





LG
Dodo
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 06.01.2021, 22:39
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 1.323
Standard

Zitat:
Zitat von Dodo1 Beitrag anzeigen
Hallo,

mein Vater bestätigte das nach Rücksprache mit meinem Opa.

Danke dir sehr. Näheres erfahren wir sicher aus der Sterbeurkunde und können dann vielleicht mehr erforschen.

LG
Dodo
Hallo Dodo

Sehr gut und die Bestätigung, dass der Mann wirklich Hans heißt bekommst du dann hoffentlich durch den Sterbeeintrag seiner Frau. Meist steht dort drin, "verheiratet gewesen mit..." (vorausgesetzt sie hat in der Zwischenzeit nicht nochmal geheiratet) und bitte nach der Sammelakte/Beiakte fragen.

Bezüglich des Hans könntest du noch das Bundesarchiv kontaktieren, um nach militärischen Unterlagen zu fragen. Auf der anderen Seite könnte dir diese Anfrage vielleicht Auskunft über die Namen seiner Eltern geben.

liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 07.01.2021, 01:49
Dodo1 Dodo1 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2021
Beiträge: 15
Standard

Hallo Doro,

nein sie hat nicht mehr geheiratet. Das müsste also drin stehen. Mein Vater fragt meinen Opa natürlich auch noch aber es ist schwer auf Grund der Demenz und man mag auch nicht immer wieder aufwühlen, es belastet ihn sehr. Was wir aber jetzt noch wissen ist der Name:

Margarete Willuweit und Opa ist sich zu 90% sicher das seike Mutter am 08.03.1908 geboren ist.
Verwandte in Schneckendorf und Schenkendorf sind bekannt. Morgen fährt mein Vati zu ihm und kann evtl. noch etwas erfahren. Der Name Martin als Vorname fällt in Zusammenhang mit Donnerstag auch. Wir werden sehen. Geschwister und Eltern des Hans Donnerstag (Tod im Königsberger Schloss) sind weiter unbekannt nur das der Vater Fleischermeister war. Aber wie gesagt, vielleicht fällt meinem Opa noch was ein.

LG
Dodo
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 07.01.2021, 01:51
Dodo1 Dodo1 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.01.2021
Beiträge: 15
Standard

Achso das mit dem Bundesarchiv ist eine gute Idee, das werde ich machen.

LG
Dodo
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 07.01.2021, 05:07
DoroJapan DoroJapan ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2015
Beiträge: 1.323
Standard

Hi,

hab mir mal ein paar alte Landkarten angeschaut, dort kannst du sehen, wie weit Pregelswalde von Königsberg entfernt ist
hier sind beide eingezeichnet. Pregelswalde liegt ca. östlich von Königsberg, folge dem Fluss.

Schenkendorf gibt es zwar mehrere.
Irgendwie scheinen alle sehr weit entfernt zu sein, dass welches noch am nächsten liegt (von Lauknen)

Schenkendorf, Name aus der Besatzungszeit (1942–1945), für Szymkowo in der polnischen Landgemeinde Brodnica; früher Szymkowo bei Strasburg an der Drewenz

Aber immer noch weit entfernt.

Liebe Grüße
Doro
__________________
Brandenburg: Lehmann: Französisch Buchholz; Mädicke: Alt Landsberg, Biesdorf; Colbatz/Kolbatz: Groß Köris; Lehniger, Kermas(s), Matzke: Schuhlen-Wiese(Busch)
Schlesien: Neugebauer: Tschöplowitz+Neu-Cöln (Brieg); Gerstenberg: Pramsen; Langner, Melzer, Dumpich: Teichelberg (Brieg); Kraft: Dreißighuben (Breslau), Lorankwitz
Pommern-Schivelbein: Barkow: Falkenberg; Bast: Bad Polzin
Böhmen-Schluckenau: Pietschmann: Hainspach, Schirgiswalde; Kumpf: Alt Ehrenberg 243, 28; Ernst: Nixdorf 192

Geändert von DoroJapan (07.01.2021 um 08:29 Uhr) Grund: Linkergänzung
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:33 Uhr.