#1  
Alt 07.09.2011, 13:52
Benutzerbild von christian porzelt
christian porzelt christian porzelt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2010
Beiträge: 114
Standard Kriegsteilnehmer Bamberger 1 WK

Hallo zusammen,

wieder einmal benötige ich eure Mithilfe bei der Suche nach einem Kriegsteilnehmer des Ersten Weltkriegs.
Sein Name ist Theodor Bamberger * 21.5.1870.
Er war von Beruf Arzt, leider weis ich nicht, wo er studiert hat.
Sein Geburtsort ist Friesen in Bayern, später lebte er in Kronach.

Er soll im ersten Weltkrieg gedient haben und erhielt dafür das Eiserne Kreuz.
Sicherlich war er schon zu alt um regulär eingezogen zu werden, daher ist eher an einen Freiwilligendienst zu denken.
Wahrscheinlich kämpfte er nicht in einem der Bayrischen Regimenter, denn in der bayrischen Kriegsstammrolle taucht sein Name nicht auf.

Er ist ziemlich sicher auch während seiner Dienstzeit verwundet worden, denn in einem späteren Schreiben wird er als Schwerkriegsgeschädigter bezeichnet.

Für alle Hilfe bin ich stets dankbar.
__________________
Gruß Christian
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.09.2011, 21:33
cecilia cecilia ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2010
Beiträge: 782
Standard

Hallo Christian,

suchst Du nur Informationen zur Militärlaufbahn im 1. WK oder auch zum späteren Lebensweg (=Deportation 2. WK)?
__________________
Herzl. Gruß Cecilia
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.09.2011, 22:09
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.167
Standard

Hallo Christian,
wenn er im Felde verletzt wurde und er vor 1890 geboren ist, könnte vielleicht eine Anfrage in Freiburger Militärarchiv weiterhelfen!?
http://wiki-de.genealogy.net/FAQ_Ers...ankenbuchlager
Gruss Jens
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.09.2011, 22:41
Benutzerbild von christian porzelt
christian porzelt christian porzelt ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.08.2010
Beiträge: 114
Standard

@cecilia

Nein, zu seinem späteren Lebensweg bin ich relativ gut informiert.
Wie vermutet wurde er aus seiner Heimatstadt deportiert, kam aber nicht
auf den gleichen Transport wie alle anderen Kronacher Juden ins Getto Izbica
sondern er kam nach Theresienstadt. Wenn du noch anderweitiges findest, wäre ich dir trotzdem sehr dankbar.

Ich vermute ihm kam wegen seines Kriegseinsatzes eine Sonderbehandlung zugute und er kam als "bevorzugter" Jude erstmal nach Theresienstadt, wurde aber dann weiter nach Treblinka transportiert und dort ermordet.

Es ist zwar erwähnt, dass er Inhaber des Eisernen Kreuzes war, aber dafür habe ich bis jetzt keine eindeutigen Belege finden können.
__________________
Gruß Christian
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.03.2018, 19:22
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.414
Standard

Hallo

Dieser Thread ist zwar schon einige Jahre alt, aber ich möchte ihn dennoch wieder aufgreifen, da man inzwischen mehr über die Familie Bamberger online finden kann.

In den Verlustlisten des 1. Weltkrieges taucht kein Theodor Bamberger auf, jedoch ein Fritz Bamberger aus Kronach. Mehr zur Genealogie der Familie Bamberger aus Friesen und Kronach siehe hier:

http://sternmail.co.uk/sld/descend.p...09&tree=SLtree
http://www.lorlebergplatz.de/juden_in_erlangen_II.pdf (1. Weltkrieg)
http://www.alemannia-judaica.de/imag...0Lit%20201.pdf

Wenn man im Leo Baeck Institute https://www.lbi.org/ nach Burgkunstadt sucht findet man folgendes:

- The Descendants of Salomon Bamberger and Esther Kann, darin zitiert:
History of the Bamberger Families of Burgkunstadt and Mitwitz (H. Loebl)
- The Jewish cemetery at Burgkunstadt, Upper Franconia, Germany
Surveyed, photographed and recorded by Dr. Siegfried Mitwitz

Theodor und Fritz Bamberger wurden nicht von Kronach aus deportiert, denn sie wohnten zuletzt in Nürnberg. Sie wurden von dort aus nach Theresienstadt deportiert, wie viele andere Juden aus Nürnberg auch.

https://www.nuernberg.de/internet/st...eschichte.html
https://www.jewishgen.org/yizkor/Nuremberg/nur003.html
https://www.holocaust.cz/en/database-of-victims/

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.03.2018, 16:09
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.507
Standard

Hallo Chrisitan,

zur Ergänzung und nicht im direkten Zusammenhang, erlaube mir nachfolgenden Zufallsfund einzustellen:

Bamberger, August, Bankbeamter, Ers.Res., 3. b. Inf.-Regt., 8. Komp., ledig, geb. 04.04.1890 zu Nürnberg, gefallen 09.05.1915 bei Crzesniow/Galizien.
Quelle: Gefallenen-Gedenkbuch der Stadt Nürnberg 1914-1918, Seite 206


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:21 Uhr.