#1  
Alt 05.11.2016, 17:28
Benutzerbild von herby
herby herby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2006
Ort: Eifel
Beiträge: 1.889
Standard born on the voyage...1856

Liebe Mitforscher,

das Thema Wenzel Stadtherr hatten wir hier schon mal. Nach langer Suche habe ich die Familie nun endlich gefunden. Sie sind am 29. September 1856 an Bord der Bark Elise in NY angekommen.
In der Anlage einmal die Passagierliste und der Schluss der Liste, auf dem die Geburt der Ottilia Stadtherr verzeichnet ist. Hier steht zwar nur "Stadchen" oder sowas..., aber das müsste sie sein.
Meine Frage ist nun, wenn die Elise von Bremen nach NY geschippert ist und Ottilia wie in allen verfügbaren Dokumenten nachzulesen ist, am 29. August an Bord geboren ist, das Schiff vier Wochen später ankam, wo könnte sie ungefähr geboren sein??? Wo war das Schiff am 29. August ?...

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Herbert
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 29091856Elisea.jpg (256,7 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg Otti.jpg (250,4 KB, 9x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.11.2016, 17:34
Hobby-Forscher Hobby-Forscher ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2015
Ort: die goldene Mitte
Beiträge: 668
Standard

Hallo Herbert,

das kommt sicherlich auf die Geschwindigkeit des Schiffes an. Glaube nicht, dass man das pauschal sagen kann, wo sich das Schiff befunden haben muss, zumal die Route bestimmt nicht immer linear verlief und die Geschwindigkeit nicht immer gleich war.

Wenn Du den Schiffsnamen kennst, könntest Du nach der Reisegeschwindigkeit recherchieren und, wenn Du ja schon die Dauer der Reise hast, den ungefähren Standort bestimmen (das aber nur sehr, sehr grob). Da das Schiff aus Deutschland kam, nehme ich mal an, dass deine Ottilia bei Geburt auf See dann die deutsche "Staatsbürgerschaft" erhalten hat?
__________________
Gruß
der "Hobby-Forscher"

Geändert von Hobby-Forscher (05.11.2016 um 17:35 Uhr) Grund: Richtigstellung
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.11.2016, 21:03
Benutzerbild von herby
herby herby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.12.2006
Ort: Eifel
Beiträge: 1.889
Standard

Hallo Hobby-Forscher,

danke dir für deine Überlegungen und Hinweise. Vielleicht hat ja jemand Zugriff auf die Abfahrtsdaten aus Bremen..wäre ein erster Schritt.
Über die Bark Elise gibt es leider wenig Daten, sodass ich hier auf die Erfahrung anderer Fachleute angewiesen bin, die einschätzen können, wie schnell eine Bark seinerzeit von Bremen nach NY war. Da spielen natürlich viele Faktoren eine Rolle und....
ist nur ein Versuch.

Viele Grüße
Herbert
p.s. Ort: die goldene Mitte , wohnst du im Eichsfeld ?

Geändert von herby (05.11.2016 um 21:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.11.2016, 21:54
pssld pssld ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2012
Beiträge: 436
Standard

Hallo Herbert,

hier: http://archiver.rootsweb.ancestry.co...-12/0881732572
findest Du einige Informationen zur Bark Elise. Unter anderem auch dies:

"The New York newspapers report the following on the arrival of the voyage
carrying Charles's ancestor: Bremen bark Elise, Nordenholdt, master,
arrived at New York on 28 September 1856, 53 days from Bremen, with
merchandise and 171 passengers."

Leider sind diese 53 Tage nur für diese Reise gültig. Bei einer anderen Überfahrt sind 38 Tage angegeben. Also alles sehr wetterabhängig. Vielleicht hilft es Dir ja trotzdem.
__________________
Freundliche Grüße
Lutz
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.11.2016, 21:56
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.876
Standard

Hallo, Herby!

Vielleicht haben einige Foren-Mitglieder auch vor ein paar Jahren die Dokumentation "Windstärke 8" im Fernsehen gesehen.

Es ging dabei um 43 Personen (Erwachsene und Kinder), die sich in das Jahr 1855 zurückversetzt haben und von Bremerhaven unter authentischen Bedingungen nach New York gesegelt sind. - Ich habe die Sendungen damals gesehen und weiß noch ganz genau, dass sie kurz nach Weihnachten endlich in NY ankamen, ein paar Tage später als eigentlich geplant. Im Inet kann man nachlesen, dass sie am 16.10. losgeschippert sind.

Für mich war das ein ganz, ganz toller Film, und ich war froh, nicht dabeigewesen zu sein

Zurück zu Deiner Frage:
Okay, ich weiß nicht mehr, welche Art Schiff das in jener Doku gewesen ist; wahrscheinlich aber ein kleineres. - Egal, auf jeden Fall haben sie gute 12 Wochen bis NY gebraucht; "Deine Elise" war zum Zeitpunkt der Geburt vier Wochen unterwegs. Man könnte also doch sagen, sie hatten die Hälfte der Strecke hinter sich, oder?

Frag mich jetzt bitte nicht, wo "die Hälfte" liegt ; die "Elise" wird ganz sicher die "historische Süd-Route" genommen haben.
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.11.2016, 22:17
Benutzerbild von herby
herby herby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.12.2006
Ort: Eifel
Beiträge: 1.889
Standard

Hallo Lutz und Scheuck,

das ist alles sehr interessant..ja, Nordenholt war der Kapitän und 53 Tage ist ja ein guter Anhaltspunkt.
Also so mitten drin auf der Süd Route....find ich klasse.
Danke euch
Herbert
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Nordenholt.jpg (262,5 KB, 8x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.11.2016, 22:30
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.876
Standard

Herby,

wenn das noch im Inet möglich ist (eine Weile war es das), guck Dir den Film mal an; sehr interessant.

Mitten im Nirgendwo unter diesen Um- und Zuständen ein Kind auf die Welt zu bringen bzw. geboren zu werden .... Ganz "schlechtes Karma" ; weißt Du etwas über das Kind? Hat es die Reise (lange) überlebt?
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.11.2016, 22:57
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.876
Standard

Hier ist die "südliche Route" zu sehen

Windstärke 8 - Ein Treffen an Bord nach 10 Jahren - Fridtjof Nansen
http://www.fnansen.de/berichte-somme...dstaerke8.html
15.06.2015 / 22:45 Uhr -> Windstärke 8 - Das Auswandererschiff 1855 - 1. Aufbruch. 22.06.2015 / 22:45 Uhr -> Windstärke 8 - Das Auswandererschiff 1855 - 2.

etwas runterscrollen ...
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck

Geändert von scheuck (05.11.2016 um 23:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.11.2016, 23:19
Benutzerbild von herby
herby herby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.12.2006
Ort: Eifel
Beiträge: 1.889
Standard

das ist ja klasse. Ja, das Kind hat sich prächtig entwickelt, hat 1873 in New Munich, Minnesota den John B. Hiltner geheiratet und hatte sechs Kinder. Gestorben ist sie am 03. Juli 1931 in Stearns, Minnesota...
Das hat mich alles hier sehr gefreut...
Vielen Dank
Herbert
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Otti.jpg (3,9 KB, 11x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.11.2016, 23:40
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.876
Standard

Super ....
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:51 Uhr.