Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 13.03.2018, 15:23
NDemidoff NDemidoff ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 86
Standard Nieroth 1667

Quelle bzw. Art des Textes:
Jahr, aus dem der Text stammt:
Ort und Gegend der Text-Herkunft:
Namen um die es sich handeln sollte:


Wenn der zu transkribierende Text nicht in deutscher Sprache verfasst ist, sind Sie hier falsch! Siehe gelbe Hinweisbox oben!

Bitte tippen Sie hier den Text Zeile für Zeile ein, soweit Sie diesen selbst entziffern können. Sie können unsichere Wörter mit einem Fragezeichen und fehlende Stellen mit Punkten kennzeichnen. Nennen Sie zumindest unbedingt die Orts- und Familiennamen, die im Text vorkommen (sofern lesbar bzw. bekannt)!
Eine Anrede, eine freundliche Bitte und am Schluss ein netter Gruß erhöhen die Motivation der Helfer!

Guten Tag, liebe Spezialisten!
Ich bitte Sie, den nächsten Text zu lesen (Fehler beheben), der sich auf die Familie von Nieroth bezieht ...
................................

*Zur besseren Wahrnehmung werde ich den Text in Fragmenten darstellen :

!!! Ich bitte Sie immer noch, auf jeden Buchstaben, Groß- und Kleinbuchstaben, verschmolzene und getrennte Rechtschreibung der Wörter zu achten!

Mit Dankbarkeit, Nikita
.....................................

Erleüchter , Hochwolgebohrner Herr , ReichsRath , |
Hochverordneter Königl . Gouverneür , ünd General= |
Stadthalter . Gnädiger Herr . |

Ew . Erl . Hochwolgeb . Excell . in Vnterthäniger aüffwertigkeit Supplicando anZütragen |
Kan ich nicht Vmbgehen , welcher gestalt ich albereit Ao . 1649 . Vor dem Konigl . |
LandGericht wieder sehl . H . Fabian Tiesenhaüßen Klage geführet , daß er Vnter= |
schiedliche Hewshläge nach Meinen güt Büxhöwden ansich geZogen , da ich Zü der |
Zeit dürch einen absheidt an das ManGericht Verwiesen , Sub Sign : O . welches aüch |
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg eaa0001_002_331-1-III_00061_.jpg (166,4 KB, 10x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.03.2018, 18:05
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 9.668
Standard

Nur mal vorweg:

Die vielen "ü", die du da hast, sind keine. Das sind u mit drüber gesetztem Distinktions-Zeichen (damit man sie vom n besser unterscheiden kann). Es sind und bleiben einfache u.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Hingucken oder nicht hingucken, das ist hier die Frage!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.03.2018, 18:43
NDemidoff NDemidoff ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 86
Standard

Ich danke dir für die wertvolle Beobachtung!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.03.2018, 18:47
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.021
Standard

Zitat:
Zitat von henrywilh Beitrag anzeigen
Nur mal vorweg:

Die vielen "ü", die du da hast, sind keine. Das sind u mit drüber gesetztem Distinktions-Zeichen (damit man sie vom n besser unterscheiden kann). Es sind und bleiben einfache u.
Das hatten wir schon im anderen Thread, ich glaube auf der dritten Seite.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.03.2018, 18:48
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.021
Standard

Erleuchter , Hochwolgebohrner Herr , ReichsRath , |
Hochverordneter Königl .* Gauverneur , und General= |
Stadthalter . Gnädiger Herr . |

Ew . Erl .* Hochwolgeb . Excell .* in Vnterthäniger auffwertigkeit Supplicando anZutragen |
Kan ich nicht Vmbgehen , welcher gestalt ich albereit Ao . 1649 . Vor dem Konigl .** |
Landgericht*** wieder sehl .* H .* Fabian Tiesenhaußen Klage geführet , daß er Vnter= |
schiedliche Hewschläge** nach Meinen gut Buxhöwden ansich geZogen , da ich Zu der |
Zeit durch einen abscheidt** an das Mangericht*** Verwiesen , Sub Sign : O .**** welches auch |

* Was wie ein „l“ aussieht, ist eine Abkürzungsschleife. König + Abkürzungsschleife (kein l) steht hier für Königlich(er)
** ganz typisches sch.
*** hier ist es klein, siehe das G bei Gnädiger
**** Was es hier bedeutet, weiß ich nicht, dies ist ein Zeichen für Sonntag

Alle Wörter mit K könnten auch mit k beginnen.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.03.2018, 18:54
NDemidoff NDemidoff ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 86
Standard

Ich danke Ihnen!
...............

in selbigen Jahr Augustj Monath den termin gesezet , Sign: D. aber in Zwischen |
sehl. Herr Tiesenhaüßen diese weld gesegnet , ünd sein die Vielfeltige Vngelegen= |
Heiten , Von Krig ünd pest , aüch Meines sehl. Sohnes todtes fall darZwischen |
Kommen , ünd dieser grenzstreit der Hewschläge Halber bis Dato ünerörtert |
geblieben , wie den aüch mit sehl. Bernard Rehbinders Erben , ich Zworten |
Vrtheill , Konigl. confirmation , ünd den posess habe , die grenzen aber |
mit kenn ünd MahlZeichen nicht befestiget , daß ich ein alter über 80. Jahriger , |
Meine Kindes Kinder gerne richtigkeit schaffen wolte , so Mir der liebe |
Got daß leben langer fristet . Wen den diese sachen Von solcher Be= |
wandnüs , des Ew. Erl. Hochwolgeb. Excell. Hohe ObrigKeit… gnadige assis= |
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg eaa0001_002_331-1-III_00061_.jpg (185,6 KB, 3x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.03.2018, 20:13
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 4.021
Standard

in selbigen Jahr Augustj Monath den termin gesetzet* , Sign: D. **aber in Zwischen |
sehl. herr Tiesenhaußen diese weld gesegnet , und sein die Vielfeltige Vngelegen= |
heiten , Von Krig und pest , auch Meines sehl. Sohnes todtes fall darZwischen |
Kommen , und dieser grentzstreit der Hewschläge halber bis Dato unerörtert |
geblieben , wie den auch mit sehl. Bernard Rehbinders Erben , ich Zworten |
Vrtheill , Konigl. confirmation , und den poseß habe , die grentzen aber |
mit kenn= und MahlZeichen nicht befestiget , daß ich ein alter über 80. Jahriger , |
Meine Kindes Kinder gerne richtigkeit schaffen wolte , so mir der liebe |
Got*** daß leben langer fristet ,. Wan dan diese sachen Von solcher Be= |
wandnüs ****, des Ew. Erl. Hochwolgeb. Excell. Hohe Obrigkeit(liche)***** gnadige aßis= |

* typisches tz
** Zeichen für Montag (Halbmond)
*** hier ist wohl ein großes G gemeint. Dann ist es im vorigen Text auch ein G bei „gericht“.
**** ist beides richtig, Bewandnüs, Bewandnus.
***** siehe Erklärung im ersten Teil
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.03.2018, 21:23
NDemidoff NDemidoff ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 86
Standard

Ich bin dir sehr dankbar!
...............

tenz Jch hierin bedürfftig . Alß ist Meine Vnterthanige Bitte , E. Erl. |
Hochwolgeb. Excell. gerühen in gnaden , daß Wierische MannGericht Zü Ver= |
ordnen , welches so woll mit sehl. Fabian Tiesenhaüßen Erben , die Zwischen |
Büxhoden ünd Hülliel instreit geZogene Hewschlage , besichtigen , ünd darüber |
erKennen mögen wos rechtens , als aüch daraüff nach Vrtheill ünd Konigl. |
confirmation die grenzen befestige Zwischen Mir ünd sehl. Bernard Rehbinders |
Erben , damit als wen müglig , meinen Kindern ünd Kindes Kindern beÿ |

Meinen Erbtagen rühe ünd fried geschaffet werde . Wie nün dieses |
Mein gesüch aüf der BilligKeit ünd abKürzüng der processen |
berühet , Also erworte gnädige erhörüng , ünd Verbleibe bis Zü |
lez gewertender stünde Meines Erbenß. |

Ew. Erl. Hochwolgeb. Excell. |
Gehorsambster diener. |
Wilhelm Nieroth |
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg eaa0001_002_331-1-III_00061_.jpg (205,8 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg eaa0001_002_331-1-III_00061__.jpg (42,7 KB, 2x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.03.2018, 23:23
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 9.668
Standard

-- gelöscht ---
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Hingucken oder nicht hingucken, das ist hier die Frage!

Geändert von henrywilh (13.03.2018 um 23:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.03.2018, 07:59
NDemidoff NDemidoff ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 86
Standard

Zitat:
Zitat von henrywilh Beitrag anzeigen
-- gelöscht ---
?

Mit freundlichen Grüßen, Nikita
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
nieroth

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:32 Uhr.