#1  
Alt 08.04.2020, 12:29
Schleumchen Schleumchen ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2010
Beiträge: 23
Beitrag Doppelte Einträge in Kirchenbüchern?

Hallo zusammen

ich habe zu meinem Anliegen im Forum leider nichts gefunden.


Und zwar habe ich hier ein Seite aus einem KB von 1815/1816 Ort. Gehren-Galenbeck (Mecklenburg)
Die von mir gesuchte Person ist eine Sophie Kleinhard, geb. Buse aus Galenbeck. Ihr Sterbealter im Jahre 1857 war 41 ½ .
Deswegen habe ich mir das Kirchenbuch aus Galenbeck (Anhang) angeschaut. Hier gibt es für 1815/16 zwei fast identische Einträge:

Linke Seite – Eintrag 4:
Kind: Johanna Sophie Dorothea
Eltern: Johann Buse und Christine Dorothea Sievert
Geboren: 1’ter Februar ?

Rechte Seite – Eintrag 2:
Kind: Sophia Dorothea
Eltern: Johann Buse und Christine Dorothea Sievert
Geboren: 5’ter April ?

Nun meine Frage, da der Vorname des Kindes und die Namen der Eltern fast Identisch sind:
1. …ist es möglich, dass einer der beiden Einträge falsch ist?
2. oder ist es wahrscheinlicher, dass zwei Paare in einem sehr kleinem Ort mit gleichen Namen, ihrer Tochter ebenfalls einen fast Identischen Namen gaben?

Ich hoffe auf eure Erfahrungen und Meinungen 😊.
Danke schon mal.
LG
Schleumchen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Taufen_1816_Galenbeck.jpg (231,8 KB, 44x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.04.2020, 12:42
Benutzerbild von ReReBe
ReReBe ReReBe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.172
Standard

Hallo,

die erste Geburt war im Februar 1815, die zweite im April 1816. Das ist doch durchaus möglich.
Dass beide Kinder fast den gleichen Namen erhalten haben, mag vielleicht daran liegen, dass das Erstgeborene vor der Geburt des zweiten Kindes verstorben ist.

Gruß
Reiner
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.04.2020, 12:45
Benutzerbild von Balle
Balle Balle ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2017
Beiträge: 1.286
Standard

Ein Eintrag 1815 und einer 1816, ich denke ein Paar, zwei Kinder, für mich liege 14 Monate dazwischen...
__________________
Lieber Gruß
Manfred


Gesucht: Herkunft von Johann Christoph Bresel (Brösel, Prehel, Brahel),
ehem. Dragoner im Churfürstlich Sächsischem ehemaligen Herzog Churländischen Regiment Chevaux Legers in Zittau.
Eheschließung 1781 in Zittau
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.04.2020, 12:55
BerndVogel BerndVogel ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2020
Beiträge: 68
Standard

Ich sehe die Sache genauso, habe solche Fälle auch noch Anfang 20. Jh. mit identischem Namen der 2 Kinder im Vogtland/Sachsen.
Gewissheit dazu sollte dir dann das Sterbebuch 1815 / 1816 geben. Bei unserer Theorie müsstest du ja dort einen Kindes-Sterbefall mit diesem Namen und diesen Eltern finden. Durch die 2 Geburten im gleichen KB ist ja auch ein Wegzug der Eltern zu diesem Zeitpunkt nahezu unwahrscheinlich.


VG Bernd
__________________
Suche in Sachsen: VOGEL (rund um Falkenstein/Vogtland, direkte Anknüpfung zur RAUNERT-Chronik !), DREIßIG (von südlich Leipzig, Rötha, Wendishain, Mölbis, Hartha, Döbeln, bis Gröba, Riesa, Dresden)
... ansonsten OST(West)Preußen rund um Tolkemit, Elbing, Balga mit den Hauptlinien LEMKE, RATZKE
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.04.2020, 13:12
Schleumchen Schleumchen ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.03.2010
Beiträge: 23
Standard

Vielen lieben Dank für eure Antworten. Daran das es 2 Kinder sein könnten, habe ich jetzt gar nicht gedacht. Aber das macht natürlich am meisten Sinn :-)


Ich danke euch.


LG
Schleumchen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.04.2020, 14:09
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 7.516
Standard

Guten Tag,
es bleibt halt nur der schale Beigeschmack durch den zeitlich aus dem Rahmen fallenden Eintrag der Taufe des Pfarrerssohnes am 21.6.1815 unter der Nummer 2.
Schal deshalb, weil ihm zwei Taufen aus dem Februar folgen.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.04.2020, 14:35
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.308
Standard

Hallo,

es könnte aber aucb beim Pfarrersohn ein Schreibfehler sein. Jan. versehentlich zum Juni gemacht. Vom Tag (19. / 21.) her würde es passen.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.04.2020, 18:18
Schischka Schischka ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.02.2015
Beiträge: 71
Standard

Bei Zweitschriften gibt es diese blöden und nachvollziehbaren Abschreibfehler - Jan/Jun-Fehler hab ich auch schon gesehen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.04.2020, 20:08
Benutzerbild von Mats
Mats Mats ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 03.01.2009
Ort: Bückeburg
Beiträge: 3.404
Standard

Hallo,



Zitat:
Zitat von ReReBe Beitrag anzeigen
... [snip] mag vielleicht daran liegen, dass das Erstgeborene vor der Geburt des zweiten Kindes verstorben ist.
[snip] ...

das muß nicht unbedingt sein. Ich habe auch häufig gesehen, daß Geschwister identische Vornamen haben obwohl das früher Geborene nicht verstorben ist.


Grüße aus SHG
Anja
__________________
Es gibt nur 2 Tage im Jahr, an denen man so gar nichts tun kann:
der eine heißt gestern, der andere heißt morgen,
also ist heute der richtige Tag
um zu lieben, zu handeln, zu glauben und vor allem zu leben.
Dalai Lama
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 09.04.2020, 19:30
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.154
Standard

Hallo allerseits.

Es kann beides sein:

- Geschwister mit gleichem Namen

- Zwei Ehepaare mit gleichen Namen, die ihren Kinder ähnliche Namen geben

Kommt drauf an, wo du forschst und wie häufig der Familienname ist, würde ich dazu sagen.

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
buse , galenbeck , kleinhard , sievert

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:48 Uhr.