Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 06.03.2018, 23:44
Sany Sany ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 29
Standard Vermisst März 1944 Raum Brody bzw Juli 1944 Kamionka/Lemberg

Liebe Forumsmitglieder,
mir sind vor kurzem Unterlagen von einem Verwandten in die Hände gefallen, der von Frau und Kind viele Jahre gesucht wurde und leider nie genaueres über seinen Verbleib heraus gefunden werden konnte... Allerdings in einer Zeit wo das Internet noch nicht existierte. Ich hoffe ihr könnt mir einen Anhaltspunkt geben wie und wo ich meine Suche und Forschung beginnen könnte...
Es gibt einen Brief vom Roten Kreuz aus dem Jahr 1951 in dem die Information mitgeteilt wird, dass ein Heimkehrer berichtete, er sei bis zum 15.03.1944 mit dem Gesuchten zusammen im Raum von Brody im Einsatz gewesen. Dort wäre der Gesuchte verwundet worden und mit den anderen Verwundeten den Russen übergeben worden.

Außerdem gibt es einen Brief vom 18.09.1944 von der Abwicklungsstelle in dem steht, dass der Gesuchte seit den schweren Kämpfen im Raum Kamionka in der Zeit vom 13.07. bis 20.07.1944 vermisst wird - er war San.Feldwebel. Er wurde am 17.07.1944 zum letzten Mal gesehen.
Seine Todeserklärung wurde 1957 auf den 31.12.1945 datiert. Alle Suchanfragen zur damaligen Zeit waren erfolglos.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.03.2018, 00:11
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.532
Standard

Hallo Sany

Wie mir scheint, liegen dir bereits viele Unterlagen vor, die es vom DRK und anderen Stellen gibt.
Du könntest eine erneute Anfrage beim Suchdienst des DRK machen und konkret nach Unterlagen aus russischer Kriegsgefangenschaft fragen, denn inzwischen haben sie darauf Zugriff. Du sagst er war San. Feldwebel, wird in den Briefen auch erwähnt, welcher Einheit er angehörte oder gibt es noch ein Foto von ihm in Uniform?

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.03.2018, 00:17
Sany Sany ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 29
Standard

Ich habe in dem Brief noch die Feldpostnummer 02777 gefunden und darüber beim DRK Suchdienst auch ein Bild.
Was kann man aus der Feldpostnummer erkennen? Auch eine Einheit? Oben am Rand steht gren.rgt 694
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg edmund st.jpg (40,5 KB, 14x aufgerufen)

Geändert von Sany (07.03.2018 um 00:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.03.2018, 00:32
Ahnemj Ahnemj ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2016
Beiträge: 254
Standard

Hallo.

Links und rechts am Rand steht wie man es lesen muß.
1 Zeile: Familienname, Vorname
2 Zeile: Beruf
3 Zeile: Geburtsdatum, LND-Buchstabe
4 Zeile: beheimatet 1939
5 Zeile: Dienstgrad, Zusatzbuchstabe zur Feldpost-Nr.
6 Zeile: Ort und Zeit der letzten Nachricht
__________________
LG ahnemj                
Geschwister zu sein ist wie ein Baum. Die Zweige mögen in unterschiedlichen Richtungen wachsen, doch die Wurzeln halten einen zusammen.


FN JORDAN Ostpreußen Kr. Mohrungen
FN RIPPERT Ostpreußen Kr. Mohrungen und Pruppendorf

Geändert von Ahnemj (07.03.2018 um 00:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.03.2018, 00:36
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.920
Standard

Hallo, Sany!

Auch ich habe einen Verwandten, der in der DRK-Liste als bis heute vermisst gilt, auch er war in Brody.

Im Inet gibt es einen Artikel über den "Kessel von Brody", da berichtet einer der wenigen Überlebenden. Wenn man das gelesen hat, hat man keine "Fragen" mehr und "wundert" sich auch nicht darüber, dass Tausende von Angehörigen nie mehr etwas gehört haben.

Ich meine, ich hätte das irgendwo abgespeichert, ich muss suchen; wenn ich es finde, lasse ich es Dich wissen.
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.03.2018, 00:47
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.920
Standard

Schon gefunden , Kasstor hatte mir den link damals geschickt:

"Hier auf S, 8 rechte Spalte http://www.e-periodica.ch/cntmng?pid...1964:130::1045 gibt es noch eine Schilderung des Regiments-Kommandeurs zum Geschehen und links eine Skizze. Die übergeordnete Einheit war demnach die 454. Sicherungs-Division."
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 07.03.2018, 01:02
Sany Sany ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 29
Standard

Vielen Dnak schon mal für Eure hilfe so spät am Abend, damit hätte ich gar nicht gerechnet... Toll!

Dienstgrad: "Fw" Ort und Zeit der letzten Nachricht: Brody 08/44

Was mich hier wundert, ist dass alle anderen die unter der Feldpostnummer gesucht werden meist bereits spätestens 07/44 das letzte Mal ein Lebenszeichen von sich gaben. Und wie kann es sein dass er angeblich ja bereits 03/44 an die Russen übergeben wurde. Habt ihr dazu noch Ideen oder gerne auch weiteres Lesematerial. @Scheuck: Vielen Dnak, dass werde ich jetzt lesen!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.03.2018, 01:03
Ahnemj Ahnemj ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2016
Beiträge: 254
Standard

Hallo.

@Scheuk der LINK hat keine Funktion.

@Sany
Suche per Standortname
Brody
ist KA 398

dann
Suche per Lagernummer
Buch KA
Seite 398
Dort stehen andere Soldaten die ihn vielleicht kannten.
__________________
LG ahnemj                
Geschwister zu sein ist wie ein Baum. Die Zweige mögen in unterschiedlichen Richtungen wachsen, doch die Wurzeln halten einen zusammen.


FN JORDAN Ostpreußen Kr. Mohrungen
FN RIPPERT Ostpreußen Kr. Mohrungen und Pruppendorf

Geändert von Ahnemj (07.03.2018 um 01:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.03.2018, 01:07
Sany Sany ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 29
Standard

Der Link funktioniert leider nicht
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.03.2018, 01:19
Sany Sany ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 06.03.2008
Beiträge: 29
Standard

Ich habe noch einen handgeschriebenen Brief - ich denke er ist von dem oben besagtem Heimkehrer... Ich kann die Schrift leider überhaupt nicht entziffern, mich würde natürlich interessieren was er schreibt... Könntet ihr mir dabei helfen?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
brody , kamionka , lemberg

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:56 Uhr.