#11  
Alt 27.02.2020, 17:55
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 404
Standard

Hallo,

in den von Gerd gefundenen Artikel Die Röhling-Bildnisse https://wappen.weebly.com/uploads/5/...0-20170328.pdf , wird in der Fußnote 3) erwähnt das der Adelsbrief bei Harms Seite 283 abgedruckt ist.

Es Könnte sich hierbei um diesen Autor handeln https://de.wikipedia.org/wiki/Heinri...s_zum_Spreckel
mit folgenden Werk über die Familie Roehling : Beitrag zur Geschichte der Familie Roehling. https://www.worldcat.org/title/beitr...=brief_results
Es Gibt zu dem Werk den Hauptband und 2 Nachträge!
Vielleicht ist hieraus etwas mehr zu erfahren.
Die Bücher können evtl. über die Fernleihe von einer der o.g. Bibliotheken bezogen werden.
__________________
Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.02.2020, 18:26
Benutzerbild von Duppauer
Duppauer Duppauer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 404
Standard

P.S.
Ich lese gerade das das von mir o.g. Werk nur 44 Seiten hat.
In der Fußnote wird aber die Seite 283 angegeben, auf der der Adelsbrief abgedruckt ist.
Demnach müsste es sich um ein anderes Werk handeln!
Aber vielleicht sind ja über die 44 Seiten weitere Informationen zu erhalten.
__________________
Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an. (Sokrates)

Herzliche Grüße
Dieter
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.02.2020, 19:26
kalex1946 kalex1946 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.08.2017
Beiträge: 287
Standard

Als Ergänzung zu der freundlichweise von Dieter eingestellten Information hilft vielleicht dieses (auf Niederländisch) - falls nicht bereits bekannt

http://sroeling.info/pdf/geneal.pdf

von http://sroeling.info/

bzw. http://www.sroeling.info/genhome3.htm

Gruß aus South Carolina
Kurt
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.02.2020, 19:41
minhs minhs ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 30.08.2019
Beiträge: 22
Standard

Zitat:
Zitat von Duppauer Beitrag anzeigen
P.S.
Ich lese gerade das das von mir o.g. Werk nur 44 Seiten hat.
In der Fußnote wird aber die Seite 283 angegeben, auf der der Adelsbrief abgedruckt ist.
Demnach müsste es sich um ein anderes Werk handeln!
Aber vielleicht sind ja über die 44 Seiten weitere Informationen zu erhalten.

Es handelt sich mit ziemlicher Sicherheit um dieses hier:
Titel:
Beiträge zur Geschichte der Familie Roehling / ges. von Harms
Autorin/Autor:
Harms zum Spreckel, Heinrich, 1874-1931
Erschienen:
Annaberg : Graser, 1913
Umfang:
S. 250 - 320, [19] Falttaf.
Sprache(n):
Deutsch
Schriftenreihe:
Mitteilungen des Vereins für Geschichte von Annaberg und Umgegend ; 3,2 =12,1910/13
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.02.2020, 01:22
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 253
Standard

Zitat:
Zitat von Hracholusky Beitrag anzeigen
Ich habe hier aber noch etwas gefunden, falls Du es nicht schon kennst:
Die Röhling-Bildnisse
Diese Quelle kannte ich noch gar nicht, das war sehr informativ!
Zitat:
Zitat von minhs Beitrag anzeigen
Mir ist z.B. nicht klar, woher sich so eindeutig der Geburtsort Freiberg und das "Herr von Bärenstein" ableitet. Denn erst sein Sohn Hans wurde am 10.11.1527 mit dem Bärenstein belehnt. Das kann dann m.E. nicht auf die Vorfahren übertragen werden. Das ist übrigens nicht zu verwechseln mit dem Bärenstein des Walzig von Bärenstein bei Altenberg. Auch die Herkunft Freiberg ist zu hinterfragen.
Ich stütze mich deshalb auf die eingangs erwähnte niederländische Quelle (markiert als 1 und 2), die ich aufgründ ihrer Detailfülle als am intensivsten recherchiert halte (Achtung, Google-Übersetzung):
Zitat:
Da seine Kinder und Enkelkinder die höchsten Positionen im Bergbau des Erzgebirges erlangt hatten, muss Markus zu seiner Zeit ein angesehener Mann gewesen sein. Viele Ahnenforscher geben an, dass Markus Röhling und der ebenso bekannte Matthes Roling dieselbe Person waren. Matthes war ein reicher Mann und besaß unter anderem einen Teil des Bärenstein-Darlehens und Anteile an Schneeberg-Minen. Die Tatsache, dass der Sohn von Markus dem Lehen von Bärenstein verliehen wurde, ist ein Hinweis darauf, dass Markus und Matthes tatsächlich als dieselbe Person angesehen werden müssen und dass Erasmus tatsächlich der Vater dieses Markus war.
Zitat:
Es ist auch wahrscheinlich, dass Markus mit dem Bärenstein-Darlehen ausgeliehen wurde, weil sowohl sein Vater als auch sein Sohn mit diesem Darlehen ausgeliehen wurden. Die Tatsache, dass sein Sohn Hans 1527 mit dem Bärenstein-Darlehen ausgeliehen wurde, könnte ein Hinweis darauf sein, dass Markus in diesem Jahr gestorben ist.

Danke für den wertvollen Hinweis zu den verschiedenen Bärensteins; das vermutlich auch nicht der niederländische Autor beachtet!

Zitat:
Steht das in einer Urkunde oder was ist die Quelle? Kennst du das Testament des Markus Röhling d. J. (des Reichen?) und die Anmerkungen? https://digital.slub-dresden.de/werk...lf/93713/33/0/ Das was dort zur Herkunft des Markus R. d. Ä. und Freiberg steht liest sich doch sehr spekulativ.
Die Informationen stammen aus der niederländischen Quelle; siehe erster Beitrag.
Zitat:
Der Adels- und Wappenbrief wurde am 8.8.1563 ausgestellt. Vielleicht erhellt diese Stelle ja etwas zur Art des Adels https://books.google.de/books?id=cu5...page&q&f=false
Den Link habe ich bereits in einem Beitrag vorher gepostet.
Allerdings sollte hier erwähnt werden, dass diese Quelle den erwähnten Valentin Röhling als Bruder von Hans bezeichnet, der allerdings nach neuesten Erkenntnissen sein Neffe war.
Zitat:
Warum nennst du die Anna von Römer als umstritten? Die anderen zwei sind m.E. noch mehr umstritten. Zumindest überschneiden sich die Zeiten. So starb die Barbara von Maltitz 1499, die Kinder, die allgemein der Anna Römer zugeschrieben werden, wurden aber schon vorher geboren, während Anna 1526 starb (so das, was man in Internet so findet.
Kurzum, man sollte erst einmal das Leben von Markus genau rekonstruieren, bevor man sich an die Eltern macht.
Wie bereits eingangs erwähnt, gibt es zu diesem Thema ein großes Durcheinander im Internet, gerade bei den Online-Stammbäumen herrscht ein wahres Informationchaos und auch in den Google-Books-Quellen scheiden sich die Geister. Deshalb versuche ich die Spreu vom Weizen zu trennen.
So gibt zum Beispiel die niederländische Quelle an, dass Anna von Römer bereits 1485 verstorben sein soll, auf anderen Websiten tauchen Daten von 1515 u.Ä. auf, dann ist Anna von Römer plötzlich die Tochter ihrer Schwiegertochter usw. usf. (Was nun auch für mich die Frage aufwirft, ob sie tatsächlich die Mutter von Hans war.)
Zitat:
Zitat von kalex1946 Beitrag anzeigen
Als Ergänzung zu der freundlichweise von Dieter eingestellten Information hilft vielleicht dieses (auf Niederländisch) - falls nicht bereits bekannt
http://sroeling.info/pdf/geneal.pdf
von http://sroeling.info/
bzw. http://www.sroeling.info/genhome3.htm
Danke, diese Quellen hatte ich bereits eingangs erwähnt.
Zunächst einmal möchte ich mich an alle für die rege Diskussion bedanken!
Danke auch für den Hinweis auf Beiträge zur Geschichte der Familie Röhling, das klingt sehr vielversprechend. (Ich sehe gerade, dass dieser Beitrag praktischerweise in einer Bibliothek meiner Stadt zu finden ist!) Ich bin gespannt, ob die dort enthaltenen Informationen das Werk Die Röhling aus Geyer / Wolfgang Lorenz ergänzen werden, das ich mir demnächst in der Nationalbibliothek ansehen werde.
Ich sehe allerdings auch, dass ich mir von den vorliegenden Quellen (Adelsbrief, mögliche vorhandene Heirateinträge usw.) am besten selber ein Bild machen muss, um wirklich "dahinterzusteigen". Da stößt das Internet wohl an seine Grenzen.

Geändert von Saraesa (28.02.2020 um 03:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 04.04.2020, 19:24
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 253
Standard

Vielleicht interessiert den ein oder anderen, was ich noch in Erfahrung habe bringen können. Bis auf Weiteres verschiebt sich leider meiner Besuch in der Bibliothek.
Ich zitiere aber dazu einmal aus der Mail, die mir der Ersteller der niederländischen Stammfolge geschrieben hat:

Zitat:
There is a connection between Altenberg and the Rohling family. The grandson of Markus der Altere, Markus der Reiche, was owner of a mine in Altenberg and his grandson Georg was Zehnter in Altenberg. […]
Zitat:
But as you state correctly Erasmus is the supposed father of Markus der Altere. All generations before Markus are supposed. There is no defenite proof of any connection before Markus der Altere. All is based on assumptions based on age of the named persons, data of when they owned something of worked somewhere and places they were mentioned. This is because in older documents familyrelations were often not mentioned and when they did it is often possible to read it in different ways. […]

This is why Markus der Altere is mentioned as the sichere Stammvater.

Perhaps you know of the work of Dr. Wolfgang Lorenz who states that it is more plausible that Asmus is a brother of Laurentius and that they are both sons of an unknown Rohling. In this scenario Markus is a son of Laurentius. This is mentioned in Die Rohling aus Geyer from the Adam-Ries-Bund.
Letzten Endes ist es also wohl so, wie minhs bereits erwähnt hat: Nachforschungen in dieser Zeit werden immer sehr vage sein, eine definitiv Verbindung nicht beweisbar.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:42 Uhr.