#1  
Alt 30.05.2019, 23:33
Alma Albrecht Alma Albrecht ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 156
Standard Jüdische Mitmenschen in Berlin um 1860

Liebe Mitforscher,


wo und wie könnte ich an Informationen folgender Personen kommen:


Baruch Hirsch und Helene geb. Haiman starben vor 1860 in Berlin.
Er war Bäckergesell, im Berliner Adressbuch ist er nicht zu finden.
Beide waren jüdischen Glaubens und hatten u.a. eine Tochter,

Therese, 1830 geboren, die sich als Erwachsene taufen ließ.
Gibt es eine Möglichkeit, das Sterbedatum ihrer Eltern zu erfahren?
LG Birgit
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.05.2019, 10:21
Benutzerbild von benangel
benangel benangel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2018
Ort: Rheinland Pfalz
Beiträge: 1.654
Standard

Vielleicht ist das ein Sohn aus dieser Ehe: https://www.wissenschaft.de/magazin/...enbahnkoenigs/

Wenn dem so wäre, dann wäre sein Vater 1835 gestorben: https://de.wikipedia.org/wiki/Bethel_Henry_Strousberg

Hier steht als Sterbejahr der Mutter 1831 und des Vaters 1839: https://www.grin.com/document/210497

Hier steht noch etwas zu Mutter. Es soll eine Caroline Gottheimer gewesen sein. Also doch eine ander Familie. https://www.grin.com/document/210497

Vielleicht hilft es dennoch ein wenig weiter.

Gruß
Bernd

Geändert von benangel (31.05.2019 um 10:47 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.06.2019, 10:10
russenmaedchen russenmaedchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2010
Beiträge: 1.231
Standard

Hallo Birgit,
wende Dich an das Landesarchiv.
Ich hatte mit folgendem Mikrofilm einen
Sterbeeintrag im Jahr 1863 gefunden:
A Pr Br 005 A Film Nr. B 3875 (Stadtgericht Berlin)


Wenn ich mich richtig erinnere, deckt er den Zeitraum
1855-1867 ab.
Viel Erfolg.
__________________
Viele Grüße
russenmädchen




Geändert von russenmaedchen (01.06.2019 um 11:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.06.2019, 13:42
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.502
Standard

Hallo Birgit,

vermutlich ist Dir bekannt, das die Therese (Röse) Hirsch noch eine Schwester Fanny HIRSCH und einen Bruder hatte, diese geboren 1834, Abraham HIRSCH 1835.

linke Seite 108; geb. 1830 Roese Hirsch
-->

rechte Seite 108
--> https://www.familysearch.org/ark:/61...110&cat=105476

Fanny HIRSCH, geb .1834
linke Seite 110
--> https://www.familysearch.org/ark:/61...404&cat=105476
Eltern Seite 110:
--> https://www.familysearch.org/ark:/61...112&cat=105476

Abraham HIRSCH geb.1835; Seite 111, links
--> https://www.familysearch.org/ark:/61...405&cat=105476
Eltern Seite 111: rechte Seite.
--> https://www.familysearch.org/ark:/61...113&cat=105476

Demnach lebten die Eltern Baruch HIRSCH und Lene geb. HEYMANN 1835 noch.

1834 in Klosterstr. 109 und 1835 in Hackischer? Markt.

Nachtrag: Im Adressbuch Berlin 1834 ist unter:
Klosterstr. 109 J.S. HIRSCH Handelsmann gemeldet, vielleicht ein Verwandter des Baruch HIRSCH.
--> https://digital.zlb.de/viewer/readin...1676_1834/301/

Ich hatte mal geschaut, was an Juden-Registern aus Berlin online ist, leider keine Sterbebücher.
https://www.familysearch.org/search/...tory%20Library

Online sind
Familien 1812-1847 A-Z (Naturalis. Patents) Familien 1844-1846 A-Z (Neue Bürger)
--> https://www.familysearch.org/search/...771?cat=105476

Den Rest stellte FS aus mir nicht bekannten Gründen nicht online.
So ua. nicht Tote 1855-1862 Toten-Index 1855-1862 Tote 1862-1865.

Wie es sich darstellt auch nicht einsehbar bein den Mormonen.


Gruß Juergen

Geändert von Juergen (01.06.2019 um 14:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.06.2019, 13:48
russenmaedchen russenmaedchen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.08.2010
Beiträge: 1.231
Standard

"Ich hatte mal geschaut, was an Juden-Registern aus Berlin online ist, leider keine Sterbebücher. "


Das stimmt so nicht.
Die Jacob Jacobson Collection im Leo Baeck Institut
hat Register online.
Die Sterberegister gehen jedoch nur bis 1852. Dort
habe ich das Ehepaar nicht gefunden.
__________________
Viele Grüße
russenmädchen




Geändert von russenmaedchen (01.06.2019 um 16:27 Uhr) Grund: Tippfehler
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.06.2019, 14:17
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.502
Standard

Hallo Russenmädchen, ich bezog mich mit diesem Satz auf das, was bei Familysearch
online einsehbar ist.
--> https://www.familysearch.org/search/...tory%20Library

Da der gesammte Bestand dort eine DGZ-Nummer hat, sollten die Filme auch bereits digitalisiert sein, so hat das mal jemand geschrieben.
Trotzdem sind scheinbar nicht alle digitalisierten Filme bei den Mormonen einsehbar.

Dann muss Birgit eben ins Landesarchiv fahren oder dort anfragen, so dies dort möglich ist.

P.S. Ich habe gerade bemerkt, das diese genannten Kinder HIRSCH auch bei ancestry auffindbar sind.
Wusste ich nicht, da ich bei ancestry derzeit kein Abbo habe, aber das werden sie sein.
--> https://www.ancestry.de/search/?name...h&father_x=1_1

Roese, Fanny, Jacob, Abraham HIRSCH. Deren Heiraten scheinbar nicht dabei, so nicht zuvor verstorben.

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (01.06.2019 um 15:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.06.2019, 17:17
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.502
Standard

Hier steht übrigens

Berlin 1842 jüdische Tote:
Kind Täubchen HIRSCH, 4 Monate alt, uneheliche Tochter der Witwe Lehne HIRSCH geb. Heymann.
Hinterbliebene: Mutter und Stiefkinder.

Scan --> https://www.familysearch.org/ark:/61...=55&cat=105476

Wenn das so stimmt, starb der Ehemann Baruch HIRSCH bereits vor 1842.

Bis 1840 ist aber kein Baruch HIRSCH in dem Totenbuch verzeichnet.
--> https://www.familysearch.org/ark:/61...145&cat=105476

Theoretisch müsste er zwischen 1840 und 1842 verstorben sein.
Dessen Witwe Lehne HIRSCH geb. Heymann lebte demanch noch 1844 in Berlin Stein?gasse.
Vielleicht heiratete sie auch nochmals.

Als der Sohn Jacob HIRSCH starb wohnten die Eltern wohl in der Bischofstr. unweit der Klosterstr., wo viele Juden damals lebten.

Stimmt aber in den Adressbüchern von Berlin sind die Eheleute HIRSCH nicht verzeichnet, weder die Witwe erkennbar
noch der Ehemann Baruch HIRSCH. Der J.S. HIRSCH Handelsmann 1834 wohnhaft in Klosterstr. 109 war wohl
Seiden-Knopffabrikant.

1846 wird zumindest eine Witwe und Rentiere Helene HIRSCH im Adressbuch gelistet, wohnhaft Wallstr. 23
---> https://digital.zlb.de/viewer/readin...1722_1846/187/

Gruß Juergen

Geändert von Juergen (01.06.2019 um 18:41 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:37 Uhr.