Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 08.04.2020, 22:01
AleKirz AleKirz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2020
Beiträge: 51
Standard Geburtseintrag 1883

Quelle bzw. Art des Textes: geburtseintrag
Jahr, aus dem der Text stammt: 1883
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Schliersee / Oberbayern
Namen um die es sich handeln sollte: Maria Hoflacher



Grüß Euch miteinander!



Ich hoffe ihr seid noch gesund
ich habe per Post einen Geburtseintrag aus den Kirchenbüchern der Pfarrei Schliersee geschickt bekommen, und ich kann leider nicht alle Wörter erkennen. Die Gute Nachricht ist: Bei den Kirchlichen Eintrag stehen wesentlich mehr Informationen als bei der Standesamtlichen Urkunde.
An und für sich dürfte das Lesen aber keine große Sache sein.

Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen, indem er meine Annahmen korrigiert?



Laut Bild 1 ist ein Gregor Jury nach eigenem Bekenntnis vor dem Pfarramte am 01.01.1884 Kindesvater.
Ein Holzknecht aus Sankt Georgen ???? Gericht Wolfsburg (Das Wolfsburg in Norddeutschland?)

z.Z. in Schliersee


zu Bild 2
Tagelöhnerin in Schliersee wohnhaft

Die Kindesmutter ??? ,26.Dez.1883 (wird wohl heißen, dass Sie gestorben ist?)


zu Bild 3:
13. der ??? Pathe musste nicht dazu und wusste von ... Kindesvater als ??? Joseph Lechner ??? in Schliersee
Nächstes Kästchen: Johan Hoflacher ? Holzarbeiter in ?? Pater puerperae (Vater der Tagelöhnerin?)




Ich bin gespannt auf eure Antworten!
Liebe Grüße,
alekirz
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_2315.jpg (252,2 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2316.jpg (257,8 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg IMG_2317.jpg (257,5 KB, 10x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.04.2020, 22:32
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 1.060
Standard

Ich lese beim 3. Bild:

Der angegebene Pathe wußte nichts davon und wurde von dem eigentlichen (?) Kindsvater als Pathe bestimmt.

LG
Uschi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.04.2020, 22:42
Ulpius Ulpius ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2019
Beiträge: 570
Standard

1.)
St. Georgen in Kärnten, Bezirk Wolfsberg
(im Text: Kärnthen, der Strich über dem e bei Wolfsberg irritiert, ich finde aber auf die Schnelle keinen Beleg, dass der Bezirk früher Wolfsburg geheißen hätte - also ...)

2.)
Richtig. Das Kreuz signalisiert, dass die Kindesmutter gestorben ist.

3.)
Der angegebene Pathe wußte nichts davon und wurde von dem eigentlichen(?) Kindsvater als Pathe bestimmt. Joseph Lechner Krämereipächter(?) in Schliersee
Johann Hoflacher (der Name kann anhand des Namens der Mutter verifiziert werden) ?? Holzarbeiter in Tegernsee, frater puerperae (= Bruder der Mutter).


Nachtrag: Ich meine, man käme als jemand, der um Rat gefragt wird, mit den Fragen besser klar, wenn der gesamte Eintrag zur Verfügung gestellt wäre.
- Bei "Stand und Religion" des Gregor ist unten ein Wort durchgeschnitten, das da wohl noch hingehört.
- Der Name des Johann ließe sich zweifelsfrei und wohl leicht lesen, wenn man den der offensichtlich im Kindsbett gestorbenen Mutter kennte und nicht nur auf dem ersten Bild sähe, dass da steht: Mar(ia? ??) Hof(??) +(?? da dürfte schon der Tod vermerkt sein).
Die Post aus Schliersee wird doch nicht nur den verstümmelten Eintrag enthalten haben. Wäre wenig professionell.

Die Schnipselei erschwert -zumindest für mich- Lesen und Verstehen und damit Helfen doch reichlich.

Geändert von Ulpius (08.04.2020 um 22:55 Uhr) Grund: Nachtrag
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.04.2020, 22:42
mawoi mawoi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Beiträge: 3.103
Standard

Holzknecht

aus Sankt Georgen
in Kärnten
Gericht Wolfsberg


VG
mawoi
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.04.2020, 22:43
Benutzerbild von alfred47
alfred47 alfred47 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.10.2008
Ort: Wittenberg
Beiträge: 1.082
Standard

Hallo,

zu Bild 1 lese ich:

Nach eigenem Bekenntnis vor dem Pfarramte
am 1. Januar 1884 ist Kindesvater
Gregor Jury
Holzknecht aus Sankt Georgen in Kärnthen
Gericht Wolfsburg (gemeint ist sicherlich Wolfsberg)
kath.
z.Z. in Schliersee

Gruß
Alfred
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.04.2020, 23:02
Ulpius Ulpius ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2019
Beiträge: 570
Standard

Wolfsberg: Der Ort in Kärnten heißt schon seit über 800 Jahren so. Der andere, in "Norddeutschland", wohl eher Mitteldeutschland, nach dem gefragt wird, das dürfte der mit den immer fahrenden Autos sein. Der wiederum heißt seit gerade 'mal 75 Jahren so, wurde erst vor gut 80 Jahren überhaupt gegründet - kann es also schon 'mal gar nicht sein.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.04.2020, 23:10
mawoi mawoi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2014
Beiträge: 3.103
Standard

Bild 2
Sie ist dahier gestorben.


VG
mawoi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.04.2020, 23:58
Ulpius Ulpius ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2019
Beiträge: 570
Standard

Na gut, fassen wir zusammen, was hier erkennbar ist, so ungefähr in der Form, wie es im Matrikelbuch stehen dürfte:

Name des Kindes: -

Der Vater: Nach eigenem Bekenntnis vor dem Pfarramte am 1. Januar 1884 ist Kindesvater
Tauf- und Familienname: Gregor Jury
Stand und Religion: Holzknecht aus St. Georgen in Kärnthen, Bezirk Wolfsberg, kath(olisch)
Bezirksamt, ... Aufenthaltsort: z. Z. in Schliersee

Die Mutter:
Tauf und Familienname: Mar(ia) Hof(lacher) +
Gegenwärtiger Stand und Aufenthaltsort mit Angabe des kgl. Bezirksamts und Landgerichts: ledige Taglohnerin in Schliersee wohnhaft
Nachtrag: Die Kindsmutter + (= verstorben) dahier, am 26. Dec(ember). 1883.
Zeit der Geburt ...: 19. Dec. 1883, 7 Uhr abends
Tauftag, Ort der Taufe, Landgericht: 24. Dec. Pf(arr)k(irche) [in Schliersee]

Der Pfarrer
Der Pfarrer oder dessen Stellvertreter: Idem (= derselbe - das heißt: der in der Zeile weiter oben mit Namen genannte Pfarrer)

Der Pate:
Taufpathen, Tauf- und Familienname, Stand, Aufenthaltsort: Johann Hoflacher, led(iger) Holzarbeiter in Tegernsee, frater puerperae (= Bruder der Mutter).
B(emerkung) Der angegebene Pathe wußte nichts davon und [daher/deshalb] wurde von dem eigentlichen(?) Kindsvater als Pathe bestimmt: Joseph Lechner Krämereipächter(?) in Schliersee
Stellvertreter derselben: scheinen noch benannt zu sein


Vielleicht abschließend zu Wolfsburg bzw. Wolfsberg: Der irritierende Haken über dem "e" ist meiner Ansicht nach das Komma, das nach "Kärnthen" gesetzt ist, kein u-Strich.
Nachtrag: Ach ja: Das durchgeschnittene Wort habe ich dann verstanden, es ist die in genau dieser Spalte erfragte Religion: kath(olisch) und: Auch der Bruder der Mutter war ledig. - Gregor Jury dürfte ein Wanderarbeiter sein oder Geselle auf Wanderschaft, Schliersee und Wolfsberg liegen deutlich über 300km voneinander entfernt.
Ich finde den Patenwechsel interessant. Es kommt mir so vor, als sei bei der Taufe der Vater nicht vor Ort gewesen und die Mutter hat -vermutlich schon ziemlich schwach, möglicherweise vom Krankenlager aus - Anweisung gegeben. Daher der Bruder ungefragt eingetragen (was auf einen Jungen als Neugeborenes hinweist). Man kann an dem Eintrag erkennen, dass am 1.1., als also Gregor Jury erschien, jemand anderes schreibt als am 24.12., als das Kind getauft wurde. Was dann wohl aus dem Würmchen wurde?

Geändert von Ulpius (09.04.2020 um 00:19 Uhr) Grund: Nachtrag
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.04.2020, 13:22
AleKirz AleKirz ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 16.01.2020
Beiträge: 51
Standard

Uih Da habt ihr euch ja jetzt super viel Mühe gegeben! Vielen, vielen Dank dafür!!

Was aus dem Würmchen wurde kann ich nur bedingt antworten. Sie heiratete 1905 in München und war zu diesem Zeitpunkt immer noch/oder schon wieder in Schliersee wohnhaft. Wer sie aufzog weiß ich auch noch nicht.

Auf jeden Fall hatten sie mindestens einen Sohn miteinander (mein Uropa).

Ich weiß auch noch, dass sie dann 1956 in München (im alter von ungefähr 75 Jahren) verstarb.



Und entschuldigt bitte, dass ich eure Hilfe durch die Schnippselei erschwert habe. Anbei nochmal ein Foto vom kompletten Taufeintrag. Dieser ist zwar auch bissl beschnippselt, aber ich hab nochmal einen draufgesetzt




Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_2361.jpg (254,1 KB, 6x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:34 Uhr.