Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 04.04.2020, 04:08
BlaZeD-JoneS BlaZeD-JoneS ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2007
Beiträge: 31
Standard Namens eintrag in "Haupt-Register Uber Herrn Antonii Fabri ... Theile Der Europäischen Staats ..."

Quelle bzw. Art des Textes: Digitalisiertes Buch
Jahr, aus dem der Text stammt: Ca. 1707
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Digitalisiertes Buch bei Google Books
Namen um die es sich handeln sollte:


Hallo,
ich bin über die Google Buch Suche auf ein Zeitdokument gestoßen das interessant sein könnte.

In einem Anderen dokument habe ich einen interessanten Verweis gefunden:

in der Gemeinde Anholt befindet sich im Besitz des Fürsten zu Salm-Salm der „Ryswickgarten“ - danach habe ich dann weitergesucht.

Ryswick, Riswick und andere Schreibweisen sind die interessanten Hinweise.
Ich beginne den Text ziglesen, aber nach einigen Bruchteilen ist Schluss
und so wirklich ergibt sich für mich kein richtiger Sinn daraus.

Auch wovon das Buch genau handelt.

Ich hoffe hier auf einige Experten von alten Schriften
und würde mich sehr freuen wenn neue Erkenntnisse entstehen.

Mit besten Grüßen
Angehängte Grafiken
Dateityp: png cover hauptregister Antonii Fabri.PNG (65,6 KB, 21x aufgerufen)
Dateityp: jpg risswick Salm.jpg (85,4 KB, 21x aufgerufen)
Dateityp: png risswick text in altem buch.PNG (159,4 KB, 12x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.04.2020, 06:56
Xylander Xylander ist gerade online männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 3.151
Standard

Hallo BlaZeD-JoneS,
entschuldige, dass ich nicht mit einer Transkription antworte, hab grad keine Zeit.

Aber an Dich und an alle Schriftgelehrten die Frage:
Gibt es nicht gute kostenlose OCR-Programme zum Umwandeln von gebrochenen Satz-Schriften wie zB Fraktur in eine Antiqua-Schrift?

So etwas könnte doch hier helfen, oder?

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.04.2020, 08:18
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.147
Standard

hola,


soweit ich mich erinnere, benutzt google selbst OCR um Texte umzuwandeln. Ist zwar nicht perfekt, aber funktioniert ganz brauchbar. Ich weiß nicht auswendig, wo der Knopf auf der Seite ist, bzw. wie er hieß. (sonst würde die Suche in den Büchern ja nicht funktionieren )

Allerdings bleibt dann immer noch die Frage der ungewöhnlichen (heute nicht mehr gebräuchlichen) Wörter und deren Bedeutung.
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari

Geändert von Karla Hari (04.04.2020 um 08:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.04.2020, 13:48
Ulpius Ulpius ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2019
Beiträge: 575
Standard

Das Buch ist hier zu finden:

https://opac.k10plus.de/DB=2.299/PPN...88&INDEXSET=21
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.04.2020, 13:52
Ulpius Ulpius ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.04.2019
Beiträge: 575
Standard

16) Des Herrn von Risvvick Decretum, daß alle aus vermischter Ehe erzielte Kinder auch wider der Eltern Willen müssen Catholisch getaufft werden. 23

Man muss, um den Erlass selbst zu lesen, bei Antonius Faber nachlesen und zwar Seite 23.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.04.2020, 02:04
BlaZeD-JoneS BlaZeD-JoneS ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.04.2007
Beiträge: 31
Standard

Zitat:
Zitat von Ulpius Beitrag anzeigen
16) Des Herrn von Risvvick Decretum, daß alle aus vermischter Ehe erzielte Kinder auch wider der Eltern Willen müssen Catholisch getaufft werden. 23

Man muss, um den Erlass selbst zu lesen, bei Antonius Faber nachlesen und zwar Seite 23.
Das ist schon mal ein sehr interessanter Fakt
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.04.2020, 02:46
BlaZeD-JoneS BlaZeD-JoneS ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.04.2007
Beiträge: 31
Standard

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
Hallo BlaZeD-JoneS,
entschuldige, dass ich nicht mit einer Transkription antworte, hab grad keine Zeit.

Aber an Dich und an alle Schriftgelehrten die Frage:
Gibt es nicht gute kostenlose OCR-Programme zum Umwandeln von gebrochenen Satz-Schriften wie zB Fraktur in eine Antiqua-Schrift?

So etwas könnte doch hier helfen, oder?

Viele Grüße
Xylander
Gerne, wenn etwas Zeit da ist
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.04.2020, 10:04
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 5.147
Standard

hola,


bei google books oben rechts ist ein Zahnrad-Knopf dort kann man auf "nur Text" klicken. Allerdings wird gerade bei dem oben angeführten Buch nicht viel umgewandelt.
Aber google muss ja (intern) OCR benutzen, da ihre Suchmaschinen nur Computerlesbaren Text indizieren können.
Ansich ist Fractur ja nicht schwer zu lesen/lernen. Die Druckbuchstaben sehen ja ziemlich gleich aus. Ich schätze, niemand hier hat wirklich Lust so ein Buch abzutippen.
Das schwierigste wird aber sein, den Inhalt zu verstehen, da es viel Begriffe gibt, die heute nicht mehr gebräuchlich sind.
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.04.2020, 10:25
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.846
Standard

Hallo,

vor allen Dingen ist der Themenersteller offenbar 13 Jahre nach seiner Anmeldung und schon damaliger Teil-Aufklärung https://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=4811 immer noch der Einschätzung unterlegen, dass sein Familienname, der bisher in der Gegend um Bad Kreuznach bei Ackerern gefunden wurde, irgendetwas mit Schlössern oder niederländischen Adligen zu tun hat.

Gruß


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.04.2020, 12:34
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8.392
Standard

Zitat:
Zitat von Ulpius Beitrag anzeigen
... bei Antonius Faber nachlesen ...
Hallo
"Antoni Fabri" ist nur ein Pseudonym. Der wahre Name des Autors lautet Christian Leonhard Leucht
https://www.deutsche-biographie.de/s...tml#adbcontent
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
haupt-register fabri , riswick

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:33 Uhr.